MontanaBlack bestätigte in einem Twitch-Stream nun, dass er tatsächlich wieder Single ist.
MontanaBlack bestätigte in einem Twitch-Stream nun, dass er tatsächlich wieder Single ist.Bild: dpa / Philipp Schulze

MontanaBlack erklärt sich in Stream: Das könnte der Grund für seine Auszeit gewesen sein

10.03.2022, 12:06

Am 19. Februar verkündete MontanaBlack Überraschendes auf Twitter: Der Twitch-Star, der eigentlich mindestens dreimal pro Woche auf der Streaming-Plattform streamt und dabei Hunderttausende Fans unterhält, wollte eine Pause einlegen. "Aktuell bin ich wohl am tiefsten Punkt meines Lebens angekommen, körperlich und mental", schrieb er kryptisch.

Es seien einige Dinge in seinem Leben außerhalb des Internets passiert – und Monte brauche Zeit, "um wieder der Alte zu werden". Wann er zurückkehren wolle, wusste er seinerzeit noch nicht. Lange mussten sich seine Abonnenten aber nicht gedulden, denn nicht einmal eine Woche später meldete sich Marcel Eris, wie MontanaBlack mit bürgerlichem Namen heißt, wieder auf Twitch zurück.

In seinem Stream ließ er jedoch den Auslöser für seine Netz-Auszeit offen. Seinen Zuschauern erklärte der 33-Jährige lediglich: "Es sollte ganz allein meine Entscheidung sein, ob ich was dazu sagen will oder nicht. Aktuell halte ich es für nicht essenziell wichtig. Man muss es respektieren, dass ich für mich eine kleine Auszeit nehmen möchte, weil ich körperlich und mental sehr am Ende war." Nun lieferte Monte aber doch einen möglichen Grund in einem aktuellen Stream.

MontanaBlack bringt Liebeskummer für Netz-Auszeit ins Spiel

Eigentlich sollte seine Rückmeldung kein vollständiges Comeback auf Twitch werden, de facto war es aber dann doch so: Seit Ende Februar streamt Monte wieder regelmäßig und betonte, dass ihm vor allem mehrere Zahn-OPs sehr zugesetzt hätten: "Viereinhalb Stunden lag ich in der Narkose, was für eine Zahnbehandlung meines Wissens nach sehr lang ist. Nach der Vollnarkose habe ich mich zu Hause kurz schlafen gelegt und habe mich an den PC gesetzt. Ich bin die ganze Zeit zusammengebrochen, habe geweint", beschrieb er.

Zuvor hatte der Buxtehuder wenig gegessen, in Verbindung mit den Strapazen des Eingriffs habe er sich schlichtweg miserabel gefühlt. Beim Thema Appetitlosigkeit wurden seine Fans aber hellhörig: Was ist eigentlich mit seiner Freundin passiert? Auf etliche Nachfragen aus seinem Chat ging der Streamer aber nicht ein. Das sollte sich nun ändern. Auf Twitch gab er ganz beiläufig an seine Abonnenten gewandt zu verstehen:

"Als ich und meine Freundin sich getrennt haben – Bruder, bei Tiktok nur Beziehungs-, Trennungsvideos. Das Handy hört zu."

Mit der Aussage lieferte Monte nun zumindest die Information, auf die seine Fans bereits gewartet hatten. Das Thema Liebeskummer könnte durchaus der Grund für seine Auszeit gewesen sein, die letztliche Bestätigung blieb er aber noch immer schuldig.

Twitch-Star bekommt zweifelhafte Angebote

Seine Beziehung, die nun offenbar beendet ist, hielt der Twitch-Star zuvor streng aus der Öffentlichkeit heraus. Seine Partnerin stellte er seiner Community nicht vor und sie zeigte sich auch nie in Streams oder Social-Media-Posts.

Als Zuschauer sie bei der Twitch-Gameshow "Teammates" hinter einer Wildcard-Gewinnerin vermuteten, rastete Monte im vergangenen Jahr aus und ließ alle, die einen Kommentar in diese Richtung geschrieben hatten, aus seinem Chat verbannen.

Kaum hat Monte allerdings ausgesprochen, dass er wieder Single ist, bekam er auch schon jede Menge zweifelhafte Nachrichten – einige davon teilte er auf Twitter. Auf einem Screenshot seines Postfachs war zu lesen: "Ich wollte fragen, ob du mit meiner Freundin zusammen sein willst, weil sie wurde schon so oft verarscht."

Außerdem ist der Nachricht zu entnehmen, dass die "Bewerberin" erst 15 Jahre alt ist. MontanaBlacks Kommentar auf das Angebot lautete wohl unter anderem auch deswegen einfach nur: "Ja moin."

(cfl)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Serienkiller-Serie sorgt für Aufsehen: Netflix reagiert auf Fan-Kritik

Mit "Dahmer – Monster" läuft wieder einmal eine True-Crime-Serie sehr erfolgreich. Die Geschichte basiert auf den Ereignissen rund um den Serienmörder Jeffrey Dahmer, der zwischen 1978 und 1991 mehrere junge Männer und Jugendliche tötete. Er gestand insgesamt 17 Morde und wurde zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. 1994 erschlug ihn schließlich ein Mithäftling.

Zur Story