Martin Semmelrogge.

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf RTL+ gestattet.
Martin Semmelrogge schaffte es nicht nach Australien.null / Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! / 16
TV

RTL verkündet Dschungelcamp-Aus für Martin Semmelrogge – Schauspieler reagiert

16.01.2023, 22:0016.01.2023, 22:02

Zieht er ins Dschungelcamp oder doch nicht? Diese Frage beschäftigte Dschungel-Fans bereits, bevor die diesjährige Staffel überhaupt begonnen hatte. Denn der Flug nach Australien ging ohne Martin Semmelrogge. Doch selbst, als die anderen Kandidat:innen schon längst in Down Under waren und vom Schauspieler noch immer jede Spur fehlte, hielt RTL an ihm fest. Nun ist jedoch endgültig klar: Das Dschungelcamp 2023 wird ohne Semmelrogge stattfinden.

Lange hat sich RTL mit der Entscheidung oder zumindest mit der Verkündung Zeit gelassen. Noch am Tag vor dem Einzug ins Camp wurde mit Djamila Rowe eine neue Kandidatin verkündet. Der Sender betonte zu dem Zeitpunkt jedoch weiter, dass es sich dabei nicht um einen Ersatz für Martin Semmelrogge handeln würde. Stattdessen wolle man während der Auftaktfolge mehr zum Verbleib des Schauspielers sagen.

Martin Semmelrogge erhält kein Visum

Das wurde auch getan, nur wirklich schlauer waren die Zuschauenden danach nicht. Denn ob Semmelrogge noch nachträglich ins Camp einziehen wird, war da noch immer nicht klar. Sicher war nur, dass er bislang kein Visum für Australien erhalten hatte und in Doha festhing. Ein möglicher Grund: seine Vorstrafen.

In den vergangen "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!"-Folgen schwieg RTL allerdings zum Verbleib des Schauspielers. Am Montagabend verkündet RTL dann überraschend: Der Dschungel-Traum ist geplatzt, Martin Semmelrogge hat es nicht nach Australien geschafft. Er ist bereits wieder in Deutschland gelandet und befindet sich auf der Weiterreise nach Mallorca. "Ich wünsche euch viel Spaß. Ich musste leider umkehren. Der Flieger ging nur bis Doha", lässt Semmelrogge RTL nach seiner Landung in Frankfurt wissen.

Martin Semmelrogge: Hoffnung auf Dschungelcamp 2024?

Obwohl er bereits an der Einreise scheiterte, hat er die Hoffnung offenbar noch nicht aufgegeben, 2024 eine weitere Dschungel-Chance zu bekommen. "See you next time", verkündet er grinsend.

Diese Kandidaten haben das Dschungelcamp vorzeitig verlassen

1 / 20
Diese Kandidaten haben das Dschungelcamp vorzeitig verlassen
quelle: europapress/dpa / isaac buj
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Fans hoffen auf Ersatz-Dschungelcamperin

Für den 67-Jährigen dürfte das endgültige Aus enttäuschend sein. Die Dschungel-Fans sind mit dem "Ersatz" allerdings auch sehr zufrieden. Auf der "IBES"-Instagram-Seite häufigen zumindest die Bekundungen, wie happy man mit Djamila Rowe im Camp sei.

Ob Djamila allerdings jetzt auch offiziell als die Ersatzkandidatin für Martin Semmelrogge gehandhabt wird, ist unklar. Einige Fans hoffen nun, dass ein weiterer Kandidat – oder viel mehr eine weitere Kandidatin – einzieht: Reality-TV-Sternchen Melody Haase. Ob RTL diesem Wunsch nachkommen wird? Noch vollkommen unklar.

Dschungelcamp: RTL-Team bejubelte verpassten Cordalis-Sieg

Über wohl keinen Promi der vergangenen Dschungelcamp-Staffel wurde in den letzten Tagen so viel diskutiert wie über Lucas Cordalis. Schien er in der ersten Woche abgetaucht zu sein, zog er später mit gleich mehreren Aussagen Kritik auf sich. So meinte er unter anderem im Dschungeltelefon, Djamila Rowe könne seine Beweggründe nicht verstehen, da sie im Heim aufgewachsen sei. Dies bezeichnete die spätere Show-Siegerin bei einer anschließenden Pressekonferenz als "widerlich", in sozialen Medien empörten sich zahlreiche Zuschauende. Am Ende belegte Cordalis dann "nur" den dritten Rang, auch Gigi Birofio landete noch vor ihm.

Zur Story