Tag 14: Moderatorin Sonja Zietlow. Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet. - HANDOUT -
Sonja Zietlow moderiert im kommenden Jahr wieder das Dschungelcamp.Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius / -
TV

Dschungelcamp 2023: Zwei neue Kandidatinnen stehen wohl fest – RTL schweigt

09.12.2022, 15:08

Anfang des nächsten Jahres geht das Dschungelcamp in die nächste Runde. Mittlerweile wird zum 16. Mal die Realityshow produziert. Zum ersten Mal seit Beginn der Corona-Pandemie wird das Format wieder in Australien produziert. Zudem gibt es eine große Premiere: Erstmals begeben sich Moderatorin Sonja Zietlow und Moderator Jan Köppen gemeinsam nach Down Under.

Daniel Hartwich erklärte nämlich nach der letzten Staffel, dass er mit dem Format Schluss macht. Als Grund gab er an, dass seine Kinder künftig schulpflichtig seien und seine Familie ihn nun nicht mehr begleiten könne.

Auch in diesem Jahr macht RTL wieder ein gut gehütetes Geheimnis daraus, wer ins Dschungelcamp einziehen wird. Doch nach und nach sickern Namen durch. Die "Bild" berichtete bereits, dass Stars wie Patrick Romer, Lucas Cordalis, Djamila Rowe oder Andrej Mangold 2023 einziehen sollen. Bestätigt sind die Kandidat:innen jedoch noch nicht. Nun enthüllte die Zeitung zwei weitere Kandidatinnen, die sich in das Projekt stürzen sollen.

ARCHIV - 31.07.2015, Nordrhein-Westfalen, H
Daniel Hartwich und Sonja Zietlow moderierten von 2013 bis 2022 gemeinsam.Bild: dpa / Marius Becker

Claudia Effenberg und Jana Pallaske sollen den Dschungel aufmischen

Nach Informationen der "Bild" sollen Jana Pallaske und Claudia Effenberg ins Dschungelcamp gehen. Für beide wäre es nicht die erste Erfahrung mit Reality-TV. Schauspielerin Pallaske, die in der "Fack ju Göhte"-Reihe mitwirkte, nahm neben "Let's Dance" auch schon am "Sommerhaus der Stars" teil, wo sie den sechsten Platz belegte.

Effenberg wagte sich in der Vergangenheit sogar ins "Promi Big Brother"-Haus und schaffte es 2014 ins Finale. Damals musste sie sich allerdings Aaron Troschke geschlagen geben. Nun soll sie laut "Bild"-Infos sogar eine der höchsten Gagen in der Geschichte der Show bekommen. Auf Anfrage der Zeitung wollte der Sender allerdings die beiden jüngst genannten Kandidatinnen nicht bestätigten. Ein Sprecher meinte: "Spekulationen zu 'Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!' oder Teilnehmern kommentieren wir nicht."

Übrigens: Auch Yeliz Koc wurde zuletzt als mögliche Teilnehmerin genannt. Die einstige "Bachelor"-Kandidatin wollte davon aber nichts wissen. Auf Instagram betonte sie in einer Frage-Antwort-Runde, dass sie "leider nicht" in den Dschungel gehe. Dennoch merkte sie an, dass dies ihr "Traum-Format" sei. In jedem Fall würde sie sich aber fragen, wer das Gerücht in die Welt gesetzt habe.

Dschungelcamp-Zuschauer wüten während der Show – und boykottieren RTL

So sehr sich die Fans eine neue Australien-Staffel des Dschungelcamps herbeigesehnt haben: Seit es so weit ist, müssen sie sich immer wieder mit einem Ärgernis herumschlagen. Dieses trägt den Titel "RTL Direkt" und trübt immer wieder das Dschungelvergnügen. Frech wird das Nachrichtenformat immer wieder dazwischengeschaltet, das Publikum muss ausharren.

Zur Story