Unterhaltung
DSDS 2021

Maite Kelly war in Sorge um Kandidatin Andreea. Bild: screenshot tvnow

Maite Kelly bewahrt "DSDS"-Kandidatin vor peinlichem Moment

Die Castings sind jedes Jahr aufs Neue der besonders amüsante Part von "DSDS". Denn in kaum einer anderen Gesangs-Castingshow treten so viele skurrile Persönlichkeiten auf. Das ist auch 2021 nicht anders, wie direkt in der Auftaktfolge klar wird. Schon die erste Kandidatin sorgte für Aufsehen – und einen echten Wegguck-Moment.

Mit Michael Wendler, Mike Singer und Maite Kelly hat Dieter Bohlen dieses Jahr sehr unterschiedliche Charaktere an seiner Seite. Welche Rolle Maite dabei spielt, wurde direkt klar, als Andreea Stamate vor die Jury trat. Die Fachabiturientin aus Leverkusen fiel direkt mit ihren extra langen Fake-Lashes und dem extrem kurzen Leo-Kleidchen auf. Dass das Singen allerdings nicht ihre allergrößte Leidenschaft ist, daraus machte die 19-Jährige kein Geheimnis. Ihr erklärtes Ziel: berühmt werden. Ob das nun im Gesangsbereich ist? Nebensache!

"Muss nicht Musik sein, Hauptsache irgendwas im Fernsehen", gab sie unverhohlen zu. Selbst fürs Dschungelcamp oder das "Sommerhaus" zeigte sie sich offen.

Maite Kelly fürchtet peinlichen Moment

Eigentlich sollten Andreeas Aussagen der Jury direkt zu denken geben. Aber aus irgendeinem Grund weckte die Leverkusenerin in Maite Kelly Muttergefühle. Als sich die 19-Jährige in ihrem hautengen, viel zu kurzen Dress auf dem Deck des Schiffs vor der Jury präsentierte, wollte Maite am liebsten gar nicht hinsehen. Immer wieder befürchtete sie, der Kandidatin könnte jeden Moment ein peinliches Missgeschick passieren. Denn das Stück Stoff war immer nur einen Zentimeter von einem unangenehmen Popo-Blitzer entfernt.

Maite gab sich deshalb ganz mütterlich und ermahnte Andreea mehrfach: Zieh den Rock ein bisschen zurecht. Damit bewahrte sie die 19-Jährige gerade so vor einem wirklich unangenehmen TV-Moment.

Die Jurorin hatte die auffällige Kandidatin sogar so sehr ins Herz geschlossen, dass sie offenbar selbst beim Gesang beide Ohren zudrückte. Denn der ließ doch sehr zu wünschen übrig. Mit Shirin Davids "Gib ihm" und Rihannas "Rude Boy" hatte sie sich aber glücklicherweise Songs rausgesucht, bei denen es nicht auf jeden richtigen Ton ankommt.

Dieter Bohlen mit hartem Urteil

Trotz aller Schwächen kam ihr Auftritt nicht nur bei Maite gut an. Auch der Wendler gab ihr sein Go für die nächste Runde. Dieter Bohlen attestierte ihr zwar: "Du kannst 0,0 singen", gab ihr dennoch sein Jawort für den Recall. Da konnte Mike Singers Gegenstimme dann auch nichts mehr dran ändern.

Andreea Stamate aus Leverkusen.

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.

Die 19-jährige Andreea Stamate bei "DSDS". Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius

Gesanglich gab es in der ersten Folge aber auch definitiv Kandidaten, die Andreea stimmlich weit überlegen waren. Die singende Frisörin Ilaria Di Nieri bekam von Mike Singer sogar die goldene CD und überspringt damit die nächste Runde. "Ich glaube, dass sie es wirklich sehr weit nach oben schaffen wird", urteilte der jüngste "DSDS"-Juror aller Zeiten.

Und auch der Berliner Dominic Möws sowie der Verputzer Jan Böckmann konnten mit ihrer Performance komplett überzeugen und in die nächste Runde einziehen. Gleiches gilt für die 18-jährige Zoè-Priscilla Hannemann.

(jei)

US-Fernsehen berichtet über Michael Wendler – Inhalt dürfte ihm gar nicht gefallen

In deutschen Medien ist Michael Wendler mittlerweile ein Dauerthema. Seit der Schlagersänger unter die Verschwörungsschwurbler gegangen ist, leistet er sich regelmäßig neue Verfehlungen, die es in die deutsche Presse schaffen. Mittlerweile ist der Schlagersänger bei "DSDS" rausgeflogen und hat sich in die USA abgesetzt. In seiner Wahlheimat Florida wohnt er mit Ehefrau Laura Müller auf seinem Anwesen in Cape Coral im Bundesstaat Florida – bislang unbemerkt von den US-Medien.

Doch das könnte sich …

Artikel lesen
Link zum Artikel