Unterhaltung
Bild

TV-Gesicht Sophia Thomalla ist mittlerweile auch Investorin. Nun wurde der Start-up-Firma, in die sie investiert hat, das Werbebanner geklaut. Bild: Getty Images/ Matthias Nareyek

Dreiste Diebe klauen Sophia-Thomalla-Werbebanner – die schießt gegen Feministinnen

Vor wenigen Monaten wurde bekannt, dass Sophia Thomalla zum ersten Mal in ein Start-up investiert hat. Die Branche überrascht, denn es handelt sich dabei um die Firma Schüttflix aus Güterloh. Dahinter steckt eine App für die Weitervermittlung von Baumaterialien wie Sand oder Schüttgut. Der "F.A.Z." sagte das TV-Gesicht im Interview: "Die Baubranche finde ich überhaupt nicht unsexy. Ich finde eher vegane Kaffeeläden unsexy."

Somit wurde sie nicht nur selbst zur Investorin des Start-ups, sondern ziert auch seitdem großflächige Werbeplätze. Wie Sophia jetzt auf Instagram verkündet, wurde ein Plakat von ihr mit dem Slogan "Echte Kerle versetzen keine Mädels, echte Kerle versetzen Berge" unrechtmäßig entwendet.

Sophia Thomalla schreibt Neun-Meter-Banner zur Fahndung aus

Auf ihrem Instagram-Profil schreibt die 30-Jährige:

"Fahndung! Tatort: Erfstadt – Baustelle. Täter: Unbekannt! Es wurde mein Banner geklaut. Hey Dieb, wenn du dich outest, verpasse ich dir eine Widmung auf mittlerweile ja DEINEM Banner. Und einen Schüttflix-Kalender packe ich dir auch noch gratis oben drauf. Ich meine, wer sich einen neun Meter langen Werbebanner zu Hause aufhängt – not bad."

Die Moderatorin meint auch den Grund zu kennen, warum das Werbeplakat mit ihrem Konterfei geklaut wurde. Nicht nur der Spruch müsse dabei betrachtet werden, sondern auch das Motiv. Sophia, Freundin von Kicker Loris Karius, zeigt sich auf dem Plakat mit laszivem Blick und einem engen Latexkleid auf einem Schotterhaufen liegend. Sophia sagt dazu auf Instagram:

"Hätte ich mal, wie von den Über-Feministinnen empfohlen, doch den Rollkragen-Pullover angezogen. Dann hätte das Ding sicher dort gehangen, bis es Wurzeln schlägt."

Mehr als 21.000 Menschen haben den Post mittlerweile mit einem Herzen markiert, über 500 Kommentare gab es für ihren Beitrag. Ein Follower schreibt: "Ich vermute, dass nur ca. drei Meter vom Banner benötigt werden." Eine andere Abonnentin meint: "Jeder will ein Stück von dir." Viele Fans fordern: "Dieb, bring das Teil wieder zurück!" Und auch eine Botschaft zwecks Feminsmus bekommt Sophia mit auf den Weg: "Eine Feministin ist für mich eine Frau, die tut, was sie will. Also bist du die Ur-Feministin."

(iger)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Rapperin Nura zieht bitteres Fazit zu Xavier Naidoo: "Du bist verloren"

Nach Rassismus-Vorwürfen wurde Sänger Xavier Naidoo am Mittwochnachmittag mit sofortiger Wirkung von seinem "DSDS"-Juryjob entbunden. Erst wenige Stunden zuvor hatte Naidoo die schweren Anschuldigungen gegen sich vehement zurückgewiesen. Er reagierte damit auf eine Debatte um ein Video, in dem er ein Lied mit umstrittenen Textzeilen singt.

Wörtlich heißt es in einer Zeile: "Ich habe fast alle Menschen lieb, aber was, wenn fast jeden Tag ein Mord geschieht, bei dem der Gast dem Gastgeber ein …

Artikel lesen
Link zum Artikel