Steven Gätjen konnte sich nicht gegen Max Kruse durchsetzen.
Steven Gätjen konnte sich nicht gegen Max Kruse durchsetzen.Bild: ProSieben
TV

"Schlag den Star": Max Kruse gewinnt, Zuschauer vermuten Restalkohol bei Steven Gätjen

31.01.2022, 17:15

Corona macht ProSieben derzeit viel Ärger: Erst konnte Sebastian Pufpaff "TV Total" nicht moderieren, nun musste auch Schauspieler Frederick Lau kurzfristig seine Teilnahme bei "Schlag den Star" absagen, weil er infiziert ist. Der Sender machte bis zum Sendebeginn ein Geheimnis aus dem Ersatzkandidaten, der gegen den Bundesliga-Profi Max Kruse (1. FC Union Berlin) antreten sollte. Einer der wenigen aktiven Sportler in der Sendung. "Aktive Fußballer kommen eigentlich nicht", sagt Elton stolz.

Der Verein würde sonst oft sein Veto einlegen wegen Verletzungsgefahr. Aber Kruse ist ein bunter Vogel. Sein Motto: "Ich denke, man kann Dinge bereuen, die man nicht getan hat." So wurde vor einiger Zeit ein explizites Sex-Video geleakt, das ihn zeigen soll und im Oktober 2015 ließ der Hobby-Pokerspieler in einem Berliner Taxi 75.000 Euro auf dem Rücksitz liegen. Elton neckt ihn gleich zu Beginn: "Kleiner Tipp von mir – wenn du die 100.000 Euro gewinnst, nicht im Taxi liegen lassen."

War Gätjen noch betrunken?

Steven Gätjen wusste am Vorabend noch nicht, dass er einspringen muss.
Steven Gätjen wusste am Vorabend noch nicht, dass er einspringen muss.bild: Screenshot ProSieben

Eingesprungen als Gegner ist ProSieben-Moderator Steven Gätjen. "Er wusste bis gestern Abend nichts davon. Er hat noch Geburtstag gefeiert, glaube ich", sagt Elton. Nicht seinen eigenen, sondern den von zwei Freunden, die in letzter Zeit 50 geworden sind. Und Gätjen bestätigt, dass sie das "begossen" hätten. Für ihn sei es "ungewohnt", in dem Studio als Kandidat zu sein. "Ich freu mich erstmal, wieder in diesem Studio zu stehen – das bereitet mir große Freude." Er hat von 2011 bis 2015 "Schlag den Star" bzw. "Schlag den Raab" moderiert. Er war also der Vorgänger von Elton. Twitter spekuliert aber über ganz etwas anderes: Ist Steven Gätjen verkatert?

Steven bestellt Pizzen

Alle wollen Pizza, Corona macht es aber schwierig.
Alle wollen Pizza, Corona macht es aber schwierig.bild: screenshot ProSieben

Ein Indiz könnte Steven Gätjens plötzlicher Heißhunger auf Fettiges sein. Vor "Blamieren oder kassieren" hat er die Idee, Pizza in die Livesendung zu bestellen. Elton schaut erst verdutzt, aber dann bestellen sie drei Pizzen. Elton mit allem, was es an Fleisch gibt, von Mett bis Hack. Gätjen nimmt Funghi, weil er dieselbe will wie Kruse. Und der hat zuvor mit Blick in Richtung seiner Frau im Publikum "für mich ohne Schwein“ gesagt. Dilara Kruse stimmt zu mit beiden Daumen nach oben.

Vierzig Minuten später sind die drei Pizzen da. Da läuft die Show dann aber auch schon vier Stunden. Und Steven Gätjen gesteht "Ich habe ein schlechtes Gewissen", als er die Zuschauer im Studio sieht. Max Kruse ruft fröhlich. "Ich nicht" und mampft seine Pizza. Doch Gätjen will sie im Publikum verteilen. Elton äußert Bedenken: "Das ist in Zeiten von Corona …", Gätjen stoppt. Elton schlägt vor: "Ich gebe sie jemandem von der Produktion. Die haben Handschuhe." Aber dann überlegt er laut: "Wir sind ja alle getestet." Gätjen. "Ich leg sie hier hin. Wenn sie dann weg ist..." und Elton: "Ich hab nichts gesehen."

