Amira und Oliver Pocher sind hier im Studio von "Let's Dance" zu sehen.
Amira und Oliver Pocher sind hier im Studio von "Let's Dance" zu sehen.Bild: Joshua Sammer/Getty Images

"Let's Dance"-Star Amira Pocher sicher: "Weiß schon jetzt, dass er auf jeden Fall Teil des Finales sein wird"

20.03.2022, 15:36

Am Freitagabend findet bereits die vierte Live-Show von "Let's Dance" statt. Vergangene Woche gab es coronabedingt gleich mehrere Ausfälle: Lilly zu Sayn-Wittgenstein-Berleburg, Caroline Bosbach und Timur Ülker wurden positiv getestet und mussten aussetzen. Nun sind sie wieder mit von der Partie. Dafür fällt allerdings wegen Corona Profitänzerin Kathrin Menzinger aus, die bisher zusammen mit René Casselly auf dem Tanzparkett glänzte.

Zuletzt holten die zwei 29 Punkte und bekamen vom Publikum für ihren Quickstep zu "It Don't Mean A Thing" von Duke Ellington Standing Ovations. "Nach dem Tanz hier zu stehen und so ein Feedback von dem Publikum zu bekommen, ist das größte Geschenk", sagte der Zirkusartist begeistert. Mit ihrer Performance sicherten sie sich obendrauf auch noch den Bonuspunkt für die meisten Anrufe.

In der neuesten Podcastfolge von Amira und Oliver Pocher sprach das Paar nun über die aktuellen Entwicklungen in der Tanzshow. Dabei wurde schnell klar, was besonders die Moderatorin von dem einstigen "Ninja Warrior"-Gewinner denkt. Der Komiker setzte derweil eine Spitze in Richtung seiner Frau und witzelte über eine mögliche Trennung.

Amira und Oliver Pocher sprechen über den klaren Favoriten

Bevor sie mit ihrem eigentlichen Podcast starteten, gab es zunächst eine Verkündung. Der Komiker erklärte nämlich: "Diese Ausgabe ist die letzte von 'Die Pochers hier'. Es gibt einen Vereinswechsel, wir werden zu einem neuen Anbieter gehen." Wo die zwei künftig ihren Podcast veröffentlichen, wurde allerdings noch nicht bekanntgegeben. 104 Folgen wurden bisher bei Audio Now gezeigt. Die Fans können allerdings aufatmen, denn sie werden weitermachen.

Schnell ging das Paar dann auch schon zur Tagesordnung über. Pocher zeigte sich zunächst darüber verblüfft, dass in der neuen "Let's Dance"-Ausgabe fast alle wieder mittanzen. "Das kann ich fast gar nicht glauben, dann wird das eine Drei-Stunden-Show." Amira ergänzte, dass Profitänzerin Kathrin allerdings ersetzt werden muss. Für sie springt Regina Luca ein und wird mit René Casselly eine Rumba zeigen. Der Comedian meinte zu seinen bisherigen Tanzdarbietungen übrigens:

"Beim Tanzen macht er auch jedes Mal gefühlt zwölf Flickflacks und springt da irgendwo runter. Er ist akrobatisch, muss man schon sagen, der Beste und Spektakulärste da."

Amira pflichtete bei: "Manche hätten es da sicher mit der Akrobatik übertrieben. Ich finde bei ihm ist es trotzdem eine coole Mischung. Man denkt nicht: 'Hör jetzt mal auf, wir sind hier beim Tanzen.' Es wird wirklich noch viel getanzt. Was er da für einen Quickstep gemacht hat, war nicht normal. Das sieht alles gut aus." Und weiter:

"Mit der Spannung, den Schritten, dem Durchhaltevermögen im Tanz: Das ist der absolute Wahnsinn, wie der das macht. Und er hat gesagt, er ist gespannt auf die lockeren, freien Teile. Da wird es vielleicht interessant bei ihm. Aber ich weiß, dass er selbst das schaffen wird. Er ist zurecht auch einer der Favoriten, auch von der Jury. Ich bin gespannt, was heißt gespannt, ich weiß schon jetzt, dass er auf jeden Fall Teil des Finales sein wird. Hundertprozentig. Wir können jetzt gerne wetten."

Pocher wies zunächst darauf hin, dass die Zuschauer teilweise anders reagieren, als man es erwarten würde. Dennoch räumte er ein: "Aber ja, natürlich ist er Stand jetzt einer der Favoriten und diesen Extrapunkt hat er auch noch geholt. Das heißt, obwohl Janin letzte Woche ihre Trennung vertanzt und 30 Punkte bekommen hat." Amira war besonders ergriffen von Janin Ullmanns Leistung. Sie meinte nämlich:

"Wir sehen unsere Kollegen erst am Donnerstag, wenn wir eine Durchlaufprobe machen. Da habe ich das erste Mal ihren Contemporary gesehen und hatte wirklich Pipi in den Augen. Das hat mich so berührt. Sie hat das so super transportiert, man hat das richtig gespürt. Das war der absolute Wahnsinn, gerade live, das war schon echt stark. Ich hätte schwören, wetten können, dass sie den Punkt kriegt, weil sie auch einen Punkt mehr hatte. Aber am Ende macht ein Punkt jetzt auch nicht so viel aus. René hat ihn absolut zurecht mehr als verdient."

Direkt im Anschluss stichelte der Komiker plötzlich in Richtung seiner Frau und sagte: "Vielleicht sollte ich mich auch mal von dir trennen, damit du dann so einen Contemporary hinlegen kannst. Die Frage ist, ob du dann auch so auf der Tanzfläche weinen wirst. Lass alles raus."

Amira konterte prompt und entgegnete daraufhin: "Nein, Oli, würde ich nicht, weil wir uns nie trennen werden." Der Vater von fünf Kindern lachte und fügte mit einem Augenzwinkern hinzu: "Wir haben einen neuen Podcastvertrag unterschrieben, das wäre jetzt echt blöd, wenn wir uns jetzt trennen würden."

(iger)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Pietro Lombardi macht pikante Aussage über neue Liebe Laura: "Das ist FSK 18"

Pietro Lombardi ist wieder mit seiner Ex-Freundin Laura zusammen. Jetzt verrieten die beiden einige Details zu den damaligen Trennungsgründen und wie sie sich ihre gemeinsame Zukunft vorstellen.

Zur Story