Jörg Wontorra

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.

Steffen Henssler redete sich in Rage. Bild: TVNOW / Frank W. Hempel / mit Larissa Marolt, Dieter Nuhr,

Steffen Henssler geht Moderatorin Laura Wontorra an: "Ihr wollt mich wohl verarschen"

"Grill den Henssler" wurde am Sonntagabend zum Familientreffen. Ausgerechnet der Papa von Gastgeberin Laura Wontorra trat zusammen mit Larissa Marolt und Kaberetist Dieter Nuhr gegen Steffen Henssler an. Klar, dass Laura da erst recht parteiisch war. "Kaum ist mein Vater im Team, will ich euch alle Vorteile dieser Welt bereiten", verkündete die Moderatorin schon während der Vorspeise und wollte glatt den assistierenden Profi-Koch probieren lassen – strengstens verboten! Die kleinen Hilfestellungen brachten irgendwann auch den Henssler auf die Palme. Eiereskalation im TV-Studio!

Als nämlich beim Dessert Jörg Wontorra ran musste, entpuppte er sich als fast genauso wenig kochbegabt wie seine Tochter. Für sein Tiramisu mit Tonkabohnen scheiterte er schon am Eiweiß aufschlagen. Da hatte sogar der Henssler Mitleid und lieh dem Hobbykoch vier Eier. Diese noble Geste bereute der Koch allerdings schnell. Denn es sollte nicht nur die Creme hergestellt, sondern auch das obligatorische Löffelbiskuit selbstgemacht werden. Und dafür fehlten ihm nun wiederum die Eier.

Steffen Henssler zu Laura Wontorra: "Ihr wollt mich wohl verarschen!"

"Biskuitteig soll ich selber machen? Sagt mal, habt Ihr geraucht oder was?", motzte er und wendete sich pikiert an Laura: "Dein Alter macht jetzt Biskuitteig selbst? Ihr wollt mich wohl verarschen!" Seine geliehenen Eier wollte er da natürlich zurück. "Wo sind die Eier? Ihr wollt mich wohl verarschen?", meckerte der TV-Koch die Gastgeberin an. Ruhe kehrte erst ein, als Laura Wontorra ihm die fehlenden Eier besorgte...

Jörg Wontorra

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.

Laura Wontorra traf im TV auf ihren Vater Jörg. Bild: TVNOW / Frank W. Hempel / mit Larissa Marolt, Dieter Nuhr,

Es war allerdings nicht der einzige Ausbruch des emotionalen Hamburger. Schon bei der Vorspeise, als Laura mit ihm über seine Kinogewohnheiten fachsimpeln wollte, redete sich Henssler komplett in Rage. Der Grund: 0,75-Liter-Becher Cola, Popcorn aus Eimern und Menüangebote.

Eigentlich ist Henssler ein großer Kinogänger. Vor allem mittags geht er gerne in die Vorstellung, da seien die ganzen Cineasten, die tatsächlich den Film ansehen wollen und nicht permanent aufs Handy gucken, drei Kilo Popcorn fressen und dazu literweise Cola trinken.

Beim Thema Kino verlor Henssler die Fassung

Und das Thema Cola war das richtige Stichwort. Schnell redete er sich um Kopf und Kragen."wenn wir schon mal beim Thema sind, da rege ich mich dauernd auf", beginnt Henssler seinen Monolog. Als Gastronom wisse man doch, dass Samstagabend das Haus voll sei, doch im Gastronomiebereich der Kinos sei man tendenziell immer schlecht auf den Ansturm vorbereitet, würden einem auch noch das Menü andrehen wollen und extrem langsam arbeiten. Henssler demonstrierte den Service prompt und kritisierte:

"Die bewegen sich in einem Tempo. Ich hätte doch 100 Popcorn vorbereitet, 30 Cola da stehen"

"Das ist so hart nervig!", meckerte er. "Das ist für mich ein Rätsel!"

Das Kochen hingegen ist für Henssler kein Rätsel. Das beherrscht er einfach und so verwundert es auch nicht, dass er am Ende die Promis mit zehn Punkten Vorsprung mal wieder besiegte.

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Nie wieder 'Let's Dance'?": Jurorin Motsi Mabuse räumt mit Gerüchten auf

In den vergangenen Wochen wurden immer mal wieder Stimmen laut, dass die Stimmung bei "Let's Dance" doch anders sei, als es die Zuschauer von der beliebten Show erwarten würden. Senna Gammour sagte nach einer Bemerkung von Joachim Llambi: "Verletzt hat es mich. Es ist so, als wärst du nicht willkommen. Ich bin so, wie ich bin. Man darf nicht vergessen, starke Menschen haben auch eine schwache Seite." Oana Nechiti und Erich Klann beklagten außerdem im Podcast "Tanz oder gar nicht", dass die …

Artikel lesen
Link zum Artikel