Simone ist traurig nach Félix' Rückzieher.
Simone ist traurig nach Félix' Rückzieher.Bild: RTL screenshot

"Bauer sucht Frau": Hofdame erhält bittere Abfuhr in letzter Sekunde – "finde ich unfair"

19.05.2022, 14:19

Kaffeebauer Félix aus Peru erlebte eine turbulente Zeit mit seinen Hofdamen Simone und Monika. Die Frauen nahmen eine lange und beschwerliche Reise auf sich, um den Landwirt kennenzulernen, doch der eröffnete ihnen direkt, dass es derzeit kein warmes Wasser in seinem Haus gebe. Daraufhin quartierte sich Monika direkt im Hotel ein, während Simone zwar auf der Farm blieb, ihre Enttäuschung jedoch nicht verbergen konnte.

Mit Monika fand Félix dann auch keinerlei gemeinsame Basis und schickte sie nach Hause, woraufhin sie etwas überraschend sehr verletzt reagierte: "Er hat mich eiskalt weggeschmissen", äußerte sie vor den RTL-Kameras. Beide kamen zu dem Ergebnis, dass die jeweils andere Person nicht genug Interesse gezeigt hat. In der letzten Folge der Staffel blieb dann noch eine wichtige Frage zu klären: Reicht es für Félix und seine andere Hofdame Simone zu einer Beziehung?

Félix trifft wichtige Entscheidung

Mit Simone erlebte Félix während der restlichen Hofwoche sowohl Höhen als auch Tiefen, oft jedoch schienen sich die beiden gut zu ergänzen. Im Finale ließ sich der Moment der Wahrheit nicht mehr abwenden: Sie mussten sich entscheiden, wie es weitergeht... wenn es denn überhaupt zusammen weitergeht.

Die ganz große Euphorie ist anscheinend bei beiden nicht eingetreten, doch Simone zeigt sich zuversichtlich, dass Gefühle zwischen ihnen noch wachsen könnten: "Liebe kommt mit der Zeit", sagt sie, und gibt damit zu verstehen, dass sie der Beziehung durchaus eine Chance geben würde.

Félix hingegen fühlt zwar ähnlich, kommt aber zu einem anderen Ergebnis. Er möchte Simone erst einmal nicht auf seinem Anwesen halten, sondern geht auf Abstand:

"Ich stelle fest, dass es langsamer geht, es kann nicht so schnell gehen. Irgendwie bin ich noch nicht sicher, ob ich bereit bin, mich für eine Beziehung zu öffnen. Irgendwie hat es gefunkt, aber mir fehlt noch ein bisschen."
Félix spricht Klartext gegenüber Monika.
Félix spricht Klartext gegenüber Monika.Bild: RTL screenshot

"Wir sind in einem Alter, wo wir mehr denken als fühlen", ergänzt er später. Im direkten Gespräch zuvor bestätigt Simone Félix' Ausführungen noch, indem sie dem Landwirt entgegnet: "Das muss wachsen, das geht mir genauso" – doch insgeheim ist sie sehr enttäuscht und räumt ein, die Abfuhr erst einmal verarbeiten zu müssen:

"Ich lächele das jetzt weg, das ist meine Art, mit Dingen umzugehen. Ich heule dann immer ins Kissen, wenn ich allein bin."

"Ich bin natürlich traurig, es verletzt mich", lässt sie ihren Gefühlen freien Lauf, als Félix nicht mehr bei ihr ist. Und weiter: "Das finde ich ein bisschen unfair, das enttäuscht einen." Angesichts der Strapazen, die sich auf sich genommen hat, um den Bauern kennenzulernen, ist ihre Reaktion auch durchaus nachvollziehbar. Und immerhin waren sich die beiden auch körperlich ein wenig nähergekommen.

Auf dem Weg zum Flughafen vergießt Simone im Auto sogar bittere Tränen. Ob Félix, der schon seit zehn Jahren allein lebt, seine Entscheidung später noch bereut, bleibt in der Sendung hingegen unklar.

(ju)

Themen
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Tiktokerin Lisa Mantler zeigt ihren Freund und spricht über ihre Hochzeit

Am 6. Juni 2022 veröffentlichte Lisa Mantler auf Instagram ein Foto von ihrer Hand und einem Verlobungsring daran. Die Bildunterschrift lautete: "I said yes". Die Influencerin, die gemeinsam mit ihrer Zwillingsschwester Lena zu den bekanntesten Tiktokerinnen Deutschlands gehört, hat sich verlobt.

Zur Story