Bild

Laura Müller und Christian Polanc bei einem ihrer Tänze. Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius

Mehr Punkte als Ilka Bessin: Laura Müller muss "Let's Dance" trotzdem verlassen

marie von den benken

Für die "Magic Moments" sollten diese Woche bei "Let's Dance" eigentlich die Kandidaten und Kandidatinnen sorgen. Den ersten Magic Moment erleben wir allerdings noch bevor überhaupt getanzt wird. Victoria Swarovski trägt heute eine rote Robe, die sie zu einer Mischung aus Bond-Girl und Femme Fatale macht. Oder ist das ohnehin dasselbe? Egal, Swarovski hat jedenfalls den perfekten Körper für dieses Kleid und entsprechend neidisch beginnt der Abend schon mal für mich.

Der erste getanzte Magic Moment kommt dann von Laura Müller, die "Let's Dance"-Off-Sprecher Patrick Linke vollmundig als "Die beste Laura aller Zeiten" angekündigt. Zwei Studios weiter steht Laura Wontorra in der "Ninja Warrior"-Kulisse und schreibt trotzig eine Bewerbung für "Let's Dance" 2021.

Das wird kommende Staffel dann lustig für Linke. Also, Patrick Linke, nicht für Fans von Bodo Ramelow. Da hilft es ihm auch nicht, mittlerweile berühmter zu sein, als alle in diesem Jahr bereits ausgeschiedenen "Let's Dance" Kandidaten zusammen. Laura Wontorra kann gnadenlos sein, hört man.

Laura Müller verlobt

Jene Laura Müller jedenfalls hat Glück. Die Erinnerungen an ihren persönlichen Magic Moment, den schönsten Moment ihres Lebens, sind noch taufrisch. Erst vor Wochenfrist hat sie zugestimmt, ihren bisherigen Lebensabschnittspartner Michael Wendler zeitnah zu ihrem Ehemann zu machen. Verlobung nennt sich das bei Romantikliebhabern. Glück für Laura Müller, dass der Antrag noch rechtzeitig zur Magic Moment Folge kam, denn ansonsten hätte es womöglich nur noch den Moment gegeben, als sie ihren Eltern eröffnete, die Schule abzubrechen, um zu einem insolventen, verheirateten Schlagersänger nach Florida zu ziehen. Und das ist wirklich sehr schwer zu vertanzen.

Damit hat Laura Müller in Sachen Aktualität relativ uneinholbar vorgelegt. Das wäre eigentlich nur noch zu toppen, wenn Lili Paul-Roncalli in der ersten Werbepause spontan ein Kind entbindet. Von Massimo Sinató. Auf die Welt gebracht von Hebamme Frauke Ludowig.

Jorge González und seine Frisur

Bei so vielen Magic Moments möchte auch Juror Jorge González nicht außen vor bleiben. Leider darf er im Wettbewerb nicht tanzen. Er belässt er es daher bei einem Magic Haircut. Extra für diese Magic Night hat er sich offensichtlich einen Magneten in die Kopfhaut implantieren lassen und sich damit kopfüber in einen mit goldenen Büroklammern gefüllten Pool geworfen.

Die ersten Standing Ovations des Abends gehen dann aber weder an Müllers Verlobung noch an González' Edelmetall-Perücke. Die räumt Moritz Hans ab. Motsi Mabuse hält es nicht auf ihrem Jurystuhl. Begeistert beklatscht sie den MMM (Moritz' Magic Moment), in dem er seine schöne Kindheit und insbesondere seine innige Verbindung zu seinem Bruder auf der Tanzfläche interpretiert. Moritz und sein Bruder teilen sehr viel im Leben, vor allem eine Frisur.

Cindy aus Marzahn mit Oliver Pocher bei "Let's Dance"

Das Thema Haare zieht sich also in diesem Achtelfinale noch signifikanter durch die Show, als ohnehin immer. Sogar Ilka Bessin liefert sich mit ihrem heutigen Tanzpartner einen erbitterten Contest um den grauenhaftesten Hairstyle. Ihr Partner ist in diesem Fall übrigens ausnahmsweise nicht Erich Klann. Jedenfalls nicht richtig. Klann spielt bei Bessins Magic Moment lediglich eine Statistenrolle. Ilka Bessin bringt für die Erinnerung an die schönsten Phasen ihres Lebens zwei der wichtigsten Personen ihrer Vergangenheit wieder zurück auf die Bühne: Cindy aus Marzahn und Oliver Pocher.

Bild

Bessin, wie wir sie kennengelernt haben: als Cindy aus Marzahn – zusammen mit Oliver Pocher auf der Bühne. Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius

Ich finde die Taktik gut. Es ist immer von Vorteil, nicht der schlechteste auf der Bühne zu sein, wenn man für eine Darbietung bewertet wird. Möchte man zum Beispiel in einer TV-Show zeigen, was für ein guter Koch man ist, lädt man sich als Partner ja auch nicht Tim Mälzer ein, sondern eher Thorsten Legat. Der hat bei "Das Perfekte Promi Dinner" mal 11 Punkte eingefahren, was umgerechnet in Llambi-Wertungen etwa einer "Minus 3" gleichkommt. Ein genialer Schachzug.

