"Big Performance": Adele und Tom Jones gehören zu den Finalisten der RTL-Show.
"Big Performance": Adele und Tom Jones gehören zu den Finalisten der RTL-Show.Bild: TVNOW/ Steffen Wolff

"Big Performance"-Kandidaten enthüllt – wer wirklich hinter den Masken der Finalisten stecken soll

05.10.2020, 08:35

Drei "Big Performance"-Kandidaten wurden in den vergangenen Shows bereits enttarnt. Hinter der aufwendigen Prince-Maskerade steckte Dschungelkönig Prince Damien, Moderator Wolfram Kons hatte sich als Elton John auf die Bühne gewagt und zuletzt wurde enthüllt, dass sich hinter der Jennifer-Lopez-Maske tatsächlich Vanessa Mai verbarg. Im Finale treten mit Adele, Tom Jones und Mick Jagger nun noch drei Kandidaten gegeneinander an. Wer sich hinter den extra angefertigten Masken versteckt, ist bis heute ein gut gehütetes Geheimnis – oder sollte es zumindest sein. Jetzt wurden allerdings bereits im Netz die Stars hinter den Masken enthüllt. Und die decken sich mit den Vermutungen der Fans.

Wer nicht schon vor dem großen Finale am Samstag wissen möchte, wer da tatsächlich auf der Bühne steht, der sollte jetzt nicht weiterlesen.

Achtung, Spoiler! Das sind die Stars in den "Big Performance"-Kostümen

Die "Bild" hat nun vorab die Promis verraten, die für die RTL-Show in geheimer Mission unterwegs sind. Denn offenbar hat das mit dem Schweigen hinter den Kulissen irgendwann doch nicht mehr so gut geklappt.

Das "Big Performance"-Rateteam: Guido Maria Kretschmer, Michelle Hunziker und Motsi Mabuse.
Das "Big Performance"-Rateteam: Guido Maria Kretschmer, Michelle Hunziker und Motsi Mabuse.Bild: TVNOW / Steffen Wolff

Das Rateteam bestehend aus Guido Maria Kretschmer, Michelle Hunziker und Motsi Mabuse hatte in den vergangenen Wochen immer weitere Namen ins Spiel gebracht, wenn es um die Stars in den Stars ging. So tippten sie zuletzt bei Adele vor allem auf Patricia Kelly, brachten aber auch Namen wie Regina Halmich oder Judith Williams ins Spiel.

Bei Tom Jones kursierten immer wieder die Namen Heiner Lauterbach und Uwe Ochsenknecht. Aber auch Nelson Müller oder Matthias Reim schlossen die Juroren nicht aus. Bei Nachrücker Mick Jagger fielen direkt zahlreiche Namen: Thomas Hermanns, Ingolf Lück, Hugo Egon Balder, Günther Jauch, Steffen Hallaschka oder auch Matze Knop. Nur der Favorit der Zuschauer war nicht dabei: Comedian Martin "Maddin" Schneider. Und genau der soll laut Informationen der "Bild" wirklich hinter der Maske stecken.

Hinter Mick Jagger soll sich ein Comedian verbergen.
Hinter Mick Jagger soll sich ein Comedian verbergen.Bild: TVNOW / Steffen Wolff

Show-Sieger bereits verraten

Bei den anderen beiden Finalisten hatte das Ratepanel übrigens einen besseren Riecher. Laut der Zeitung soll hinter Adele tatsächlich das gebürtige Kelly-Family-Mitglied Patricia Kelly stecken. Und hinter der Tom-Jones-Maskerade der Schauspieler Uwe Ochsenknecht.

Patricia Kelly soll im Adele-Kostüm stecken.
Patricia Kelly soll im Adele-Kostüm stecken.Bild: imago images/mix1

Die Enthüllungen des Blatts gehen aber noch weiter. So wurde auch bereits der Sieger der Show verraten: Adele oder besser gesagt Patricia Kelly.

(jei)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Schwieriges Verhältnis zum Vater: Queen gab Meghan eindeutige Anweisung

Einfach ist das Verhältnis zwischen Herzogin Meghan und ihrem Vater schon lange nicht mehr. Seit vier Jahren ist die Vater-Tochter-Beziehung aber zerrütteter denn je. Kein Wunder: In der Öffentlichkeit verhärtete sich 2018 der Verdacht, dass Thomas Markle gestellte Paparazzi-Fotos von sich verkaufte. Kurz nach der Hochzeit seiner Tochter mit Prinz Harry folgte dann ein heftiger Vertrauensbruch: Er verkaufte einen fünfseitigen, persönlichen Brief von Meghan an die Presse. Damit zerschlug sich die Hoffnung auf Versöhnung. Die mittlerweile verstorbene Queen Elizabeth II. versuchte aber offenbar, das Verhältnis zu kitten.

Zur Story