Nach der Hofwoche kam es zum Streit zwischen Eyleen und Matze.
Nach der Hofwoche kam es zum Streit zwischen Eyleen und Matze.rtl

"Was für ein Arschloch": Zwischen "Bauer sucht Frau"-Matze und Eyleen herrscht nach Hofwoche Funkstille

03.12.2021, 16:22

Was ist zwischen Matze und Eyleen vorgefallen? Der Haupterwerbsbauer und die Nordrhein-Westfälin lernten sich bei "Bauer sucht Frau" kennen und eigentlich auch lieben. Denn schon während der Hofwoche knisterte es gewaltig zwischen den beiden. Deswegen war es auch keine Überraschung, als beide beschlossen, sich nach dem Ende der Show wiederzusehen. "Eyleen ist das, was ich gesucht habe", schwärmte Matze in der Sendung.

Am Dienstag lief nun das große Finale von "Bauer sucht Frau". Beim großen Wiedersehen zeigt sich, aus welchen Kandidaten ein Paar geworden ist und wo es leider nicht geklappt hat. Trotz der schönen Hofwoche reisten Matze und Eyleen allerdings getrennt zu dem Treffen an. Auch die Stimmung zwischen ihnen war ziemlich eisig.

Das fiel auch den übrigen Bauern auf. So bemerkte Matthias: "Als die Eyleen gekommen ist, hat sie Matze kaum eines Blickes gewürdigt und da fragt man sich schon, was passiert ist." Dazu sagte Matze in großer Runde lediglich: "Wir sollten vielleicht noch ein Gespräch führen. Da sind vielleicht ein oder zwei Dinge falsch rübergekommen.

Zwei Sturköpfe treffen aufeinander

Im Beisein von Moderatorin Inka Bause erklärten Matze und Eyleen, was vorgefallen war. Nach der Hofwoche trafen sie sich wenige Tage später wieder: Eyleen fuhr wieder zu Matze, um zusammen mit ihm seinen Geburtstag zu feiern "und naja, zwei Sturköpfe geraten nun mal schnell aneinander", fasste die Altenpflegerin zusammen.

Inka Bause mit Matze und Eyleen beim großen Wiedersehen bei "Bauer sucht Frau"
Inka Bause mit Matze und Eyleen beim großen Wiedersehen bei "Bauer sucht Frau"RTL / friese.tv/Andreas Friese

Und weiter erzählte sie: "Wir hatten eine kleine Diskussion. Ich habe gesagt, ich reise an, weil du Geburtstag hast und bleibe für eine Nacht und fahre dann wieder nach Hause. Und am nächsten Morgen wollte er mit mir und seinen Kindern in den Zoo." Sie habe jedoch bereits einen festen Zeitpunkt für ihre Abreise im Kopf gehabt, da sie noch lange fahren und am nächsten Tag auch wieder zur Arbeit musste: "Und ich habe gesagt, das wird mir zu stressig, ich komme nicht mit in den Zoo."

Danach soll Matze aus lauter Enttäuschung laut geworden sein. Ein absolutes No-Go für Eyleen:

"Dann habe ich gesagt, der Ton macht die Musik. Ich habe die Schnauze voll, ich fahre."

Danach brach der Kontakt zwischen ihnen ab und es gab kein weiteres Treffen. Zu einer Entschuldigung konnte sich der Schweinezüchter allerdings nicht durchringen, "weil ich ein Dickkopf bin. Ich hab Eyleen auch nicht verstanden. Wenn ich an ihrer Stelle gewesen wäre, hätte ich jede Minute auskosten wollen, da wär es mir egal gewesen, wann ich wieder zu Hause ankomme." Dem entgegnete Eyleen:

"Ich hätte normalerweise auch jede Minute ausgekostet, aber ich fand ihn undankbar, weil ich habe die Kilometer wieder auf mich genommen und ich werde wieder angemotzt. Ich fand es unfair und dachte mir nur: Was ist das für ein undankbares Arschloch?"

Eine zweite Chance für Matze und Eyleen?

Trotz dieses großen Streits gibt es noch Hoffnung für Matze und Eyleen. Denn der Bauer gab zu: "Ich hab oft an Eyleen gedacht. Ich hab ihr einen Brief geschrieben, aber ich habe nie den Mut gehabt, ihn abzuschicken, weil ich nicht wusste, wie sie darüber denkt."

Inka jedenfalls kann sich immer noch eine gemeinsame Zukunft für die beiden vorstellen: "Ich glaube, dass da bei euch mehr draus werden könnte. Ihr seid zwei tolle Menschen, ihr seid zwei Drahtbürsten, das ist völlig in Ordnung – aber das macht es ja so interessant. Aber das reibt sich eben auch!" Dem stimmte Matze zu: "Ja, da sind Hopfen und Malz noch nicht verloren!"

(swi)

Themen
Eine Viertelmillion Euro: Wer im Dschungelcamp die höchste Gage kriegt

Schauspielerin Anouschka Renzi sagte es gleich in der Auftaktfolge ganz offen: Das Dschungelcamp ist gut bezahlt - ein entscheidender Grund für die Teilnahme. Kein Wunder! Schließlich hat es eine gewisse Tradition bei RTLs Dauerbrenner-Show, dass nicht nur Reality-TV-Profis und also Show-Hopper dabei sind, sondern auch Menschen aus seriösen Metiers der Showbranche, bei denen der Höhepunkt der Karriere schon ein Weilchen zurückliegt.

Zur Story