In einem Anfall von Wehmut bedankt sie sich anschließend bei allen Tanzkollegen, beim Team, bei der Maske und bei den Kostümbildnern. Hätte Victoria Swarovski nicht irgendwann die Punktevergabe anmoderiert, würde sie vermutlich jetzt noch dort stehen und wäre in ihrem Dankes-Tsunami mittlerweile bei den Glühbirnen in den Scheinwerfern und den Buletten vom Catering angekommen.

Ähnlich selbstlos gab sich in der vergangenen Woche Markus Klempnow – und schied wenige Minuten später aus. Allen Beteiligten und natürlich auch allen Zuschauern ist klar, dass Bessin nicht in die Top 6 gehören würde, würde es bei "Let's Dance" ausschließlich um klinisch korrekt präsentierte Tanz-Choreografien gehen. "Let's Dance“ ist jedoch keine Tanz-Weltmeisterschaft, sondern in erster Linie eine TV-Show.

Ilka Bessin bei "Let's Dance" eine Runde weiter

Als solche lebt sie vornehmlich von ihrem Entertainment-Faktor. Und der ist bei einer Ilka Bessin fraglos höher als bei anderen im Ensemble. Es ist aus meiner Sicht daher keinesfalls "ungerecht", dass sie weiterhin dabei ist, wie man es dieser Tage ganz aufgeregt in den Kommentarspalten der sozialen Medien nachlesen konnte.

Es folgen zwei Favoriten auf den Titel "Dancing Star 2020". Zum einen Tijan Njie, der für seine Mutter tanzt und Motsi Mabuse derartig zu Tränen rührt, dass sie mehrfach ihren Jurykommentar an ihre Kollegen weitergeben muss. Zum anderen Lili Paul-Roncalli. Nach so vielen Wochen "Let's Dance" habe dann auch ich als wirklich letzter Mensch in Deutschland endlich mitbekommen, dass Paul-Roncalli ihr Nachname ist – und nicht Lili-Paul ihr Vorname. Zur Belohnung tanzt sie sechs Tänze in nur 120 Sekunden und bekommt dafür 5 Punkte. Pro Tanz natürlich. Zusammen 30. Bester Tanz des Abends.

Bild

Lili Paul-Roncalli und ihr Tanzpartner Massimo Sinató. Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius

Um die Mindestanforderung von drei Stunden Live-Programm trotz nur noch sechs Tanzpaaren zu erfüllen, folgen dann noch drei Tanzduelle. Die Duellanten Moritz Hans und Luca Hänni trennen sich genauso wie Tijan Nije und Lili Paul-Roncalli jeweils mit der Höchstpunktzahl unentschieden. Bei Ilka Bessin (16 Punkte) und Laura Müller (24) zeigt sich die Jury weniger begeistert.

Besser als Bessin: Laura Müller muss "Let's Dance" trotzdem verlassen

Während Jorge González noch darüber sinniert, ob er Hänni oder Hans vernaschen würde und sich dann für ein salomonisches "Den einen morgens, den anderen abends" entscheidet, sind es dann auch Bessin und Müller, die am Ende im roten Licht zittern müssen. Und tatsächlich zeigt sich erneut die Dynamik der Sympathie-Komponente: Die von der Jury deutlich besser bewertete Müller muss am Ende die Segel streichen. Fanbase schlägt Technik. Das bedeutet also entweder, dass Ilka Bessin eindeutig beliebter beim klassischen "Let's Dance"-Publikum ist, oder dass die Fans von Laura Müller nicht bis nach 20 Uhr aufbleiben dürfen.

Bild

Laura Müller und Christian Polanc sind ausgeschieden. Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius

So oder so – Bessin ist im Achtelfinale und Laura Müller kann sich ab morgen mit vollem Elan der Vorbereitung ihrer bevorstehenden Hochzeit widmen. Ich werde berichten. Also, zumindest über das Achtelfinale.

Bis dahin: See you on the Dancefloor!

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Wie im Märchen": Dieser "Let's Dance"-Profi ist schon der zweite, der sich nach der Staffel verlobt

Dieses Jahr scheinen die Funken bei den "Let's Dance"-Stars so richtig zu sprühen. Am 28. Mai ging die mittlerweile 14. Staffel des RTL-Tanzformats zu Ende, das amtierende Siegerpaar besteht aus der Profitänzerin Renata Lusin und dem ehemaligen Fußballprofi Rúrik Gíslason.

Doch wie in jeder Staffel interessierte die Zuschauer auch, was abseits des Tanzparketts passierte – eventuell auch, welches der Profi-Promi-Paare sich während der Proben vielleicht verliebte. Immerhin ging 2020 mit Luca …

Artikel lesen
Link zum Artikel