masked singer
"The Masked Singer": Im Alien steckte Alec Völkel.Bild: screenshot prosieben
TV

"Masked Singer": Alien enttarnt – im Kostüm steckte dieser Musiker

25.11.2020, 00:19

Das Rätseln geht weiter. Wer steckt hinter der Alien-Maske? Fans und Jury waren schon vor der ersten Show im Ratefieber und sind es auch weiterhin. Die Jury wirft mit Namen von Comedians, Sportlern, Moderatoren oder auch professionellen Sängern nur so um sich. Doch im Halbfinale und auch im Finale sind die Tendenzen plötzlich ganz klar.

Wer im 18 Kilogramm schweren Alien steckt? BossHoss-Sänger Alec Völkel. Das waren die Indizien und Tipps.

Das sind die Hinweise zum Alien

ProSieben verriet zum Alien:

  • "Das Alien ist mit seinem Ufo abgestürzt und dabei direkt auf einem Schrottplatz gelandet."
  • Das Alien hat geräuschempfindliche trompetenartige Ohren. "Ich mag Musik, aber ich mag sie nicht zu laut." Nebenbei ist ein Commodore 64, Heimcomputer aus den 1980er Jahren, zu sehen.
  • Das Alien muss sich erst einmal an seine neue Umgebung vertraut machen. Auch die Lautstärke ist ihm fremd. Doch es scheint eine Vorliebe das Monsterchen zu haben, das er unverblümt anhimmelt. Und es stellt fest: "Alien mag Musik."
  • Das Alien läuft über einen Schrottplatz und sieht sich dort selbst auf einem alten Röhrenfernseher auftreten. Dabei erzählt er in Yoda-Deutsch, dass er eine zweite Sprache lernen musste und sein Zuhause vermisst. Ein Hinweis, dass er ursprünglich aus einem anderen Land kommt? Außerdem dekoriert er im Clip noch einen blauen Kühlschrank.
  • Das Alien freut sich über die überraschten Gesichter angesichts seiner Opernperformance in der vergangenen Woche. Und es streift wieder über den Schrottplatz. Auf einmal hat es einen Bolivienreiseführer in der Hand und wirft wie auf dem Rummel auf einen Dosenturm. Mit einem Reifen will es an seine Taille trainieren und mit einem Bügelbrett nach Hause telefonieren. "Heute singt Alien für Mutti". Es vermisst alle zu Hause.

Die Indizien aus dem Halbfinale:

  • Ein Insider verrät: "Er ist ein Stehauf-Alien, neugierig und zielstrebig." Seine außerirdischen Kumpel seien ihm wichtig, allein sei er nicht so gern. Außerdem verkündet der Insider geheimnisvoll: "Seine Rolle im Sonnensystem 182 04 ist klar definiert." Das Alien sei ein Lebenskünstler, habe immer die wildesten Kunststücke gemacht. Aber: "Dann kam das Alien vom Weg ab und blieb verschwunden."

Die Indizien aus dem Finale:

  • Das Alien bringt Geschenke mit auf die Erde und lernt Sprachen – und jetzt auch singen.
  • Es ist wieder auf dem Schrottplatz zu sehen und schiebt einen Einkaufswagen.
  • Insider: Das Alien hat gerne mit ihm zusammengearbeitet und ist mit ihm zusammen gereist. Das Alien habe dabei seine 27 Runden gedreht. Es verrät: Die Schule habe es fertig gemacht.
  • Live-Indiz: Ein Ufo, das dampft und die Farbe wechselt.
  • Super-Indiz: Ein blauer Igel ist auf einen Karton gemalt. "Alien lieben malen."

Welcher Star steckt im Alien-Kostüm? Das sagt die Jury

Die Tipps aus Show 1

  • Bülent: "Alien … ALIen – da könnte ein Ali drinstecken. Ein Unbekanntes Flauschobjekt mit Trötenohren. Klang nach einem Profisänger in den Höhen ... Selbst ein Profisänger würde sich unter der Maske schwertun." Bülent tippt auf: Bill Kaulitz oder "den Sänger von Foreigner". Faisal Kawusi verwirft er. "Da müsste das Kostüm größer sein. Und Faisal kann vieles, aber die Höhen, das schafft er nicht."
  • Sonja: "Voll süß, es strahlt so. Ihm ist immer alles zu laut. Sie habe an Samu Haber gedacht, aber: "Es ist ein deutschsprachiger, Deutsch ist seine Muttersprache." Der von Alphaville (Marian Gold)"
  • Dieter: "Mir hat das gut gefallen." Namen nennt er keine.

Die Tipps aus Show 2

  • Sonja: "Er kann sich sehr gut bewegen in einem solchen Kostüm." Das mit dem Singen sei aber nicht sein Hauptberuf. Sie tippt auf Wayne Carpendale. Weil der Vater ja singen kann aber Deutsch nicht so richtig.
  • Ruth: "Ich bin ganz verknallt in das Trompetenöhrchen." Sie hofft mehr als das sie tippt: Auf Farin Urlaub von "Die Ärzte".
  • Bülent: Er tippt auf Luke Mockridge, weil sich das Alien so wohl auf er Bühne fühlt, und Mockridge aus einer Theaterfamilie kommt. Die bassigeren Gesangstöne lassen ihn noch einen zweiten Tipp abgeben. "Sehr schön tief singen kann auch Ross Antony."

