Amira und Oliver Pocher teilen immer mal wieder gegeneinander aus.
Amira und Oliver Pocher teilen immer mal wieder gegeneinander aus.
Bild: imago images/ Andre Lenthe

"Hast du das gerade ernsthaft gesagt?": Amira wehrt sich gegen Pochers Verbalattacke

14.12.2020, 15:56

Über die Datingplattform Tinder lernten sich Amira und Oliver Pocher kennen und lieben. Im vergangenen Jahr sagten sie auf den Malediven schließlich "Ja". Damals war die mittlerweile 28-Jährige bereits mit ihrem ersten Sohn schwanger. Jetzt erwarten die beiden wieder Nachwuchs. Zwischen all der Harmonie knallt es allerdings auch immer wieder zwischen den beiden.

Sätze wie "Du kannst das bei deinen Kindern nach der Scheidung anders machen", "Habe Lust, dir ins Gesicht zu schlagen" oder auch "Diese beschissene Art" sind keine Seltenheit im Hause Pocher. Vor laufenden Kameras oder eben in ihrem Podcast knallen sie sich immer mal wieder harte Sprüche an den Kopf. Das Paar nimmt allerdings seine Entgleisungen stets mit Humor.

Bei der neuesten Podcast-Folge von "Die Pochers hier!" war es mal wieder so weit und der Comedian glänzte nicht durch einen lustigen Gag, sondern eher durch eine fiese Verbalattacke gegen seine Liebste. Die setzte sich schnell zur Wehr und konterte prompt.

Oliver Pocher mit klarer Ansage

Zunächst hörte sich das Gespräch von Oliver und Amira in ihrer neuesten Folge durchaus harmonisch an. "Du gibst mir in jeder Lebenssituation immer das Gefühl, dass ich gut aussehe." Pocher stimmte zu: "Das ist ja auch so." Die 28-Jährige lobte ihren Liebsten in den höchsten Tönen:

"Du machst mir immer Komplimente. Du gibst mir das Gefühl, dass ich mir keine Sorgen machen muss und das ist sehr viel wert."

Doch dann sagte der Comedian plötzlich: "Es gibt auch keine. Wenn jetzt eine besser aussieht oder so, würde ich komplett meine Fresse halten, weil das der größte Fehler ist, den man machen kann. Das kannst du dir zehn Jahre lang anhören. Einfach einmal die Fresse halten."

Amira entgegnete prompt: "Umgekehrt funktioniert das Ganze aber auch mein Schatz, ne?" Den kleinen Seitenhieb konterte Pocher übrigens mit folgenden Worten:

"Wenn du sagst, der neue Bachelor ist schon ein Schnuckelchen, wenn so ein Satz kommt, dann kriegst du auch gleich einen Roundhouse-Kick in die Fresse. Dann sage ich: Jetzt ist auch mal gut hier."

Amira wiederholte erstmal ungläubig den Satz des Komikers: "Roundhouse-Kick in die Fresse, hast du das gerade ernsthaft gesagt?" Pocher erklärte dazu allerdings schnell: "Verbal natürlich, ich würde jetzt nicht zu einem Kung-Fu-Sprung antreten und dich K.o. treten." Schnell war das Thema abgehakt und der Comedian gestand sich ein:

"Ich weiß rein körperlich ganz genau, dass jeder Sportler oder jemand, dessen Leben daraus besteht, fünf Mal die Woche einen Protein-Shake zu sich zu nehmen und fünf Mal die Woche bei McFit rumhängt, körperlich deutlich besser aussieht. Dann kommt aber ganz viel anderes dazu, wo es dann komplett nachlässt, wo du dann anfängst, mit denen über irgendwelche Sachen zu reden, die wirklich wichtig im Leben sind. Dann wird es ein bisschen komplizierter."

Amira sagte schließlich zu Pochers Selbsteinschätzung: "Ich vergleiche dich auch nicht mit anderen Männern." Ganz selbstbewusst sagte er dann zum Schluss: "Das ist auch echt schwer. Ich bin ein einzigartiges Unikat." Das ließ Amira übrigens so stehen.

(iger)

Royal-News: Prinz Philips Testament bleibe lange unter Verschluss

Seit dem Harry und Meghan den royalen Rückzug verkündeten, folgt ein Skandal nach dem nächsten. Besonders das Enthüllungsinterview von Meghan und Harry sorgte weltweit für Schlagzeilen. Sogar die Queen meldete sich dazu in einem persönlichen Statement zu Wort und ging auf die Vorwürfe ein, die das Paar im Gespräch mit Oprah Winfrey äußerte. Sie sei trotz teils verschiedener Sichtweisen "traurig" über Meghans und Harrys Kummer und die aufgeworfenen Fragen, "insbesondere die, die sich …

Artikel lesen
Link zum Artikel