Bild

Friederike Kempter (2.v.r.) zwischen ihren TV-Chefs Jan Josef Liefers (r.) und Axel Prahl (links neben ihr). Bild: dpa/Bernd Thissen

"Tatort" Münster: ARD-Star verlässt beliebtestes Ermittler-Team um Boerne und Thiel

Mit im Schnitt 12,66 Millionen Zuschauern hat der Münster-"Tatort" mit dem Titel "Väterchen Frost" am vierten Advent eine der besten Einschaltquoten des Jahres eingefahren. Es war der dritte Sonntagskrimi für das "Tatort"-Team Thiel und Boerne, gespielt von Axel Prahl und Jan Josef Liefers. Mit einer durchschnittlichen Einschaltquote von 12,85 Millionen Zuschauern sind die Kult-Ermittler die beliebtesten ARD-Kommissare.

Doch jetzt dürften Fans der Krimi-Reihe bitter enttäuscht sein: Denn wie die "Bild" aus dem privaten Umfeld der Schauspielerin erfahren haben will, soll Friedrike Kempter das Münsteraner "Tatort"-Team verlassen.

Kempter war 2002 als Thiels strebsame Assistentin Nadeshda Krusenstern zum Ermittler-Duo gestoßen, wurde im Laufe der Reihe von der Kommissaranwärterin zur Kriminalkommissarin befördert.

Nadeshdas wohl letzten Fall zeigt Das Erste im Frühjahr 2020

Wie "Bild" weiter berichtet, soll Kempters Ausstieg private Gründe haben. Die 40-Jährige wurde im vergangenen Jahr erstmals Mutter und soll sich nun auf andere Projekte konzentrieren wollen. Weder Kempter noch Axel Prahl oder Jan Josef Liefers wollten sich auf Anfrage der Zeitung äußern.

Die Schauspielerin Friederike Kempter, Berlin Jakob Hoff

the Actress Friederike Kempter Berlin Jakob Hoff

Bild: imago images

Im Frühjahr wird Nadeshda Krusenstern ihren wohl letzten Einsatz im Münsteraner Fall "Limbus" haben, Neujahr ist sie im neuen Improvisations-"Tatort" "Das Team" zu sehen – allerdings ohne Boerne und Thiel, sondern an der Seite der Dortmunder Ermittler-Kollegen Faber und Bönisch.

(ab/mit dpa)

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Zwei Monate nach Schönheits-OP: Jenke zieht bitteres Fazit zu Extrem-Experiment

Jenke von Wilmsdorff ist für seine drastischen Experimente bekannt. Immer wieder setzt er sich Extremsituationen aus. Zuschauer konnten bereits beobachten, wie er zum Veganer wurde, doch auch Selbstversuche zum Thema Alkoholismus und Armut waren für ihn kein Tabu. Im vergangenen Jahr wechselte er nach fast 20 Jahren Zusammenarbeit von RTL zu ProSieben, doch seinen Experimenten blieb er treu.

Ende 2020 bekamen die Zuschauer dann einen besonders extremen Selbstversuch zu sehen: In 100 Tagen wollte …

Artikel lesen
Link zum Artikel