Ekaterina Leonova, Ingolf Lück und Victoria Swarovski waren 2018 bei "Let's Dance" zu sehen. Es ist bislang die vorletzte Staffel für Ekaterina.
Ekaterina Leonova, Ingolf Lück und Victoria Swarovski waren 2018 bei "Let's Dance" zu sehen. Es ist bislang die vorletzte Staffel für Ekaterina. Bild: Florian Ebener/Getty Images

"Müssen wir mal schauen": "Let's Dance"-Star macht Fans wenig Hoffnung für kommende Staffel

26.01.2022, 22:48

Ab dem 18. Februar ist es auf RTL wieder so weit: Die mittlerweile 15. Staffel von "Let's Dance" wird an den Start gehen. Die Jury bleibt dabei die gleiche: Joachim Llambi, Motsi Mabuse und Jorge González werden die Tänze der Promis und Profis bewerten und zum Teil mit ihrer Wertung darüber entscheiden, ob sie in die nächste Runde kommen. Der Promi-Cast ist zudem schon komplett bekannt, unter anderem werden Amira Pocher, Ricardo Basile und Mike Singer um den Titel "Dancing Star 2022" kämpfen.

Ein wichtiges Detail fehlt allerdings noch immer: Welche Profi-Tänzerinnen und -Tänzer werden die Kandidaten auf ihrem Weg zum Titel coachen? Recht gesichert dürfte es sein, dass Renata und Valentin Lusin wieder mit dabei sind, oder zumindest einer der beiden Eheleute. Sie gewannen im vergangenen Jahr nämlich die Profi-Challenge und einer von ihnen darf sich seinen Promi für die Staffel aussuchen. Die anderen werden zugeteilt.

Bei der Entscheidung von RTL, wen sie von den Tänzern in die Sendung holen, gab es schon einige Unstimmigkeiten mit dem Publikum: Die Tänzerin Ekaterina Leonova, die bei den Zuschauern sehr beliebt ist, durfte zweimal hintereinander nicht antreten. Und auch für dieses Jahr sieht es wohl nicht allzu gut aus.

"Let's Dance"-Profi äußert sich pessimistisch

Es verwundert aufgrund von Ekaterinas Leistungen bei "Let's Dance" schon sehr, dass sie mittlerweile zweimal nicht dabei gewesen ist. Immerhin schaffte sie den Hattrick: Mit Gil Ofarim, Ingolf Lück und Pascal Hens gewann sie in den Jahren 2017, 2018 und 2019. Warum sie 2021 wieder nicht an den Start gehen konnte, erklärte sie gegenüber watson so: "Die Verträge werden jedes Jahr neu abgeschlossen. Es hängt natürlich auch viel davon ab, welche Promi-Männer mitmachen werden."

Pascal Hens und Ekaterina Leonova holten sich 2019 den "Let's Dance"-Sieg.
Pascal Hens und Ekaterina Leonova holten sich 2019 den "Let's Dance"-Sieg.Bild: www.imago-images.de / Christoph Hardt

RTL bestätigte seinerzeit die Aussage, dass die Chemie zwischen den Tänzern und den Kandidaten stimmen muss und fügte auf Nachfrage von watson hinzu: "Wie in vorigen Staffeln schon möchten wir auch in diesem Jahr gerne neuen Profis die Teilnahme bei 'Let's Dance' ermöglichen." Und jetzt?

Ekaterina Leonova startete am Dienstagabend eine Fragerunde auf Instagram und wurde mit Nachfragen zu "Let's Dance" überflutet. Schließlich äußerte sie sich zur Frage eines Users, ob es eine Chance auf ein "Let's Dance"-Comeback geben könnte, recht zurückhaltend:

"Wie man so schön sagt: Sag niemals nie. Aber ob ich irgendwann wieder dabei sein werde, müssen wir mal schauen..."
Ekaterina Leonova scheint offenbar kürzlich kein neues "Let's Dance"-Engagement bekommen zu haben.
Ekaterina Leonova scheint offenbar kürzlich kein neues "Let's Dance"-Engagement bekommen zu haben.Bild: Screenshot / Instagram / ekatleonova

Das klingt alles andere als optimistisch. Dass sie nicht mit dabei sein könnte, liegt aber auch an Ekats privater Situation. Vor Kurzem hat sie Köln, wo "Let's Dance" produziert wird, verlassen und lebt jetzt aus beruflichen Gründen in München. Zwar habe sie immer einen Arbeitgeber gesucht, der ihr auch die Freiheit einräumen würde, an der TV-Show teilzunehmen, ob das nun aber tatsächlich der Fall ist, ist unbekannt.

RTL scheint sich in diesem Jahr viel Zeit mit der Profi-Bekanntgabe zu lassen, zumindest wenn es nach den Zuschauern geht. Die fordern unter vielen Instagram-Beiträgen bereits: "Los, nun haut die Profis raus, sind doch die wahren Stars von 'Let's Dance'!" Der Sender vertröstet stets: "Das werdet ihr noch rechtzeitig erfahren."

RTL hofft auf Studiopublikum

Unklar ist zum jetzigen Zeitpunkt auch noch, ob die Live-Shows wieder vor Studiopublikum stattfinden können. 2021 gingen in Richtung Finale im Mai die Infektionszahlen wieder runter, am Ende der Staffel gab es also endlich wieder Zuschauer vor Ort.

Auf die Nachfrage eines Fans sagt die Produktion zu diesem Thema auf Instagram: "Wir wünschen uns auch, dass wir die Show mit Publikum machen können. Momentan können wir das allerdings noch nicht absehen. Unser aller Gesundheit steht an erster Stelle." Man sei aber in jedem Fall mit den zuständigen Behörden in Kontakt.

(cfl)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Julian Claßen enthüllt Details zur Trennung von Bibi – und wehrt sich gegen Vorwürfe

Nach der Trennung von seiner Frau Bibi hat Julian Claßen in Tanja Makarić eine neue Liebe gefunden, die er nun auch regelmäßig bei Instagram zelebriert. Um Bibi hingegen ist es seit Wochen still – sieht man einmal davon ab, dass sie ihrem Ex bei Social Media entfolgt ist und sämtliche Pärchen-Fotos gelöscht hat.

Zur Story