ACHTUNG: SPERRFRIST F
Claudia Effenbergs Bolognese-Lüge wurde von Sonja Zietlow und Jan Köppen aufgedeckt.bild: rtl
TV

Dschungelkönig Filip Pavlović über Claudia Effenberg: "Sie lügt so krass"

28.01.2023, 22:01

Jetzt droht die Bolognese-Lüge aufzufliegen: Am elften Tag im Dschungelcamp haben sich Claudia Effenberg und Djamila Rowe einen Spaß daraus gemacht, ihre Mitcamper:innen zu veralbern. Als die beiden Frauen von einer erfolgreichen Schatzsuche mit der Schatzkiste ins Lager zurückkehrten, logen sie die anderen an. Sie behaupteten, dass sie sich zwischen der Kiste und einer Portion Bolognese hätten entscheiden müssen. Selbstlos hätten Effenberg und Rowe dann auf das Mahl verzichtet, um die Schatzkiste ins Camp zu bringen.

Diese Geschichte war jedoch komplett erfunden. Claudia hatte die Idee, um sich mit der Lüge an Gigi und Cosimo zu rächen. Cosimo und Gigi waren zwei Tage zuvor zur Schatzsuche aufgebrochen. Als sie vor die Wahl gestellt wurden, vier Eier zurück ins Camp zu bringen oder eine Pizza zu essen, entschieden sich die beiden italienischstämmigen Reality-Stars für die Pizza. Ihre Mitcamper:innen waren davon alles andere als begeistert.

Die watson-App für dein Smartphone
Du liest gerne watson? Hole dir jetzt unsere News-App aufs Smartphone – natürlich kostenlos! Hier geht's direkt zur Apple-App und hier zur App im Playstore. Was dich in unserer App erwartet, kannst du hier nachlesen. Und wenn du noch mehr willst, werde jetzt Follower:in auf Instagram.

Djamila wird mit der Lüge konfrontiert

An Tag zwölf traten Djamila und Cosimo zur Prüfung an. Danach wurde die 55-Jährige vom Moderatoren-Duo zum Thema Bolo-Gate zur Rede gestellt. Djamila gestand daraufhin Cosimo ihre und Claudias Lüge, der es jedoch überraschend gelassen hinnahm. Später im Camp wurde auch Claudia von Sonja und Jan vor der gesamten Gruppe mit der Bolognese-Geschichte konfrontiert. Die 57-Jährige tat jedoch so, als wüsste sie nicht, wovon die beiden reden.

Filip Pavlović kritisiert Claudias Lügen

Das gesamte Pizza-Gate, das sich mittlerweile zum Bolognese-Gate gewandelt hat, war auch Thema bei der RTL-Sendung "Die Stunde danach". Der amtierende Dschungelkönig Filip Pavlović kritisierte Claudia scharf: "Sie lügt so krass, dass sie ihre eigene Lüge glaubt." Er ist entsetzt über ihre Unverfrorenheit: "Sie verzieht keine Miene. Unangenehm." Der 28-Jährige witzelte: "Aber Respekt, dass eine Bolo mehr Sendezeit hat als Lucas Cordalis."

Diese Kandidaten haben das Dschungelcamp vorzeitig verlassen

1 / 20
Diese Kandidaten haben das Dschungelcamp vorzeitig verlassen
quelle: europapress/dpa / isaac buj
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Selbst Moderatorin Angela Finger-Erben bewertete Claudias Verhalten kritisch. Sie sagte: "Als Claudia beim Spiel die Eigenschaft 'falsch' zugeteilt bekam, hätte sie alles aufklären können." Komiker Jan van Weyde stimmte ihr zu: "Das wäre ihr Helden-Moment gewesen."

Filip glaubt außerdem, dass Djamilas Geständnis gar nicht richtig zu Cosimo durchgedrungen sei: "Cosimo hat es gar nicht verstanden. Er hat es so verstanden, dass Claudia die Bolognese allein gegessen hat." Auf Twitter sehen es die Fans ähnlich. Ein Nutzer schreibt beispielsweise: "Cosimo hat noch nicht gecheckt, was los ist, sonst hätte er niemals so unbeeindruckt reagieren können, so wie der unter seinem schlechten Gewissen leidet und die Pizza-Sache von allen aufs Brot geschmiert bekommt."

Claudias Begleiter verteidigt sie

In der "Stunde danach" kam auch Claudias Begleiter, Star-Friseur Tim Mathé zu Wort. Er verteidigte seine Freundin: "Bei Cosimo und Gigi hätte man das nicht so streng genommen." Doch er gab auch zu, dass Claudias Lüge sie nicht sympathischer bei den Dschungel-Fans macht: "Ich bekomme schon Resonanz, dass es bei den Zuschauern nicht gut ankommt. Es ist aber ein kleines Ding, das riesengroß gemacht wurde."

Auch Jolina Mennens Mann Florian kam in der "Stunde danach" zu Wort. Er findet: "Sie sollten das Bolo-Gate aufklären. Es war erst lustig, aber sie haben es zu sehr gestreckt." Spätestens, als Cosimo ihnen seine Chipstüte abgegeben hatte, hätten Djamila und Claudia die Situation aufklären müssen, urteilte Florian Mennen.

Royals: Wie Prinz William nach Harrys Skandal-Buch über ihn denkt

Die Memoiren von Harry wurden am 10. Januar unter dem Titel "Spare" veröffentlicht. Darin schilderte Harry schockierende Erlebnisse mit der royalen Familie und erhob neue Vorwürfe gegen sie. Um für das Buch zu werben, gab er einige TV-Interviews. Auch dort rechnete er mit den Mitgliedern des Königshauses ab, betonte aber auch immer wieder, sich mit ihnen versöhnen zu wollen.

Zur Story