Unterhaltung
TV

Sat.1: Stimmung kippt nach "Promi Big Brother"-Ausraster von Jürgen Milski

Jürgen Milski hat bei "Promi Big Brother" auf einmal einen schweren Stand.
Jürgen Milski hat bei "Promi Big Brother" auf einmal einen schweren Stand.bild: sat.1
TV

Bei "Promi Big Brother" kippt die Stimmung: Jürgen Milski geht zu weit

25.11.2023, 12:01
Mehr «Unterhaltung»

Jürgen Milski nimmt auch bei "Promi Big Brother" kein Blatt vor den Mund: In den ersten Tagen nach dem Einzug teilte er bereits gegen Iris Klein und Paulina Ljubas aus. Letztgenannte beschimpfte er als "Suppenhuhn", nachdem er kritisiert worden war. "Du kommst aus irgendwelchen Bums-Formaten und machst mich hier an oder was?", wetterte er – von seiner rheinischen Frohnatur war plötzlich nicht mehr viel übrig.

Auch am Freitag hielt sich Jürgen Milski nicht zurück und das, obwohl sein Geburtstag anstand. Diesmal ging er aber womöglich zu weit, denn die anderen Promis im Container beziehen Position gegen ihn.

Massage führt zum nächsten Zoff

Dabei hatte alles eigentlich ganz harmlos angefangen: Nach einer verlorenen Wette musste Patricia Blanco den 60-Jährigen massieren. Dass beide Spaß bei der Aktion hatten, war nicht zu überhören – die anderen fühlten sich von der Gaudi gestört und kommunizierten dies auch. Paulina beispielsweise wütete im Sprechzimmer:

"Egal, ob das eine Patricia Blanco oder ein Jürgen Milski ist: Ihr habt hier keinen Freifahrtschein, dass ihr euch benehmen könnt wie eine offene Hose!"
Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Die 26-Jährige zog auch Konsequenzen und setzte Patricia Blanco auf die Exit-Liste. Prompt meldete sich Jürgen zu Wort, der sich mit Patricia offensichtlich bestens versteht. Er konfrontierte Paulina, ob sie "noch ganz dicht" sei und polterte los. In diesem Moment machte sich im gesamten Container Unbehagen breit.

Jürgen Milski macht sich unbeliebt

Iris Klein urteilte über Jürgen Milskis Reaktion: "Ich dachte, der macht sich jetzt hier einen Spaß draus. Und dann war das ernst." Der Ex-Bachelor Dominik Stuckmann erkannte die "Big Brother"-Legende ebenfalls nicht wieder.

Paulina Ljubas konnte ihre Tränen derweil nicht länger zurückhalten und suchte nach einer Erklärung. Ihre Vermutung zu Jürgen Milski: "Ich glaube, der ist ein bisschen frustriert, dass seine Zeit jetzt abgelaufen ist."

Immerhin: Patricia Blanco und Paulina Ljubas reichten sich nach dem Drama die Hände und besiegelten so eine zumindest temporäre Versöhnung. Paulina gratulierte ihrem Kontrahenten sogar auch zum Geburtstag – und doch könnte es bis zum nächsten Mega-Zoff nur eine Frage der Zeit sein, denn Jürgen Milski wirkt momentan wie eine tickende Zeitbombe und stellt mit seinen Ausrastern sogar das zerstrittene Ex-Paar Iris und Peter Klein in den Schatten.

Dabei durfte er sich sogar über eine Überraschung freuen: Sat.1 schickte als Geschenk Jürgens Bruder Peter kurzerhand in den Container. Im Anschluss schlug der Kandidat wieder sanftere Töne an und bedankte sich bei der Produktion für die kleine Party, in deren Verlauf auch eine Gesangseinlage der Brüder nicht fehlen durfte.

"Fallout" verdrängt: Deutsche Serie auf Platz 1 bei Amazon Prime

Deutsche Serien-Produktionen müssen sich im internationalen Vergleich nicht verstecken – "Dark", "Babylon Berlin" oder "Kleo" sind dafür leuchtende Beispiele. Aktuell entwickelt sich eine deutsche Serie bei Amazon Prime zum Welthit, die inmitten aktueller Hypes sicherlich nicht alle auf dem Schirm hatten.

Zur Story