Unterhaltung
 VIP Fotocall zur LOral Paris Bar Room No. 311 Lena Meyer-Landrut VIP Fotocall zur LOral Paris Bar Room No. 311 in Berlin in cer alten Muentzeam 21.02.2020 *** VIP Fotocall to LOral Paris Bar Room No 311 Lena Meyer Landrut VIP Fotocall to LOral Paris Bar Room No 311 in Berlin in cer old Muentzeam 21 02 2020 PPM

Lena Meyer-Landrut: Die Sängerin zeigt sich immer seltener. Bild: imago images/ Ralf Mueller

"Bleibe noch eine Weile versteckt": Lena Meyer-Landrut kündigt erneut Rückzug an

Lena Meyer-Landrut gönnte sich vor wenigen Wochen eine Auszeit und entspannte sich während eines Urlaubs. "Morgens ins Meer, essen, lesen, schlafen, kniffeln, essen, tanning, abends ins Meer, essen, schlafen", schrieb sie zu einem Beitrag auf Instagram. Sonst ist es eher ruhig um die Sängerin geworden. Auf Konzerte und Auftritte musste Lena aufgrund von Corona wie viele ihrer Kollegen verzichten.

Im August postete die 29-Jährige dann ein Bild von einem Fotoshooting, das seit langer Zeit wieder stattfinden konnte. Ihren Fans ist nicht entgangen, dass sich die Musikerin mehr und mehr zurückgezogen hat. In unregelmäßigen Abständen veröffentlicht sie hin und wieder mal einen seltenen Schnappschuss aus ihrem Alltag. Eher bekommen ihre 3,5 Millionen Abonnenten allerdings professionelle Aufnahmen zu sehen. Nun hat sich Lena bei ihren Fans zu ihrem Rückzug zu Wort gemeldet.

Lena Meyer-Landrut erklärt sich

Auf Lenas letztem Beitrag ist zu sehen, wie sie genüsslich in eine Wassermelone beißt und sich damit symbolisch vom Sommer verabschiedet. Dazu schreibt sie: "Goodbye Berlin Summer. Darauf noch ein letztes Mal Wassermelone." Innerhalb von 16 Stunden haben über 124.000 Nutzer den Post mit einem Herzen markiert. Es hagelt fast 800 Kommentare.

Ein Fan schreibt: "Es freut mich gerade so doll, dass du etwas gepostet hast. Ich vermisse dich." Die Künstlerin lässt es sich nicht nehmen, prompt zu antworten und zu erklären, warum sie sich gerade so rar macht:

"Ich vermisse euch auch! Mir tut die Pause gerade aber auch sooo gut und ich denke, ich bleibe noch ein wenig versteckt, um dann wieder mit voller Power und einem Haufen Musik zurückzukommen."

Bild

Lena Meyer-Landruts Antwort: Hier bezieht sie direkt Stellung. Bild: Instagram/ Lena Meyer-Landrut

Ein weiterer Abonnent meint übrigens dazu: "Nimm dir die Zeit, die du brauchst. Freue mich aber trotzdem schon sehr darauf, wenn du wieder ein bisschen mehr back bist." Die meisten Follower können es kaum erwarten, wieder mehr von der "Satellite"-Interpretin zu sehen und zu hören. Sie zeigen sich allerdings verständnisvoll und meinen: "Nimm dir alle Zeit der Welt, die du brauchst. Wir lieben dich, egal ob du aktiv bist oder nicht. Wir unterstützen dich."

Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass Lena sich eine Auszeit gönnt. Bereits Anfang des Jahres hatte sie eine Auszeit angekündigt. Damals schrieb sie auf Instagram: "Verabschiede mich hiermit, breche auf zu einem kleinen Social-Media-Detox." Zuvor hatte sie sich außerdem eine längere kreative Pause genommen. 2018 sagte Lena dazu: "Manchmal muss man sich einfach mal rausziehen und alle Ablenkungen ausschalten."

(iger)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

Hitziger Sprach-Talk bei "Hart aber fair": Nicht mehr Junge, sondern "Kind mit Penis"?

Frank Plasberg gönnt sich eine Corona-Pause und beackert bei "Hart aber fair" ein ganz anderes Thema: "Streit um die Sprache: Was darf man noch sagen und was besser nicht?" Zigeunersauce und Mohrenstraße gelten heute als rassistisch, finden die einen, die anderen beklagen sich, dass man "gar nichts mehr sagen" dürfe.

Frank Plasberg findet "lebenslanges Lernen ist nichts Schlechtes" und bezieht sich damit auf die Sprache. Aber so ganz überzeugt scheint er davon nicht zu sein. Denn er zitiert …

Artikel lesen
Link zum Artikel