Unterhaltung
Bild

Zeiten ändern dich: Bushido 2011 zu Gast bei Markus Lanz. Bild: imago images / Future Image

Bushido beschimpft Markus Lanz und sagt, er habe noch eine "offene Rechnung" mit ihm

Bushido kann noch immer austeilen: In einem Gespräch mit dem Streamer Knossi wurde der Berliner Rapper kürzlich nach einem ganz alten Beef befragt.

Und Bushido zeigte, wie gut sein Gedächtnis offenbar ist, wenn er sich hintergangen fühlt.

Es ging, ganz kurz, um Markus Lanz. Aber was für eine Wut da bei Bushido losbrach. Knossi fragte in dem Livestream als Witz: Hätte sich Bushido so, wie er das hier im Stream getan habe, auch bei Markus Lanz geöffnet?

"Im Leben nicht, das ist doch ein richtiger Drecksschwanz. Alter, ohne Witz", schimpfte Bushido sogleich los. "Brauchst mir gar nicht so kommen, mit dem hab ich noch ne Rechnung offen, Alter."

Was hat Bushido gegen Markus Lanz?

Rechnung offen? Wir erinnern uns. 2011 saß Bushido neben Rap-Kollege Sido bei Lanz im ZDF. Bushido hatte gerade bei der Bambi-Verleihung den Integrationspreis bekommen.

Anlass für die Diskussion bei Lanz sollte eigentlich der Song "Erwachsen sein" von Peter Maffay mit Bushido und Sido sein. Stattdessen waren aber das umstrittene Video zum Bushido-Stück "So mach ich es" und Bushidos Auftritt bei der Bambi-Verleihung die zentralen Themen. Schon nach der Sendung ätzte Bushido auf Twitter: "Kein Dank an Lanz."

Er fühlte sich zensiert, als die ZDF-Talkshow dann auch noch gekürzt wurde. Laut dem Sender geschah das, weil das Gespräch zu lang geworden war. Bushido auf Twitter: "So nennt man das also, wenn man zensiert wird."

Nicht die einzige Beleidigung gegen Markus Lanz

2014 schimpfte Bushido im Interview mit dem Websender 16BARS.TV: "Markus Lanz ist einfach so ein richtig dreckiges Arschloch, weil die mich und Sido so hinter's Licht geführt haben."

Der Ärger ist ganz offensichtlich noch immer nicht verflogen.

Ansonsten sprach Bushido in den Interview mit Knossi und dem Internet-Millionär Kim Schmitz, aka Kim Dotcom, über Hasskommentare und über seine Familie.

(ll)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Interview

Kakerlake Angelo Kelly zu "Masked Singer"-Aus: "Noch nie etwas abgesagt – dann kam Corona"

Das hatte es in der "The Masked Singer"-Geschichte bis dato noch nicht gegeben: Am Dienstagabend verkündete Moderator Matthias Opdenhövel, dass mit der Kakerlake erstmals ein Kandidat freiwillig die Show verlassen hatte. Der Grund dafür: die aktuelle Corona-Krise. Im Kakerlaken-Kostüm steckte Sänger Angelo Kelly, der in diesen Zeiten bei seiner Familie in Irland sein wollte. Für das ProSieben-Team und Fans der Show eine absolut verständliche Situation.

Nach seinem freiwilligen Aus sprach watson …

Artikel lesen
Link zum Artikel