ARCHIV - 17.02.2020, Berlin: Jan Böhmermann, TV-Entertainer, und Gewinner des Preises für Unterhaltung, lächelt bei der Preisverleihung der «Journalistinnen und Journalisten des Jahres 2019». Wer die  ...
Ist Jan Böhrmermann im ZDF-Magazin zu weit gegangen?Bild: dpa / Christophe Gateau
TV

"ZDF Magazin Royale": Rückschlag für Böhmermann – Satire-Aktion hat Konsequenzen

09.01.2023, 15:04

Dass nicht alle Aktionen von Jan Böhmermann im "ZDF Magazin Royale" immer nur gut ankommen, ist inzwischen bekannt. Doch dass Inhalte der Sendung vor Gericht verhandelt werden, kommt eher selten vor.

Das "ZDF Magazin Royale" hatte vor einigen Wochen mit einer Sendung für Aufregung gesorgt. Moderator Jan Böhmermann zeigte in der Show ein Fahndungsplakat im Stile derer, mit denen in den 70er Jahren nach RAF-Beteiligten gesucht wurde. Doch auf dem Plakat waren Journalist:innen, Politiker:innen und andere Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens zu sehen.

Unter dem Titel "Lindner/Lehfeldt-Bande" wurden sie als "linksradikale Gewalttäter" gesucht. Laut einer erklärenden Beschreibung über dem Plakat werde ihnen die "Beteiligung an staatsfeindlichem Aktivismus, Bildung einer kriminellen Vereinigung, gemeinschaftliche Vorbereitung schwerer staats- und menschheitsgefährdender Straftaten und anderen Straftaten" vorgeworfen. Nun wurde die Satire vor Gericht verhandelt.

ZDF-Magazin: Konsequenzen nach Fahndungsplakat-Satire

Journalist Stefan Aust hatte vor dem Oberlandesgericht Hamburg gegen das Plakat geklagt. Kurios: Auf dem Bild ist gar nicht Stefan Aust zu sehen, lediglich sein Name steht auf dem Plakat. Das Bild zeigt den Schauspieler Volker Bruch. Doch wie der "Spiegel" berichtet, spielt das für das Gericht keine Rolle. Der Zuschauende könne das nicht anders verstehen, als dass die abgebildete Person Stefan Aust sei, so das Landesgericht laut dem "Spiegel". Deswegen konnte Aust nun eine einstweilige Verfügung erwirken.

Die Folge: Das Foto darf nicht mehr mit dieser Bildunterschrift gezeigt werden. Welche Konsequenzen das ZDF daraus für die Sendung zieht, steht allerdings noch nicht fest.

Jan Böhmermann bei der Verleihung des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises 2021 im WDR Funkhaus. Köln, 04.11.2021
Jan Böhmermann wehrte sich auf TwitterBild: Geisler-Fotopress / Christoph Hardt

Jan Böhmermann reagierte auf seine eigene Art und Weise. Auf Twitter postete er ein neues Bild des Plakats, diesmal mit einem Foto von Stefan Aust und der Bildunterschrift mit dem Namen von Volker Bruch. Auch eine weitere Version mit einem Foto von Serienmörder Jeffrey Dahmer existiert inzwischen.

Video von Youtube verschwunden

Doch es sieht nicht danach aus, als sei das Thema damit erledigt. Am Freitag Nachmittag twitterte Böhmermann, dass das Video zum Song "Macht kaputt, was Euch kaputt macht!" von Youtube gelöscht worden sei. Tatsächlich ist es auf dem Kanal der Sendung nicht mehr zu finden.

Böhmermanns Follower:innen forderten ihn prompt dazu auf, das Lied aus Protest nun bei seiner anstehenden Tour mit dem Rundfunktanzorchester Ehrenfeld zu spielen. Ob es wirklich dazu kommt, bleibt abzuwarten.

Themen
Fiese Rammstein-Frage für Thomalla-Freund Alexander Zverev

Ob Heidi Klum und Bill Kaulitz, Marc Terenzi und Verena Kerth oder eben Sophia Thomalla und Alexander Zverev – die deutsche Öffentlichkeit ist reich an Promi-Paaren.

Zur Story