Jenny Elvers mit Sohn Paul Jolig im "Dancing on Ice"-Studio von Sat.1
Jenny Elvers mit Sohn Paul Jolig im "Dancing on Ice"-Studio von Sat.1Bild: imago images / Future Image

Jenny Elvers‘ Ärzte warnten: "Mit Alkohol sind Sie in zwei Monaten tot"

27.11.2019, 13:21

Sieben Jahre ist es mittlerweile her, dass Jenny Elvers' Alkoholsucht öffentlich bekannt wurde. Stark betrunken hatte sie damals in einer TV-Talkshow wirre Sätze von sich gegeben, ihr Problem war nicht länger zu übersehen. Die Schauspielerin gab ihre Abhängigkeit zu, machte mehrere Therapien. Heute hat sie die Sucht überwunden, wie sie selbst sagt.

"Der Alkohol hätte mich fast umgebracht", offenbart sie nun in einem Interview mit dem Magazin "Bunte". "Heute mache ich Leistungssport, trainiere Eiskunstlauf, jogge, mache Yoga. Vor sieben Jahren sagten mir die Ärzte: 'Frau Elvers, wenn sie weitertrinken, sind Sie in zwei Monaten tot.'"

Allerdings habe es seine Zeit gedauert, bis sie die Mechanismen des Alltags ohne Alkohol habe bewältigen können. Hier ein Sekt bei einer Filmpremiere, da mal ein Glas Rotwein zum Abendessen – verführerisch. Elvers Branche ist eine, in der Alkohol ständig verfügbar ist.

"Ich musste mich komplett neu orientieren. Es ist ja leider so, dass in unserer Gesellschaft ein netter Abend stets mit Alkohol in Verbindung gebracht wird."
Jenny Elvers über ihre Alkoholsucht

Jenny Elvers ist als Single glücklich

Rückfällig sei sie "seit vielen Jahren nicht mehr" geworden. Die 47-Jährige, die zusammen mit ihrem 18-jährigen Sohn Paul lebt (Vater ist Ex-"Big Brother"-Star Alex Jolig), ist als Single glücklich. "Ich war gern verheiratet und genoss es, in einer festen Beziehung zu sein. Aber nun, so ganz ohne Mann, fühle ich mich absolut frei. Ein herrliches Gefühl."

Zudem sei auch der Erfolg wiedergekommen. "Ich fand Schritt für Schritt zurück in mein Berufsleben – und habe auch meine Krankheit im Griff. Es geht mir gerade so gut wie lange nicht." Gerade will Elvers in der Sat.1-Show "Dancing on Ice" mit ihrer Kür überzeugen. Eine einzige Sünde im Leben habe sie aber noch: "Gummibärchen."

(ab)

"Schluss mit dem Geklampfe auf der Feier"

watson-super-Serienguide: Netflix-, Amazon-, Disney+- und Sky-Highlights für die 1. Februarwoche
Jedes Wochenende gibt es für euch die besten Empfehlungen für Netflix, Prime Video, Disney+, Sky und MagentaTV in unserem ultimativen Streaming-Guide – von den spannendsten Serien-Neustarts bis zu versteckten Schätzen.

Es ist immer noch kalt, dunkel und winterlich: Beste Saison zum Serienbingen also! Außerdem gibt es auch schon wieder andere gute Gründe, wieso man momentan am besten viiiel Zeit zu Hause verbringen sollte. Also macht es euch auf dem Sofa gemütlich, und schaltet den Streamingdienst eurer Wahl ein. Damit euch die Auswahl dabei leichter fällt, haben wir die spannendsten Neuerscheinungen und besten Klassiker für die Woche vom 28. Januar bis zum 4. Februar für euch herausgesucht.

Zur Story