Brille und Socken: Stevens Style

Vor den Spiderman-Socken trug Gätjen welche mit E.T. drauf.
Vor den Spiderman-Socken trug Gätjen welche mit E.T. drauf.bild: Screenshot ProSieben

Erst trägt Steven Gätjen E.T.-Socken, später tauscht er sie gegen Spiderman-Exemplare. Und einmal holt er seine Brille aus dem Backstagebereich. "Ich habe sogar ein Brillenband wie es sich für ältere Menschen gehört", sagt er ironisch. Vermutlich, weil er das Band nicht schnell genug verstecken kann. Er lässt es dann aber doch noch dezent verschwinden.

Rivalitäten: Elton und Steven

Die beiden kennen sich gut und kabbeln sich. Vor allem, weil Gätjen als Kandidat Show-Erfinder Stefan Raab ähnelt: Er diskutiert viele Spiele, Abläufe und Entscheidungen. Beim "Fallen lassen"-Spiel bemängelt er, dass sein Gegner Kruse ja auf dem einen Studiomonitor sehen könne, welchen Gegenstand er im Geheimen auswählt. Erst streiten das sowohl Elton als auch Off-Kommentator Ron Ringguth ab. Dann geben sie kleinlaut zu, dass das wohl sein könnte. Steven Gätjen ist eben TV-Profi und kennt sich noch immer sehr gut im "Schlag den Star"-Studio aus.

Als Elton seinen Moderatoren-Kollegen einmal leicht zurechtweist, meckert der zurück: "Was'n los, ich bin doch hier eingesprungen, sei mal ein bisschen sanft hier." Und als Elton sagt, dass sich Max Kruse, von dem seine Frau anfangs gesagt hat, dass "Wissen" nicht zu seinen Stärken gehört, bei den Wissensspielen am Pult gut schlägt, nörgelt Gätjen:

"Was soll das denn? Wenn du ihn immer lobst, disst du mich ja!"
Steven Gätjen

Und einmal springt Gätjen auf und will zu Elton hinter das Moderationspult, um etwas zu gucken. Elton weist ihn zurecht: "Das ist mein Pult. Dort ist dein Tanzbereich, hier ist mein Tanzbereich."

Sprüche des Abends

"Die Klobürste wird erst richtig sauber wenn man sie in die Geschirrspülmaschine steckt", sagt Off-Kommentator Ron Ringguth. Mit ordentlicher Verzögerung stutzt Steven Gätjen. "Was hast du gesagt?" Ringguth: "Das war ein Spaß. Ich wollte nur gucken, ob ihr auch zuhört."

Elton räsoniert, dass heutzutage ja jeder seinen eigenen Podcast habe. Und hat dann die spontane Idee, wie er seinen nennen würde: "Eltonabend".

Überraschung des Abends

Bei einem Spiel geht es darum, anhand von Turnier, Datum und Mannschaftspaarung den Torschützen von entscheidenden Toren der Fußballgeschichte (Wembley, Maradonas "Hand Gottes" oder Gerd Müller) zu erraten. Steven Gätjen zieht Kruse gnadenlos ab.

Das waren die Spiele

1) Pedalo – wer als erster mit den Kinderfahrzeugen ins Ziel rollt – Kruse gewinnt souverän 1:0

2) Tore raten – Elton gibt das Turnier, das Spiel und die Minute an – die Kandidaten erraten den Torschützen. Erstaunlicherweise gewinnt Gätjen. 1:2

3) Schneeballschlacht – Mit Schneebällen aus leicht angeschmolzenem Kunstschnee werfen sie Schneemänner-Figuren des Gegners ab: 1:5.

Max Kruse gewinnt das Gabelstaplerspiel.
Max Kruse gewinnt das Gabelstaplerspiel.bild: Screenshot ProSieben

4) Ringe stapeln – Mit dem Gabelstapler hängende Ringe aufsammeln. Max Kruse wird der Herr der Ringe und gleicht aus. 5:5

5) Hockey – Tore treffen und je nach Entfernung 1, 2 oder 3 Punkte bekommen. Gätjen geht in Führung. 5:10

6) Fehlerbilder – unter vier Bildern das herausfinden, das abweicht. 11:10

7) City-Rennen – ein Kinderspiel, bei dem auf einen Parkour ein Spielzeugauto gesteuert werden muss. Kruse hat massive Schwierigkeiten. 11:17

