Unterhaltung
Streaming

"7 vs. Wild": Fritz Meinecke nennt erstmals Details zu Eklat um Kieling

Fritz Meinecke hat eine deutliche Meinung zum Eklat um Kieling.
Fritz Meinecke hat eine deutliche Meinung zum Eklat um Kieling.bild: fritz.meinecke/instagram
Streaming

"7 vs. Wild": Fritz Meinecke äußert sich erstmals zu Eklat um Andreas Kieling

03.09.2023, 08:34
Mehr «Unterhaltung»

Die dritte Staffel von "7 vs. Wild" ist gerade erst abgedreht und schon gibt es den ersten Eklat um die kommenden Folgen, die diesen Winter erscheinen sollen. Noch vor der Aussetzung der Promis in der kanadischen Wildnis wurde der Dokumentarfilmer Andreas Kieling von der Produktion ausgeschlossen. Der Grund: eine "Grenzüberschreitung", die das Team nicht akzeptieren könne. Betroffen war die Kandidatin Ann-Kathrin Bendixen aka Affe auf Bike.

Die Naturensöhne Andy und Gerrit bezogen am Mittwoch bereits klar Stellung, eine Aussage von Show-Mitbegründer Fritz Meinecke gab es hingegen erst einmal nicht. Am Abend äußerte sich der 34-Jährige dann doch noch persönlich in seiner Instagram-Story.

In diesem Video erfährst du mehr über das Ausscheiden von Andreas Kieling:

Eklat am "7 vs. Wild"-Set

Was genau vorgefallen ist, ist weiterhin nicht bekannt. Am Mittwoch sammelten sich auf dem Profil von Affe auf Bike aber prompt zahlreiche Hasskommentare an, worauf zwei ihrer Kollegen empört reagierten. "Wie können Menschen nur so ignorant und ekelhaft sein und Ann-Kathrin an den Pranger stellen, obwohl sie das Opfer in dieser Situation ist?", schrieben die Naturensöhne.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Dazu lieferten sie erste Details: Die Grenzüberschreitung sei demnach "durch weit über zehn Personen bestehend aus Teilnehmern, Orga und Filmcrew beobachtet" worden. Andreas Kieling habe auf "absolut widerlich wirkende Art und Weise" gehandelt.

Tierfilmer und Gothas Bussinesbotschafter Andreas Kieling er
Andreas Kieling wurde bei "7 vs. Wild" ausgeschlossen.Bild: imago images/VIADATA

Die Produktion stellte sich ebenfalls deutlich hinter Affe auf Bike. Die Kandidatin sei nun "unfassbaren Beschimpfungen" ausgesetzt, wurde bei Instagram ergänzt. Weiter heißt es, der Ausschluss Kielings sei auf Grundlage eigener Beobachtungen und Aussagen von mehreren Personen erfolgt.

Fritz Meinecke schaltet sich ein

Fritz Meinecke, der dieses Jahr auch (wieder) zum Cast zählt, trägt die Entscheidung, den Dokumentarfilmer auszuschließen, ebenfalls mit. Er schrieb am Mittwoch:

"Ich war live dabei und habe alles gesehen. Ich stehe zu 100 Prozent hinter der Entscheidung der Orga!"
Meinecke findet deutliche Worte zum Eklat um Kieling.
Meinecke findet deutliche Worte zum Eklat um Kieling.bild: fritzmeinecke/instagram

Ob beziehungsweise wie der Eklat später in der Serie gezeigt wird, ist momentan noch unklar. Im Rahmen der vergangenen Staffeln gab es neben den eigentlichen Folgen immer auch Behind-the-Scenes-Clips auf dem Kanal von Dave. Dies wäre sicherlich eine Option.

Mit der kommenden Staffel werden die regulären Folgen jedoch erstmals beim Amazon-Dienst Freevee Premiere feiern. Wie es dann um weitere, tiefergehende Einblicke stehen wird, bleibt abzuwarten.

Kai Pflaume stichelt in ARD-Quiz gegen Victoria Swarovski – die wehrt sich

In der neuesten Ausgabe von "Wer weiß denn sowas?" kündigte Kai Pflaume zu Beginn der Sendung ein "Let's Dance"-Duell an. Zu Gast waren nämlich Victoria Swarovski und Daniel Hartwich. Die Moderatorin spielte mit Bernhard Hoëcker und Hartwich gemeinsam mit Elton. "Schön, dass ihr in dieser sicherlich aufregenden, anstrengenden, aufreibenden 'Let's Dance'-Zeit überhaupt Zeit für uns habt", meinte Pflaume, der durch die Show führt.

Zur Story