Britney Spears ist von ihrer Schwester und ihrer Mutter enttäuscht.
Britney Spears ist von ihrer Schwester und ihrer Mutter enttäuscht.Bild: imago images / Favier/E-PRESSPHOTO.COM

"Dir und Mama in die Fresse zu schlagen": Britney Spears legt gegen ihre Familie nach

21.01.2022, 09:00

Der Streit zwischen Britney und Jamie Lynn Spears geht in die nächste Runde. Dass die Schwestern seit Längerem nicht das beste Verhältnis zueinander haben, ist kein Geheimnis. Ein Grund für ihren Zoff: Britney fühlt sich von Jamie Lynn hintergangen, weil sie sie in ihrem Kampf gegen die Vormundschaft ihres Vaters nicht genügend unterstützt haben soll. Jamie Lynn hingegen behauptet in einem aktuellen Interview, dass sie mit der Sache nie etwas zu tun hatte. Außerdem gab sie an, zu Beginn der Vormundschaft mit eigenen Problemen beschäftigt gewesen zu sein.

Nun gibt es einen weiteren Punkt, bei dem die Schwestern aneinander geraten sind. In dem Podcast "Call Her Daddy" sprach Jamie Lynn über das Beziehungs-Aus von Britney und Justin Timberlake im Jahr 2002. Unter Tränen schilderte sie, dass sie die Trennung sehr traurig gemacht habe. Das konnte und wollte Britney so nicht stehen lassen und teilte im Netz gegen ihre Schwester aus.

Britney Spears fühlte sich nach Trennung vernachlässigt

In einem neuen Instagram-Beitrag schilderte die 40-Jährige, wie sie die Zeit nach der Trennung von Justin Timberlake in Erinnerung hat. "Ich flog nach Hause zu Jamie Lynn, die auf der Couch saß und ihre Fernsehsendungen schaute, gleich nachdem Justin und ich uns getrennt hatten. Ich war dort ein Geist", klagte die "Toxic"-Interpretin im Netz.

Britney Spears und Justin Timberlake waren zwischen 1998 und 2002 ein Paar.
Britney Spears und Justin Timberlake waren zwischen 1998 und 2002 ein Paar.Bild: imago images / MediaPunch / imago images / MediaPunch

Außerdem war sie aus mehreren Gründen eifersüchtig auf ihre jüngere Schwester: "Ich habe mein ganzes Leben gearbeitet und wusste nicht, wie es ist, von meiner Mama bedient zu werden – einfach dazusitzen und ein Schokomilchshake serviert zu bekommen", erinnerte sie sich zurück. Währenddessen habe die zwölfjährige Jamie Lynn stundenlang vor dem Fernseher gelegen und sich dann im Pool vergnügt, führte sie aus und ergänzte bitter:

"Ich war geschockt, weil man Leben nie so war. Justins Familie war das Einzige, was ich jahrelang kannte und plötzlich waren die Dinge anders."

Jamie Lynn habe damals ihre erste Sendung auf Nickelodeon bekommen und Britney habe dadurch nicht die nötige Aufmerksamkeit bekommen: "Ich bin erwachsen, oder? Aber damals brauchte ich vielleicht ein wenig Unterstützung. Es war auf dem Cover des 'People'-Magazins, Leute tauchten auf und wie Jamie Lynn richtig gesagt hat, ich hatte Angst", klagte sie weiter.

Auch Britneys Mutter bekommt ihr Fett weg

In ihrem Post wetterte Britney auch gegen ihre Mutter Lynne: "Meine Mutter nahm Schmerzmittel und konnte sich im Haus kaum noch unterhalten, weil sie und mein Vater sich getrennt hatten. Sie war völlig fertig. Ich erinnere mich daran, wie sie während eines Gesprächs auf dem Boden saß und nicht wieder aufstand." Zum Abschluss fand sie noch einmal deutliche Worte gegen ihre Schwester und ihre Mutter:

"Jamie Lynn, ich war nicht stark genug, um zu tun, was ich hätte tun sollen – dir und Mama in die Fresse zu schlagen."

