Das Promi-Team von "5 gegen Jauch" hatte ein Problem mit RTL.
Das Promi-Team von "5 gegen Jauch" hatte ein Problem mit RTL.
Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius

Übertreibt es RTL? Promis von "5 gegen Jauch" wettern gegen Werbepausen

31.05.2021, 17:12

Nach einer Woche Pause ist "5 gegen Jauch" wieder zurück bei RTL. Dieses Mal traten Sonja Zietlow, Jana Ina Zarella, Martin Klempnow, Gil Ofarim und Jan Köppen gegen den Moderator in verschiedenen Quizrunden an. Auch Oliver Pocher, der sich vor zwei Wochen bei der Sendung verletzt hatte (ihm waren Splitter ins Auge geflogen), war wieder dabei – und sorgte für einige Lacher.

Die Fragen forderten sowohl die Kandidaten als auch Jauch dieses Mal teilweise ziemlich heraus. Welche von Astrid Lindgrens beliebten Figuren hat beispielsweise Köttbullar besonders gerne verspeist? Pippi Langstrumpf, Ronja Räubertochter, Nils Holgersson oder Karlsson vom Dach? Bei den Promis rund um Teamchefin Sonja Zietlow herrschte Ratlosigkeit. Letztendlich entschieden sie sich für Pippi Langstrumpf – und wurden eines Besseren belehrt. Natürlich war es Karlsson vom Dach, der nur zu gerne die schwedischen Fleischklößchen verspeist.

Für die anschließende Demonstration warf sich Pocher so richtig in Schale. Er kam als Karlsson verkleidet zurück ins Studio – samt Halbglatze. Jana Ina scherzte sofort, dass Amira da endlich mal für einen richtigen Haarschnitt gesorgt habe.

Oliver Pocher kam als Karlsson vom Dach zurück ins Studio.
Oliver Pocher kam als Karlsson vom Dach zurück ins Studio.
Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius

Oli Pocher nutzte seinen besonderen Look direkt für einen speziellen Aufruf und scherzte in Anlehnung an Kuppelshows à la "Schwiegertochter gesucht":

"Auf diesem Wege suche ich eine Person, die mich kennenlernen möchte."

RTL verärgert Promi-Team mit Werbepausen

Aber nicht nur die Fragen brachten die Promis und Jauch zum Grübeln und teilweise an den Rand der Verzweiflung. Auch die unzähligen Werbepausen sorgten bei Sonja Zietlow, Jana Ina und ihren Mitspielern für Unmut. Als zum wiederholten Male innerhalb kürzester Zeit die Werbung eingeläutet und dafür auch noch die Auflösung einer Frage verschoben wurde, platzte es aus Zietlow heraus: "Schon wieder?!", beschwerte sie sich lautstark beim Moderator.

Auch Martin Klempnow schlug nur noch die Hände vor den Kopf. Doch Oli Pocher konnte selbst nichts machen, versuchte sogar noch die Gemüter zu beruhigen, leitete dann aber doch zur Werbung über.

Die ständigen Unterbrechungen, ein leidliches Thema... Auch die Zuschauer waren genervt. Umso mehr feierten sie im Netz die Reaktion der Promis.

Günther Jauchs Sporteinlage wird zur Lachnummer

Dass die knapp vierstündige Show aus unzähligen Werbepausen bestand, war spätestens vergessen, als Oliver Pocher und Günther Jauch sich der neuesten Trendsportart widmeten: Fitness am Bungeeseil. Die Frage dazu hatte das Promi-Team zuvor falsch beantwortet, sie sahen den neuesten Trendsport eher auf dem Trampolin, wurden dann aber eines Besseren belehrt. Und weder Pocher, noch Jauch ließen es sich nehmen, die Sportart auszuprobieren.

Jauch entledigte sich dafür sogar seines Sakkos und der Brille. Doch seine Versuche, im Bungeeseil Sprünge auszuführen, waren eher wenig erfolgreich. Er landete sogar unelegant auf dem Po.

Im Netz sorgten diese sportlichen Einlagen für zahlreiche Lacher.

Auch Pocher schlug sich dabei nicht besonders gut. Lediglich Gil Ofarim hatte eindeutig mehr Talent.

