"Das Sommerhaus der Stars": Andrej muss ordentlich einstecken.
"Das Sommerhaus der Stars": Andrej muss ordentlich einstecken.Bild: tvnow

"Bachelor"-Kandidatin schießt gegen "Sommerhaus der Stars"-Andrej – er zeigt sein wahres Gesicht

07.10.2020, 15:5307.10.2020, 15:58

Bachelor Andrej Mangold muss gerade massig Kritik einstecken. Mit seinem Auftreten im "Sommerhaus der Stars" hat sich der ehemalige RTL-Junggeselle nur wenig Freunde gemacht. Hatte er in der ersten Episode nach der Spuck-Attacke von Georginas Freund Kubi noch die Sympathien auf seiner Seite, sah das eine Woche später schon ganz anders aus. Mittlerweile gilt er als die treibende Kraft, wenn es um Anfeindungen, gar Mobbing gegen Kandidatin Eva Benetatou geht. Sowohl der Bachelor als auch seine Freundin Jenny reagieren allergisch auf die einstige "Bachelor"-Finalistin.

Während einige Bewohner Verständnis für die Reaktionen des Paares zeigen und selbst gegen Eva wettern, sehen andere Kandidaten in ihr das Opfer. Auch die Zuschauer teilen eher letztere Meinung und sorgten mit ihrem heftigen Shitstorm sogar dafür, dass Jenny und Andrej nach und nach die Werbepartner weglaufen. Und auch von prominenter Seite erhält das "Bachelor"-Paar immer wieder Gegenwind. Die Ex-Bachelor Daniel Völz, Sebastian Pannek und sogar Sebastian Preuß haben sich klar gegen ihn ausgesprochen. Nun reiht sich eine Dame in die Riege der Kritiker ein, die den Bachelor persönlich kennengelernt hat: Isabell Bernsee.

"Bachelor"-Kandidatin teilt gegen Andrej aus

Die einstige "Bachelor"-Kandidatin hatte im TV um Andrej Mangold gebuhlt, musste dann aber feststellen, dass er doch nichts für sie ist. Sie zog die Konsequenzen und verweigerte die Rose. Damals sagte sie, sie habe im Gespräch gemerkt, dass es nicht passe. Nun berichtet die 30-Jährige gegenüber "Promiflash", was sie mittlerweile von Andrej hält und sie stellt klar, dass er ihrer Meinung nach nun sein wahres Gesicht gezeigt habe. Dem Schnitt des Formats die Schuld an dem Eklat zu geben, hält sie hingegen für falsch. Sie behauptet:

"So, wie man ihn jetzt gesehen hat, so habe ich ihn damals kennengelernt."

Das Verhalten, das er gegenüber Eva an den Tag legt, ginge in ihren Augen gar nicht. "Ich finde, ein richtiger Mann demütigt eine Frau, mit der er geschlafen hat, niemals so in der Öffentlichkeit – außer, da waren ein bisschen Gefühle im Spiel", sagt sie. Denn: "Wir wissen ja alle: Getroffene Hunde bellen!"

Auch Andrejs Aussage im Haus, Eva sei ohne ihn und heute nichts, macht Isabell wütend. Er solle sich in dieser Hinsicht lieber an die eigene Nase fassen: "Wir wissen alle, Andrej wäre nichts ohne die Show 'Der Bachelor' und die ganzen Kandidatinnen", erklärt sie der Online-Plattform. Für Isabell steht fest, Jenny und Andrej sollten mal von ihrem hohen Ross herunterkommen.

Dass Isabell ausgerechnet Eva in Schutz nimmt, ist übrigens nicht selbstverständlich. In der RTL-Kuppelshow gerieten die beiden Frauen ordentlich aneinander, zofften sich unter anderem wegen Handtüchern.

(jei)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Schwieriges Verhältnis zum Vater: Queen gab Meghan eindeutige Anweisung

Einfach ist das Verhältnis zwischen Herzogin Meghan und ihrem Vater schon lange nicht mehr. Seit vier Jahren ist die Vater-Tochter-Beziehung aber zerrütteter denn je. Kein Wunder: In der Öffentlichkeit verhärtete sich 2018 der Verdacht, dass Thomas Markle gestellte Paparazzi-Fotos von sich verkaufte. Kurz nach der Hochzeit seiner Tochter mit Prinz Harry folgte dann ein heftiger Vertrauensbruch: Er verkaufte einen fünfseitigen, persönlichen Brief von Meghan an die Presse. Damit zerschlug sich die Hoffnung auf Versöhnung. Die mittlerweile verstorbene Queen Elizabeth II. versuchte aber offenbar, das Verhältnis zu kitten.

Zur Story