Tim Mälzer wird auf der Busche-Gala ausgezeichnet, sein Konkurrent auch.
Tim Mälzer wird auf der Busche-Gala ausgezeichnet, sein Konkurrent auch.
Bild: IMAGO / News4HH

Preisverleihung: Tim Mälzer versteht Auszeichnung für Steffen Henssler nicht

21.09.2021, 18:05

Die Busche-Gala wurde 1998 zum ersten Mal vom Verlagshaus Busche ausgerichtet und gehört heute zu den Gala-Highlights der Spitzen-Gastronomie- und Luxus-Hotellerie im deutschsprachigen Raum. Auch Fernsehkoch Tim Mälzer lässt sich diese Veranstaltung nicht entgehen.

Mälzer gewinnt Preis: Freude trotzdem nur bedingt

Bei der 24. Busche-Gala am 20. September wurde der Star-Koch sogar mit einem Preis ausgezeichnet. Noch am selben Abend wurde Mälzer von "RTL" interviewt. Als man ihn aber auf seinen Konkurrenten und ebenfalls Star-Fernsehkoch Steffen Henssler ansprach, der ebenfalls einen Preis gewinnen soll, fing Mälzer sofort an zu sticheln.

Spaßeshalber, mit einem Unterton der Rivalität, fragte Tim Mälzer: "Wie, der auch? Wieso der denn? Wofür das denn?" Vom Reporter wurde er aufgeklärt. Ausgezeichnet wurde Henssler für ein Trendkonzept im Zusammenhang mit Sushi.

Doch dafür hat der trockene TV-Koch Mälzer nur eine Antwort parat: "Was Trendkonzept? Shushi? Eine Sache die seit 2000 Jahren in Japan praktiziert wird? Was für ein Trend ist denn das, ich bitte euch". Ein bisschen Rivalität, für den Showeffekt gehört eben dazu.

(vdv)

Journalist warnt bei "Illner": Junge Generation vernachlässigt - "das rächt sich jetzt"

Die Generation Merkel war am Donnerstagabend Thema in der Runde bei "Maybrit Illner" – die Menschen, die ein Deutschland ohne Angela Merkel an der Spitze kaum kennen. Nun stehen sie vor großen Herausforderungen: Deutschland muss klimaneutral, die digitale Infrastruktur ausgebaut, die Rentenaussichten stabiler und die Gesellschaft sozial gerechter werden. Das bewegt die junge Generation nicht nur, es betrifft sie auch meisten.

Diese Gäste diskutierten am Donnerstagabend in der Talkshow-Runde von …

Artikel lesen
Link zum Artikel