In der vierten Staffel von "Wer stiehlt mir die Show?" sind Fahri Yardim, Nilam Farooq und Olli Schulz mit dabei.
In der vierten Staffel von "Wer stiehlt mir die Show?" sind Fahri Yardim, Nilam Farooq und Olli Schulz mit dabei.Bild: ProSieben / Timmy Hargesheimer

"Wer stiehlt mir die Show?": Foul von Olli Schulz bleibt ohne Strafe – und bringt Gegner in Rage

Küsse, Flüche, Beleidigungen und gefährliches Halbwissen. Schon beim Start der vierten Staffel von "Wer stiehlt mir die Show?" gab es von und für alle Beteiligten voll auf die Zwölf. Am Ende feierte einer mit und dank Hochprozentigem, als der Finalgegner noch Höllenqualen litt
03.08.2022, 06:2603.08.2022, 06:41
Jürgen Winzer

"Da bin ich wieder!", musste Joko Winterscheidt im Opening von der ProSieben-Sendung "Wer stiehlt mir die Show?" krächzen, denn seine normale Stimme kam gegen das tobende Saalpublikum (übrigens 432 Menschen, das sollte später noch wichtig werden) nicht an. Das Publikum (auch das an den Bildschirmen) hat die innovative Show (im August wird's den Grimme-Preis geben!) und deren "einzig wahren und wahrhaften Moderator" Joko seit Februar hörbar vermisst.

Dass eigentlich schon nach 15 Minuten der ersten Folge ein Auftakterfolg zu konstatieren war, lag auch an den neuen Kandidaten. Schauspielerin Nilam Farooq, Schauspieler Fahri Yardim und vor allem Alles-und-nichts-Künstler Olli Schulz (Podcaster, Songwriter, Schauspieler, Moderator) gingen misstrauisch, aber schicksalsergeben die Aufgabe an, "the great Winterscheidt" möglichst in den nächsten fünf Wochen wenigstens einmal die Show zu mopsen.

Handgemenge zwischen Olli Scholz und Fahri Yardim

Während sich Nilam Farooq hibbelig vor den Aufgaben und dem Blamieren fürchtete, versuchten sich die Alpha-Männchen Olli und Fahri zunächst einmal gegenseitig wegzubeißen. "Ich wollte den Titel 'Deutschlands dümmster Promi'", warf sich Olli Schulz in die Brust, "und jetzt macht der da auch mit." "Tatort"-Star Fahri Yardim wiederum raunzte zurück: "Ich hasse euch schon den ganzen Abend."

"Mini-'Wer stiehlt mir die Show'-Show": Joko Winterscheidt forderte Fahri Yardim, Nilam Farooq und Olli Schulz zu einer Zeitraffer-Show in der Show heraus.
"Mini-'Wer stiehlt mir die Show'-Show": Joko Winterscheidt forderte Fahri Yardim, Nilam Farooq und Olli Schulz zu einer Zeitraffer-Show in der Show heraus.ProSieben / Timmy Hargesheimer

Olli Schulz hatte sich wohl viel vorgenommen und drohte: "Bete, dass ich nicht gewinne!" Und er war auch sehr engagiert, bezichtigte den Moderator dreist der Lüge: "Du bist falsch! Du bist ein verlogener Fernsehmoderator!"

Menschlich wusste Olli also durchaus zu punkten. Auch war es süß, wie er dem Wild-Card-Non-Promi aus dem Publikum eine (richtige) Lösung einflüsterte. Das brachte der 26-jährigen Lena einen Punkt und Yardim in Rage:

"Das hat der vorgesagt!"

Das Einsage-Foul blieb ungeahndet, ebenso wie das folgende Handgemenge zwischen Schulz und Yardim. Die Aufregung war unbegründet: Lena schied nach vier Fragekategorien als Punktschwächste aus.

Schmatzer für Joko Winterscheidt

Nilam Farooq rutschte unter dem Radar Richtung nächste Runde, während sich Olli und Fahri weiter beharkten. Etwa, als es darum ging, bei Punktgleichstand zu entscheiden, wer die Siegermünze erhalte. "Armdrücken!", forderte Olli selbstbewusst ein, Fahri konterte lächelnd:

"Pimmelvergleich, da gewinn ich garantiert."