In den Kommentaren unter dem Post zeigten sich zahlreiche User solidarisch mit Britney Spears und stärkten ihr den Rücken. "Ich hoffe, dass du dich von dem Trauma erholst, das du durchlebt hast" und "Britney Spears ist das perfekte Beispiel für Stärke", schrieben unter anderem zwei User. Und ein weiterer richtete in diesem Zusammenhang einen konkreten Vorschlag an die Sängerin: "Du musst ein großes Interview geben und dein eigenes Buch schreiben. Und du musst eine Unterlassungserklärung gegen all diese Leute erwirken."

Angeblich soll Britney Spears auch bereits ein großes Enthüllungs-Interview planen, in dem sie gegenüber Oprah Winfrey auspacken will. Eine Quelle sagte in diesem Zusammenhang im Gespräch mit "The Sun": "Britney ist zutiefst verletzt und wütend, dass andere, die behaupten, sie zu lieben, immer wieder versuchen, ihre Geschichte zu erzählen, obwohl es doch ihre eigene ist." Laut dem Insider könnte das Interview bereits dieses Jahr stattfinden.

Weiterer Prozess gegen Vater steht an

Unterdessen nimmt auch der Streit mit ihrem Vater Jamie Spears kein Ende. Am vergangenen Mittwoch wurde bekannt, dass es zu einem weiteren Gerichtsprozess gegen diesen kommen wird. Bei einer Anhörung am Mittwoch in Los Angeles setzte Richterin Brenda Penny einen entsprechenden Termin für den 27. Juli fest. Wie unter anderem das "Rolling Stone Magazine" berichtet, soll der Anwalt von Britney Spears, Mathew Rosengart, Jamie Spears in einer hitzigen Debatte vorgeworfen haben, dieser habe seine Tochter während der Vormundschaft "elektronisch abgehört". Dem Anwalt zufolge, soll im Schlafzimmer der 40-Jährigen heimlich ein entsprechendes Abhörgerät installiert worden sein. Der Anwalt ihres Vaters wies diese Anschuldigung allerdings prompt zurück.

Außerdem wolle Rosengart weitere Vorwürfe untersuchen lassen, wonach sich der Vater an dem Millionenvermögen seiner Tochter bereichert haben soll, wie die Deutsche Presse-Agentur berichtet. Jamie Spears pocht auf weitere Zahlungen für sich und sein Anwaltsteam für geleistete Arbeit während der Vormundschaft. In dem Geldstreit von Tochter und Vater fällte die Richterin dennoch zunächst keine Entscheidung. Sie sah davon ab, der Sängerin die Anlage einer Geldreserve für mögliche Zahlungsforderungen vorzuschreiben, wie "Variety" berichtete. Demnach kann Britney Spears über ihr Millionenvermögen frei verfügen.

Langer Weg aus der Vormundschaft

Nach 13 Jahren hatte ein Gericht in Los Angeles die Vormundschaft über die US-Sängerin aufgehoben. "Die Vormundschaft über die Person und das Vermögen von Britney Spears ist hiermit beendet", sagte Richterin Brenda Penny bei einer Gerichtsanhörung Mitte November letzten Jahres in Los Angeles. Seit 2008 hatte Spears Vater Jamie die Vormundschaft seiner berühmten Tochter inne, nachdem diese aufgrund beruflicher und privater Probleme einen psychischen Zusammenbruch erlitt.

(swi/minu)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Durchfall-Drama im "Sommerhaus der Stars": RTL schreitet ein
Was ist nur mit den "Sommerhaus"-Herren los? Einer nach dem anderen macht schlapp. Nach Mario Baslers Rücken sorgt nun Stephen Dürrs Darm für Aufruhr. Und auch Cosimo scheint es nicht ganz gutzugehen ...

Was für eine – Verzeihung – beschissene Situation: Stephen Dürr stand im hautengen Ganzkörperanzug irgendwo auf einem Bocholter Feld und sollte ein Spiel absolvieren, doch sein Darm meldete sich zu Wort – ganz ohne Charme. Der Schauspieler wusste weder ein noch aus. Auch Frau Katharina konnte ihn nicht beruhigen. Es flossen bitterliche Tränen. Stand ein Fäkal-Malheur kurz bevor? Doch als ein RTL-Mitarbeiter vor die Kameras trat, wendete sich das Blatt ...

Zur Story