8) Tchouckball – einen Ball gegen ein schräggestelltes Netz-Trampolin werfen und wieder auffangen. Gätjen gibt alles beim Fangen, aber Kruse ist einfach fitter. Und hat auch ein bisschen mehr Glück. 19:17

9) Blamieren oder kassieren – das legendäre Ratespiel. Durch Gätjen, der sich einige Male verzockt und eigenes Wissen gewinnt Kruse das Spiel, vor dem er sich gefürchtet hat. 28:17

Aus fünf Meter Höhe gut zielen: So geht Autoreifen Tic Tac Toe.
Aus fünf Meter Höhe gut zielen: So geht Autoreifen Tic Tac Toe.bild: Screenshot ProSieben

10) Reifen Tic Tac Toe – Von zwei Hebebühnen lassen sie Autoreifen auf ein überdimensionales Spielfeld fallen. Wer zuerst drei in einer Linie hat, hat gewonnen. Gätjen gewinnt knapp. 28:27

11) Tischtennis Squash – Sie spielen nebeneinander Tischtennis gegen eine hochgeklappte Tischtennisplatte. Kruse weit vorn. 39:27

Bei "Fallen lassen" lassen die Kandidaten unterschiedliche Gegenstände um die Wette rollen.
Bei "Fallen lassen" lassen die Kandidaten unterschiedliche Gegenstände um die Wette rollen.bild: Screenshot ProSieben

12) Fallen lassen – Dinge wie ein Stofftier, einen Ball oder ein Flasche, eine Rampe runterrollen lassen. Die Gegner sehen nicht, welchen Gegenstand der andere in der jeweiligen Runde wählt. Wer am weitesten rollen lässt, gewinnt. Aber: Der Ball rollt zwar am besten, prallt aber auch am stärksten von der hinteren Bande wieder zurück. 39:39

13) Setzen, 10! Multiple-Choice-Fragespiel, bei dem man jeweils 10 Punkte strategisch auf die Antworten verteilen kann. 39:52

14) Ball ins Glas – einen Golfball aus rund einem Meter Höhe so in ein Bierglas fallen lassen, dass er nicht herausspringt. Kruse kann Gätjens Matchball abwehren. 53:52

15) Klotzen – mit den Füßen 10x2 Holzwürfen aufeinander stapeln – Max Kruse schafft's. 68:52

Es war ein extrem knappes Match. Max Kruse ist ein Musterbild an Sportsmann. Er hadert nicht mit Entscheidungen, meckert nur einmal an einem Spiel rum, dass sein eines Spielzeugauto nicht funktioniere. Als ihm Elton das Gegenteil beweist, sagt er "Du hast Recht" und die Diskussion hat sich erledigt. Außerdem zeigt er zwar Ehrgeiz, aber keine Verbissenheit. Oft lächelt er. Egal ob er gerade gewinnt oder verliert. Und er zeigt Selbstironie: Beim Fehlerbilderspiel fragt er: "Es wäre von Vorteil, wenn man ein aufmerksamer Mensch ist, oder?" Elton: "Ja." "Kruse: "Bin ich aber nicht." Und dann gewinnt er das Bilderrätsel trotzdem.

Max Kruse sichert sich den Geldkoffer.
Max Kruse sichert sich den Geldkoffer.Bild: ProSieben

Steven Gätjen spielt da schon verbissener. Aber auch er: sehr fair. Die beide umarmen sich nach fast jedem Spiel bro-mäßig. Insgesamt eine der besten Ausgaben von "Schlag den Star" in letzter Zeit. Der Termin für die nächste Ausgabe steht noch nicht. Es ist geplant, dass Frederick Lau seinen Einsatz nachholt.

"7 vs. Wild"-Kandidatin Sabrina bereut fatale Fehlentscheidung: "Wollte es nicht zu einfach"

Inzwischen ist auf der "7 vs. Wild"-Insel in der Ausstrahlung schon der dritte Tag angebrochen. Zwei Nächte haben die Teilnehmer:innen der Youtube-Serie somit schon überstanden. Für viele wird es durch den anhaltenden Regen jedoch immer schwieriger durchzuhalten – körperlich wie mental.

Zur Story