Titel: Germany´s next Topmodel - by Heidi Klum; 
Staffel: 15; 
Folge: 10; 
Person: Sarah P.; Bianca; 
Copyright: ProSieben/Richard Hübner; 
Fotograf: Richard Hübner; 
Bildredakteur: Susanne Karl-Metzger; 
Dateiname: 1975934.jpg; 
Rechtehinweis: Dieses Bild darf bis eine Woche nach Ausstrahlung honorarfrei fuer redaktionelle Zwecke und nur im Rahmen der Programmankuendigung verwendet werden. Spaetere Veroeffentlichungen sind nur nach Ruecksprache und ausdruecklicher Genehmigung der ProSiebenSat1 TV Deutschland GmbH moeglich. Nicht fuer EPG! Verwendung nur mit vollstaendigem Copyrightvermerk. Das Foto darf nicht veraendert, bearbeitet und nur im Ganzen verwendet werden. Es darf nicht archiviert werden. Es darf nicht an Dritte weitergeleitet werden. Aneinanderreihung/Zusammenlegung/Kopplung von Bildern zum Zweck der Erstellung von Slide-Shows o.ä. nicht gestattet; Verbindung/Einfügen/Anfügen von Werbung nicht gestattet.
Bei Fragen: foto@prosiebensat1.com 
Voraussetzung fuer die Verwendung dieser Programmdaten ist die Zustimmung zu den Allgemeinen Geschaeftsbedingungen der Presselounges der Sender der ProSiebenSat.1 Media SE.;

Gastjuror Jeremy Scott saß dieses Mal an Heidi Klums Seite. Bild: ProSieben/Richard Hübner

Heidi Klums Gastjuror sicher: Diese Kandidatin wird "GNTM" gewinnen

Kein Fotoshooting, dafür ein actionreicher Videodreh inklusive Kampfszenen – die verbliebenen zwölf Kandidatinnen bei "Germany's next Topmodel" mussten sich in der zehnten Folge einer besonderen Herausforderung stellen. "Heute geht es um Schauspiel, Stunt und Improvisation", kündigte Heidi Klum an. Text und Kampfelemente lernen plus Emotionen zeigen – das kann nicht jede. Aber das Schwierigste: Nicht aus Versehen eine Mitstreiterin dabei verletzen. So richtig klappen, sollte das nicht immer. Auch wenn das weniger an den Stuntkünsten, sondern eher an den Zickereien lag.

Die wöchentliche Lijana

Für den Videodreh mit Regisseur und Fotograf Mario Schmolka bekamen die angehenden Models zunächst Stunttraining. Dafür wurden sie in zweier Gruppen eingeteilt. Allein das sorgte schon für das erste kleine Drama. Bei wem? Natürlich bei Lijana. Die sollte ausgerechnet mit Maribel zusammenarbeiten – für sie der worst case. Aber ändern konnte sie es eh nicht, deshalb setzte sie sich zum Ziel, Maribel besonders zu pushen. "Sollte Maribel faul sein, dann wird sie eine andere Lijana kennenlernen. Ich kann auch Drill Sergeant sein", kündigte sie an.

"Ich muss mich da 100 Prozent auf Maribel verlassen können", betonte Lijana. Denn "jede Gruppe sei nur so stark wie ihr schwächstes Glied". Und sie trieb ihre Mitstreiterin tatsächlich zu Höchstleistungen an. Am Ende erklärte Heidi sie sogar zum besten Pärchen. Maribel könne sich bei Lijana bedanken, betonte die Jurorin. Und genau das tat sie auch. Aber die gute Stimmung und Dankbarkeit waren nicht von Dauer.