Die Tipps aus Show 3

  • Bülent: "Das war die größte Überraschung. Hast du italienische Vorfahren?" Das Alien antwortet: "Ich verstehe nicht, aber wir haben Humor".
  • Carolin denkt nach dieser Antwort sofort an Komiker Luke Mockridge, der eine italienische Mutter hat – und Humor.
  • Sonja schickt noch Moderator Thore Schölermann und Sascha Vollmer von The Boss Hoss mit ins Tipp-Rennen. Die Jury könne sich ebenfalls Sebastian Krumbiegel von den Prinzen vorstellen.

Die Tipps aus Show 4

  • Sonja tippt auf "einen Sänger, der nicht in seinem Genre singt. Englisch ein bisschen ausbaufähig. Die Indizien führen mich in die ehemalige DDR hinein – da telefonierte man doch mit Bügelbrettern?" Ihr Tipp: Tim Bendzko. Er wurde in Ost-Berlin geboren, bevor er Musiker wurde, hat er als Auto-Auktionator gearbeitet. Außerdem merkt sie ganz richtig zu den sehr irreführenden Indizienfilmen an: "Ich glaube gar nichts, was die da sagen."
  • Elton tippt auf den mexikanischen Operntenor Rolando Villazon. Denn Villazon sei auch eine der Name einer Stadt in Bolivien.
  • Bülent hat zwei Vermutungen: Luke Mockridge hat er noch immer auf dem Zettel. Aber auch Detlef Steves, der im Kirchenchor gesungen hat und ein Schützling von Hunde-Trainer Martin Rütter sei. Und den hat er neulich

Die Tipps aus dem Halbfinale

  • Bülent Ceylan glaubt, es sei jemand von The BossHoss. Sein Tipp: Alec Völkel, denn der war Werbegrafiker, bevor er seine Musikerkarriere startete. Er zählt dafür auch zahlreiche Indizien auf, die für den Musiker sprechen könnten. "Alec Völkel habe ich mehr Tendenz, aber es könnte auch Clueso sein", erklärte er abschließend.
  • Sonja Zietlow tendiert anhand einiger Indizien zu Hape Kerkeling, allerdings klingt für sie Alec Völkel ebenfalls plausibel.
  • Rea Garvey: "Erstmal die Stimme: Es hat sich angehört wie Alec", stellt er klar. Und nicht nur das: Es habe sich auch angefühlt und ausgesehen wie Alec.

Die Tipps aus dem Finale

  • Bülent glaubte weiter an Alec Völkel. "Das war ein Rocker", meinte er.
  • Sonja entpuppte sich als Alien-Fan und fragte ganz direkt: Bist du ein Comedian oder Cowboy? Aber das Alien sagte über sich selbst, es sei nur ein Kämpfer. Letztendlich glaubte auch Sonja, dass Alec Völkel oder Luke Mockridge unter der Maske stecken könnten.
  • Tom Beck tendierte "eher zu einem Cowboy, also Alec". Und blieb auch nach dem zweiten Auftritt dabei – vor allem, weil das Alien einen Song sang, der auch auf Alec Völkels öffentlicher Playlist zu finden ist.

Das sagen die Fans

Die Fans tippten vor dem Auftritt, dass Tim Bendzko unter dem Wuscheloutfit steckt. Comedian Faisal Kawusi war ebenfalls im Rennen, ebenso Mark Forster. Kurios: Einige glaubten, dass sich Angela Merkel unter der Maske verstecken könnte. Nach dem Auftritt kamen die Namen Luke Mockridge und Chris Tall dazu. Auch an Faisal Kawusi hielten die Fans weiterhin fest.

Auch nach der zweiten Show halten die Fans an ihrer Luke-Mockridge-Vermutung fest. Auch Ross Antony und weiterhin Faisal Kawusi sind im Rennen. Bei den Fans fallen auch während der dritten Show immer wieder die gleichen Namen: Luke Mockridge, Ross Anthony und Chris Tall. Auch nach Folge vier tendieren die Fans zu einem Namen: Luke Mockridge.

Nach dem Halbfinale sind die Fans Zwiegespalten. Könnte es tatsächlich Luke Mockridge sein? Oder doch Alec Völkel? Im Finale wurde das Geheimnis gelüftet: es war Alec Völkel.

(jei)

Themen
"ZDF Magazin Royale": Böhmermann wettert gegen Alice Schwarzer – "Trans-Feindlichkeit ist Mode"

Vergangene Woche diskutierte Deutschland heiß über das Verbot der "One Love"-Binde bei der Fußballweltmeisterschaft in Katar – doch wie offen sind wir hierzulande eigentlich, was die freie Entfaltung von Persönlichkeit, Sexualität und Geschlecht angeht?

Zur Story