"Let's Dance"-Erinnerungen bei Günther Jauch

Es sollte nicht Pochers einzige sportliche Einheit an diesem Abend bleiben. Nur wenig später bekam er es mit einer Poledance-Stange zu tun – und die hatte er eindeutig unterschätzt. In einem Gold-glitzernden Höschen und einem Kimono-Bademantel bekleidet, machte er sich über die Sportart, die nun auch immer mehr Männer betreiben, noch lustig.

Doch dann musste er selbst ran und stellte prompt fest, dass auch die Übungen, die er zunächst für machbar hielt, einfach nicht gelingen wollten. Ziemlich kläglich rutschte er leicht bekleidet an der Stange entlang. Bei Pocher schien das immerhin spezielle Erinnerungen hervorzurufen – an "Let's Dance".

Oliver Pocher versuchte sich an der Poledance-Stange.
Oliver Pocher versuchte sich an der Poledance-Stange.
Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius

Nach seiner Stangen-Performance verkündete er, dass es ja leider bei "Let's Dance" für ihn nie "so richtig zum Contemporary" gekommen sei. Doch sein Bademantel-Outfit sei dafür absolut ideal gewesen. Um das zu demonstrieren, räkelte er sich direkt noch einmal in typischer Contemporary-Manier theatralisch auf dem Studioboden.

Die Show musste Pocher anschließend übrigens noch für einige Zeit im Glitzerhöschen und im Bademantel ausharren und durch die Sendung führen. Sein Anzug wurde erst einige Zeit später zu ihm ins Studio gebracht. Das Höschen wollte Martin Klempnow anschließend unbedingt geschenkt bekommen. Das ließ sich Pocher natürlich nicht nehmen und überreichte ihm prompt die goldene Shorts.

Für einen kleinen Schockmoment sorgte dann allerdings Klempnows Ankündigung, sich die Hose nun auf den Kopf setzen zu wollen. "Das ist schlimmer als Corona!", warnte Jauch geschockt und schreckte damit wohl auch den Schauspieler ab.

Verwirrung im Finale

Kurz darauf stand auch schon das Finale an. Und dieses sorgte für reichlich Verwirrung. Im Finale kam es dann zu großer Verwirrung. 22.800 Euro hatte Sonja Zietlow mit ihrem Team bis dahin bereits erspielt, Jauch lag mit 25.300 Euro knapp darüber. Doch mit der letzten Frage konnte wie gewohnt noch alles verändert und der Gewinn bestenfalls sogar verdoppelt werden.

Doch die Promis waren eher zurückhaltend, setzten nur 2800 Euro. Bestenfalls hätten sie also 25.600 Euro für den guten Zweck erspielen können. Jauch war hingegen mutiger. Er setzte mit 24.700 Euro fast sein ganzes Geld. Doch die finale Frage nach der Einwohnerzahl des kleinsten Staates Südamerikas konnten weder Jauch noch die Promis richtig beantworten. Trotzdem jubelten Jana Ina und ihre Kollegen nach der Auflösung umso ausgelassener.

Bei Oliver Pocher sorgte das für reichlich Verwirrung. Warum sie trotz falscher Antwort so sehr feierten, konnte er zunächst nicht begreifen. Jauch stiftete währenddessen noch mehr Chaos, indem er verkündete, die Promis hätten gewonnen. Doch irgendwann begriff auch Pocher, was passiert war und erklärte lachend:

"Ich dachte, seid ihr total bekloppt? Ihr habt doch gar nicht die richtige Antwort genommen."

Doch darum ging es den Promis auch gar nicht. Sie hatten immerhin so wenig gesetzt, dass sie dennoch 20.000 Euro erspielt hatten. Klempnow brachte es letztendlich auf den Punkt: "Wir sind die besten Loser der Welt."

(jei)

"Aufgrund der aktuellen Berichterstattung": Luke Mockridge sagt alle geplanten TV-Projekte für 2022 ab

Luke Mockridge zieht sich weiter aus der Öffentlichkeit zurück. Der Comedian und Moderator veröffentlichte bereits vor rund einem Monat ein Video-Statement auf seinem Instagram-Account, in dem er eine Fernseh-Auszeit ankündigte: "Es wird in diesem Jahr keine Shows von und mit mir geben und dafür gibt es Gründe."

Konkret sind damit Anschuldigungen durch seine Ex-Freundin gemeint. Er beteuerte seine Unschuld und erklärte, dass nach einer Anzeige wegen versuchte Vergewaltigung zwar die …

Artikel lesen
Link zum Artikel