Lijana und Maribel

Lijana und Maribel gerieten aneinander. Bild: screenshot ProSieben

Dass Maribel nur durch Lijana so gut gewesen sein soll, wollte Tamara nicht durchgehen lassen und stärkte Maribel den Rücken – zum Leidwesen der Konkurrentin. Es sei ihre eigene Leistung gewesen, sie sei die beste beim Shooting gewesen – besser als Lijana, betonte Tamara. Da platzte Lijana der Kragen. Maribel sei undankbar, schimpfte sie. Sie würde ihren Verdienst nicht anerkennen, obwohl Heidi ja gesagt hätte, Maribel solle sich bei ihr bedanken. Lijanas melodramatisches Fazit: Sie versuche immer allen anderen zu helfen – aber man habe ihr ein Messer in den Rücken gerammt.

Die Favoritin

So sehr Lijana bei ihren Mitstreiterinnen aneckt, bei Heidi kommt sie immer wieder gut an. Und auch Designer Jeremy Scott, der dieses Mal als Gastjuror dabei war, war von ihr vollkommen begeistert. Auf dem Catwalk sei sie eine der wenigen Guten gewesen. Und er ging sogar noch weiter und legte sich fest:

"Du wirst 'Germany's next Topmodel' gewinnen."

Ich habe heute leider kein Foto für dich

Ein Foto gab es dieses Mal für keins von Heidis Määäädels. Denn es gab ja auch kein Fotoshooting. Aber in die nächste Runde schafften es dennoch nicht alle. Beim Entscheidungswalk mussten die Kandidatinnen vor Gastjuror Jeremy Scott und Heidi Klum in schrillen Outfits über den Laufsteg schreiten. Das war aber nicht alles, es wurde noch etwas tricky: Dabei sollten sie noch eine Lip Sync Performance präsentieren.

Titel: Germany´s next Topmodel - by Heidi Klum; 
Staffel: 15; 
Folge: 10; 
Person: Sarah P.; Bianca; 
Copyright: ProSieben/Richard Hübner; 
Fotograf: Richard Hübner; 
Bildredakteur: Susanne Karl-Metzger; 
Dateiname: 1975934.jpg; 
Rechtehinweis: Dieses Bild darf bis eine Woche nach Ausstrahlung honorarfrei fuer redaktionelle Zwecke und nur im Rahmen der Programmankuendigung verwendet werden. Spaetere Veroeffentlichungen sind nur nach Ruecksprache und ausdruecklicher Genehmigung der ProSiebenSat1 TV Deutschland GmbH moeglich. Nicht fuer EPG! Verwendung nur mit vollstaendigem Copyrightvermerk. Das Foto darf nicht veraendert, bearbeitet und nur im Ganzen verwendet werden. Es darf nicht archiviert werden. Es darf nicht an Dritte weitergeleitet werden. Aneinanderreihung/Zusammenlegung/Kopplung von Bildern zum Zweck der Erstellung von Slide-Shows o.ä. nicht gestattet; Verbindung/Einfügen/Anfügen von Werbung nicht gestattet.
Bei Fragen: foto@prosiebensat1.com 
Voraussetzung fuer die Verwendung dieser Programmdaten ist die Zustimmung zu den Allgemeinen Geschaeftsbedingungen der Presselounges der Sender der ProSiebenSat.1 Media SE.;

Bianca (r.) und Sarah lieferten eine schwache Performance ab. Bild: ProSieben/Richard Hübner

Klingt zwar nicht besonders schwer, aber so richtig überzeugen konnten nur die wenigsten Kandidatinnen. Am Ende musste Bianca ihre Koffer packen. Andere bekamen hingegen trotz schlechter Woche eine weitere Chance.

(jei)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Peinlich: RTL hat die "Dschungelshow" offenbar komplett aufgegeben

Es sollte die Fans des Dschungelcamps trotz Pandemie entschädigen: RTL drehte das beliebte Format 2021 nicht wie üblich in Australien, sondern in TV-Studios in Hürth. Große Skandale und Konfrontationen blieben aber aus, unter anderem auch, weil die 12 Kandidaten in Dreiergruppen in ein Tiny House gesteckt wurden und dort im Grunde genommen lebten wie in einer etwas schlichteren Jugendherberge. Kein Vergleich mit dem echten Urwald Down Under.

Doch wer dachte, dass die vier Vorrunden mit den …

Artikel lesen
Link zum Artikel