Wotan Wilke Möhring (l.) und Jens Lehmann. In der Mitte: Moderator Elton.
Wotan Wilke Möhring (l.) und Jens Lehmann. In der Mitte: Moderator Elton.Bild: screenshot/prosieben

"Schlag den Star": Spiele und Beleidigungen – Fans regt eine Sache besonders auf

16.12.2019, 11:40

Am Samstagabend duellierten sich bei ProSieben zwei Stars – der Ehre wegen und natürlich, damit das gewonnene Geld einer guten Sache zugutekommt.

Angetreten waren diesmal Schauspieler Wotan Wilke Möhring und Ex-Nationaltorwart Jens Lehmann. Wir wollen euch nicht auf die Folter spannen: am Ende hat Jens Lehmann gewonnen.

Wotan Wilke Möhring klinkt aus

Nach fünf (fünf!) Stunden Spielzeit konnte er am Ende die Arme hochreißen, wortwörtlich. Den Unterhaltungswert suchten die Zuschauer aber vergeblich. Lediglich bei Möhrings Ausraster dürften die Ohren gespitzt gewesen sein.

Konzentration war angesagt. Doch wie soll das gehen, wenn ein Moderator aus dem Off ständig quasselt? Das war auch dem Schauspieler zu viel: "Halt die Fresse!", rief er ihm zu. Ein Aufreger, der half. Möhring gewann sein erstes Spiel. Na ja, gebracht hat es am Ende dann doch nichts.

Viel mehr regte die Zuschauer aber die dauernde Werbung auf. Insgesamt wurden über 80 Minuten Werbung gezeigt, wie ein Twitter-User zeigte.

(lin)

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Nach umstrittenem Helene-Fischer-Konzert: ZDF-Version lässt Kritik erneut aufflammen

Es war Helene Fischers einziger Live-Auftritt im Jahr 2022 in Deutschland: Am 20. August gab die Schlager-Sängerin ihr Konzert am Münchner Messegelände. Wobei der Ausdruck "Konzert" eigentlich untertrieben ist. Der Auftritt vor 130.000 Menschen glich eher einer XXL-Rekord-Show. Doch es lief nicht alles glatt bei dem gewaltigen Bühnenauftritt, weshalb die Veranstalter im Anschluss viele negative Kommentare und Beschwerden einstecken mussten. ZDF hat die Show nun in gekürzter Fassung ausgestrahlt – und damit erneut eine Welle der Kritik ausgelöst.

Zur Story