Ein bisschen unerwartet kam es dann nicht zum Showdown der Testosteronbömberchen um den Finaleinzug. Denn Olli Schulz ging nach laschem Beginn und strammer Aufholjagd vor allem in der chaotischen Kategorie sieben wissenstechnisch die Luft aus. In "Ein kleines Quizchen schneller" packte Joko eine komplette WSMDS-Show, nur im Zeitraffer, in acht stramme Fragen. Damit war Olli überfordert und musste gehen. Er tat es unter dem frenetischen Jubel des Publikums – weil er Joko zum Abschied astrein auf den Mund küsste.

In der Bonus-Runde war ein Joko nicht genug. Das Original und drei Doppelgänger formulierten eine Frage und zwar gleichzeitig.
In der Bonus-Runde war ein Joko nicht genug. Das Original und drei Doppelgänger formulierten eine Frage und zwar gleichzeitig.ProSieben / Timmy Hargesheimer

Nilam Farooq duellierte sich mit Fahri Yardim um den Einzug in die Schlussrunde gegen Joko. Bei "Da hab ich doch Prompter die Antwort vergessen" zeigten sich beide vom Lückentext in der "Fragesschau" gleichermaßen überfordert (nur je drei Punkte), sodass es erneut zu einer Stechfrage kam. Fahri war mit seiner Schätzung der Publikumszahl (400) näher an der Wahrheit (432) als Nilam (388). Sein Finalglück wollte er nicht wirklich fassen: "Och nö, nicht dein Ernst. Ich kann nicht mehr!"

Harry Styles beschert Joko den ersten Matchball

Katrin Bauerfeind bat ins Finale und erklärte dem Schauspieler nochmals die Regeln, die der dann aber doch nicht gleich verstand und den ersten Punkt mehr oder weniger an Joko verschenkte. Zweimal führte der "Tatort"-Kollege von Til Schweiger seinen Kumpel Joko dann gekonnt aufs Glatteis und erkämpfte ein 3:3.

Dann verließ Fahri das Glück, vor allem, was die Einschätzung seines Kumpels Joko anging. Denn er traute ihm "auf keinen Fall zu", dass der wisse, wer als erster Mann auf dem Cover der US-"Vogue" war. Dabei lag Fahri mit Barack Obama selbst falsch, während Joko – souverän und richtig – "Harry Styles" notierte.

Fahri Yardim setzte sich bei "Wer stiehlt mir die Show?" gegen Nilam Farooq und Olli Schulz durch, trat im Finale gegen Gastgeber Joko Winterscheidt an und unterlag 3:5.
Fahri Yardim setzte sich bei "Wer stiehlt mir die Show?" gegen Nilam Farooq und Olli Schulz durch, trat im Finale gegen Gastgeber Joko Winterscheidt an und unterlag 3:5.ProSieben / Timmy Hargesheimer

Gleich den ersten Matchball verwandelte Winterscheidt. Und das sehenswert. Während Yardim noch über der Antwort "Welche Beere ist für das Aroma des Gin verantwortlich" verzweifelte und vergeblich symbolisch in den Untiefen seiner "Kammer des Wissens" im Trüben fischte, feierte Joko bereits und übte pantomimisch schon die Moderation seiner Show in der nächsten Woche.

Als dann Fahri Yardim der vertanen Chance nachtrauerte: "Wir verpassen ne verdammt geile Show mit Sex und Aufklärung", zeigte Joko abschließend, was von dieser Staffel zu erwarten ist: "Ich bin gut drauf – und nächste Woche bin ich noch besser!"

Schön zu hören.

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Bibi Claßen zieht klaren Schlussstrich auf Instagram – und entfolgt Ex Julian

Seit im Mai ihre Trennung von Julian bekannt wurde, ist Bibi Claßen im Netz abgetaucht. Ihr Ex zeigt sich mittlerweile öffentlich mit seiner neuen Partnerin Tanja Makarić und hat auch jene Villa in Spanien bezogen, die er zuvor mit Bibi gemeinsam erworben hatte. Die 29-Jährige hingegen lässt bei Social Media seit Wochen nichts mehr von sich hören, was auch damit zu tun haben könnte, dass ihr virtuell viel Hass entgegenschlägt.

Zur Story