Unterhaltung
TV

"The Masked Singer": ProSieben plant große Show-Änderung

05.11.2022, Nordrhein-Westfalen, K
Schauspieler Daniel Donskoy gewann als Maulwurf "The Masked Singer" 2022.Bild: dpa / Rolf Vennenbernd
TV

"The Masked Singer"-Änderung: Fans können ProSieben-Show ganz neu erleben

17.03.2023, 17:50
Mehr «Unterhaltung»

Mit dem kommenden April beginnt auch eine neue Runde von "The Masked Singer". Die international erfolgreiche Rate-Show startet mit ihrem deutschen Ableger auf ProSieben schon in die achte Staffel. Doch wenn sich ab dem 1. April wieder Prominente in aufwendig gestaltete Kostüme schmeißen und undercover Songs performen, erwartet das Publikum ein neues Feature.

Das Format sorgte schon sieben Staffeln lang für musikalisches Entertainment und ProSieben möchte anscheinend keine Langeweile einkehren lassen. Vor Beginn der neuen Staffel versicherte ProSieben-Unterhaltungschefin Natalie Zizler daher: "'The Masked Singer' wird so nah wie nie. Versprochen." Nun ist auch klar, was genau sie damit meint.

"The Masked Singer" will das Publikum mehr einbinden

Den Zuschauenden wird mit der kommenden Staffel eine ganz neue Sicht auf die Show ermöglicht. Wortwörtlich. Mit Kameras in den Kostümen werden die Stars nämlich von nun an ihre Auftritte bestreiten und das Publikum sieht genau das, was die maskierten Sänger:innen sehen. "Ego-Perspektive" nennt der ProSieben den Sichtwechsel in seiner offiziellen Stellungnahme.

Den Fans wird es in der achten Staffel außerdem möglich sein, über die JoynMe-App zu entscheiden, "ob und wie sich die ein oder andere Maske für die nächste Show verändern soll", gibt der Sender auf seiner Homepage zu verstehen. Die JoynMeApp wurde bereits im Vorjahr zu Abstimmungszwecken über das Weiterkommen der Stars bei "The Masked Singer" eingebunden.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

"The Masked Singer": Das ist schon bekannt

Auch drei der antretenden Masken wurden bereits bekannt gegeben. Das Seepferdchen will auf Tauchgang gehen, der Schuhschnabel beeindruckt mit seinem Federkleid und für das Kostüm des Igels waren 1000 Arbeitsstunden nötig. Wie sich die drei auf der Bühne Schlagen werden, ist dann ab dem 1. April um 20.15 Uhr auf ProSieben zu sehen.

01.10.2022, Nordrhein-Westfalen, K�ln: Ruth Moschner (M), Linda Zervakis und Smudo aus dem Ratetaam sitzen am Ratepult in der Prosieben-Show "The Masked Singer". Foto: Rolf Vennenbernd/dpa + ...
Neben Ruth Moschner nahmen schon Linda Zervakis und Smudo Platz.Bild: dpa / Rolf Vennenbernd

Raten, wer sich unter den bunten Masken verbirgt, werden schon bewährte Prominente. Ruth Moschner beweist seit 2019 ihre Scharfsinnigkeit am Rate-Pult und wird auch in der neuen Staffel ihr Bestes geben. Neben der Fernsehmoderatorin wird Rea Garvey versuchen, die singenden Stars zu enttarnen. Unterstützt werden die beiden von wöchentlich wechselnden Prominenten.

In den vergangenen Staffeln rätselten beispielsweise Carolin Kebekus, Collien Ulmen-Fernandes oder Max Giesinger. Wieder mit dabei ist dieses Jahr übrigens auch Moderator Matthias Opdenhövel.

"Tatort"-Star Yvonne Pferrer an beliebtem Touristenziel überfallen: "War total vermummt"

Yvonne Pferrer hat auf Instagram eine riesige Fangemeinde. Über 1,7 Millionen Menschen können dort Eindrücke von ihrer aktuellen Reise sehen. Seit 130 Tagen ist sie mit ihrem Bus auf Tour. Für Yvonne änderte sich ich ihr Leben vor mehr als elf Jahren, wie sie auf ihrem Account schrieb: "Meine Jugendliebe hat sich von mir getrennt, ich habe mein Abi abgebrochen, bin 18 Jahre alt geworden und nach Köln gezogen, weil ich – wie durch ein Wunder – die Hauptrolle in einer Serie bekommen habe."

Zur Story