Unterhaltung
TV

RTL nimmt "Doctor's Diary" nach Quoten-Desaster aus dem Programm

Gretchen (Diana Amft) tröstet den verzweifelten Marc (Florian David Fitz) und kommt ihm dabei wieder näher...

+++ Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung ...
"Doctor's Diary" erzählte die Liebesgeschichte von Mark und Gretchen.Bild: RTL
TV

RTL zieht nach miesen Quoten die Reißleine und schmeißt Serie aus dem Programm

24.06.2024, 19:1224.06.2024, 19:13
Mehr «Unterhaltung»

Die Fußball-EM in Deutschland dominiert aktuell natürlich alle Medien. Zahlreiche Sender haben ihr Programm an die Live-Übertragungen angepasst, neben den Spielen selbst gibt es natürlich auch Vor- und Nachberichterstattung, Hintergrundinfos und jede Menge Expert:innen-Analysen.

Andere TV-Sendungen haben es im Schatten des Großereignisses eher schwer. Nun hat RTL bei einer ehemals extrem beliebten Serie Konsequenzen gezogen. Ab sofort wird sie nicht mehr wie gewohnt im Programm zu sehen sein. Stattdessen soll eine andere Show sie ersetzen und so, hofft man wohl bei RTL, die Quoten-Talfahrt nach den EM-Übertragungen stoppen.

RTL nimmt Telenovela aus Programm

RTL hatte beim Rahmenprogramm für die EM-Übertragungen zuletzt auf Altbekanntes gesetzt. Nach dem EM-Studio mit Elton und Jan Köppen wiederholte RTL dienstags einige Folgen von "Doctor's Diary".

Die Serie mit Diana Amft und Florian David Fitz in den Hauptrollen startete im Juni 2008 bei RTL. Insgesamt gab es drei Staffeln, bevor die Serie 2011 nach insgesamt 24 Episoden endete. Bei den Zuschauer:innen war "Doctor's Diary" sehr beliebt, bis heute hat die Serie zahlreiche Fans.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Doch mit den Wiederholungen von "Doctor's Diary" konnte RTL beim breiteren Publikum offensichtlich nicht punkten. Wie "Dwdl" berichtete, lagen die Einschaltquoten für die Serien-Wiederholung vor dem Start der EM noch bei sieben Prozent Marktanteil, sackten in der vergangenen Woche merklich ab.

Auch in der zweiten Staffel von "Doctor's Diary" kämpft sich Dr. Gretchen Haase (Diana Amft) wieder durch den spannenden Klinikalltag und rettet fleißig Leben. Gegen Liebeskummer hat si ...
"Doctor's Diary" war bei RTL Anfang der 200er extrem erfolgreich.Bild: RTL/Reiner Bajo

Laut dem Portal erreichten die beiden Folgen am Dienstag nur 1,5 und 2 Prozent Marktanteil. Ein Problem, mit dem aber nicht nur RTL kämpft. "Prominent getrennt" erreichte laut "Dwdl" ähnliche Werte, "Die ultimative Chartshow" schnitt nur wenig besser ab.

Nun zieht RTL Konsequenzen. Denn schon ab dem kommenden Dienstag, also dem 25.6. nehmen die Kölner "Doctor's Diary" aus dem Programm. Statt der Telenovela setzt man nach dem EM-Studio nun auf eine andere altbekannte Serie.

RTL holt Kult-Serie zurück

Denn RTL wird nun dienstags statt "Doctor's Diary" einige Folgen von "Alarm für Cobra 11" zeigen. Die Serie über ein Team der Autobahnpolizei ist bei RTL ein Dauerbrenner, startete ursprünglich 1996 und läuft, in wechselnder Besetzung, bis heute. Schon an diesem Dienstag wird der Wechsel vollzogen, dann bekommt das RTL-Publikum im Anschluss an das EM-Studio nämlich "Cobra, übernehmen Sie" zu sehen.

Die Sonderfolge in Spielfilmlänge war 2016 die Premiere von Daniel Roesner als Ermittler Paul Renner. Genau wie sein Kollege Erdoğan Atalay ist er bis heute mit von der Partie. Um 22.15 Uhr wird die Übertragung kurz für die Nachrichtensendung "RTL Direkt" untebrochen. Anschließend geht es ab 22.15 mit "Alarm für Cobra 11" weiter. In der kommenden Woche ist ebenfalls eine Wiederholung der Action-Serie vorgesehen.

Ob das Kalkül von RTL, damit den totalen Quoten-Absturz nach dem EM-Studio zu vermeiden, aufgeht, wird sich allerdings erst noch zeigen müssen.

Das etwas andere Ticket: Wie du Taylor Swift jetzt kostenlos sehen kannst

Man kann sie lieben, man kann sie hassen, aber eines kann man in Bezug auf Taylor Swift aktuell kaum: ihr entkommen. Seit knapp zwei Monaten tourt der US-Popstar durch die Konzerthallen sowie Stadien Europas und bietet dabei künstlerisch die verschiedensten "Eras" ihrer bisherigen Musikkarriere dar.

Zur Story