Unterhaltung
Bild

Haben den Style, aber nicht das Geld: Ebru und Nicole aus der Serie "Think Big!". Bild: Sat1/ Frank dicks

Sat.1 versucht sich mit neuer Comedy-Serie – warum der Sender alles richtig macht

Nicole und Ebru haben einen Traum: Ihr eigenes Nagelstudio. Doch leider braucht man dafür Geld. Das sie nicht haben. Oder einen Kredit. Den sie nicht kriegen, denn welche Bank vertraut schon zwei jungen Frauen ohne Ausbildung, ohne Schulabschluss und dann auch noch aus dem verrufensten Viertel jenseits des Rheins, Köln-Chorweiler?

Doch so schnell geben die beiden nicht auf – und schmieden einen Plan. Während Ebru ihre Ausbildung im Nagelstudio weitermacht, kauft Nicole sich kurzerhand für 80 Euro ein Abitur und schreibt sich an der Uni ein. Für BWL. Na, da kann ja nichts schief gehen, oder?

Sat.1 probiert sich mit der Eigenproduktion "Think Big!" in der Comedy-Schiene. Deutsche Comedy im Privatfernsehen? Das könnte für die Zuschauer schnell mäßig witzig oder sogar unangenehm werden. Wer sich aber die Pilotfolge ansieht, wird schnell eines Besseren belehrt.

Bild

Sie sieht doch aus wie die klassische BWL-Studentin... bild: sat1/ frank dicks

Jeder Mensch, der jemals eine deutsche Vorabendserie gesehen hat, weiß natürlich, dass jetzt (zunächst) alles schief gehen wird, was schief gehen kann. Und so passieren Nicole und Ebru auf dem Weg zu ihrem großen Traum auch allerhand größere und kleinere Katastrophen. Von einigen sehr nervigen Kommilitonen hin zur Selbsthilfegruppe für trauernde Haustierbesitzer – die beiden (und die Serienmacher) nehmen alles mit, was geht.

Willkommen in Chorweiler

Bild

Happy Family! bild: sat1/ frank dicks

Und das ist vor allem eins: Nice, Digga! Die absurden Situationen, die noch absurderen Nebenfiguren – wir sagen nur: Die beiden irgendwie gar nicht so absurden Protagonistinnen Ebru und Nicole, ein liebestoller Luigi und ein Hunderetter mit traumatischem Zittern machen "Think Big!" zu einer positiven Überraschung in der Serienwelt.

In den beiden Hauptprotagonistinnen zeigt sich auch die wahre Stärke der Serie: Sie nimmt ihre Figuren ernst. So absurd die Situationen auch sein mögen, in denen sich die beiden Frauen wiederfinden, als Zuschauer ist man immer auf ihrer Seite. Wir fühlen, wir lachen, wir zittern mit diesen Menschen, mit denen wir auf den ersten Blick wahrscheinlich nicht viel gemeinsam haben.

Mit Schirm, Charme – und Fake-Nails

Aber genau darin liegt der Punkt: Heruntergebrochen sind Ebru und Nicole einfach zwei junge Frauen, die ihrem scheinbar vorbestimmten Schicksal entkommen und ihren Traum verwirklichen wollen. Und auch, wenn wir vielleicht nicht aus Chorweiler kommen und nicht den Traum haben, ein Nagelstudio zu eröffnen: Den Wunsch, sich von alten Zwängen zu lösen oder einen Traum zu verfolgen, kennt wohl jeder von uns!

"Think Big!" startet am 7. Februar 2020 um 20.15 Uhr auf Sat1. Jede Woche werden zwei Folgen hintereinander gezeigt.

(ks)

Wenn #Selfcare dich mal wieder arm macht

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Meinung

Warum Joko und Klaas hätten sagen müssen, dass auch sie Frauen sexuell belästigt haben

Die Entertainer Joko und Klaas machten in einem Video auf sexuelle Gewalt und Belästigung aufmerksam. Doch einst waren sie selbst Täter und ernteten Kritik. Thematisiert haben sie das in ihrem Beitrag nicht. Warum das ein Fehler ist.

Am Mittwochabend lösten Joko und Klaas die 15 Minuten Sendezeit ein, die sie in ihrer Duell-Show gegen ProSieben gewonnen haben. Der Moderator Klaas Heufer-Umlauf kündigte auf Twitter an, dass das wohl die speziellsten 15 Minuten sein würden, die sie je gesendet hätten.

In der Livesendung begrüßte Journalistin Sophie Passmann die Zuschauerinnen und Zuschauer. "Es wird hart, es wird bitter, aber wir müssen da jetzt gemeinsam durch. Willkommen bei der Ausstellung 'Männerwelten'." Zuerst zeigt …

Artikel lesen
Link zum Artikel