Rúrik Gíslason und Renata Lusin gehören bei

Das Finale von "Let's Dance" fand ohne Publikum statt. Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius

Überraschung bei "Let's Dance" – RTL verrät wichtige Änderung bei Profi-Show

Wochenlang tanzten die Promis und ihre professionellen Tanzpartner bei "Let's Dance" vor leeren Reihen. Wegen der strikten Corona-Maßnahmen war Publikum im TV-Studio nicht zugelassen. Damit waren die "Let's Dance"-Stars nicht allein sämtliche TV-Shows mussten lange auf Zuschauer vor Ort verzichten. Doch langsam scheint Besserung in Sicht.

Denn obwohl nach Recherchen von watson die meisten Sender noch nicht so bald mit einer Rückkehr des Publikums in die TV-Shows gerechnet haben, wagt RTL überraschend nun doch den großen Schritt.

Rúrik Gíslason tanzte vor leeren Reihen

Wie der Kölner Sender angekündigt hat, wird in der letzten Live-Show der diesjährigen "Let's Dance"-Staffel am Freitag tatsächlich Publikum vor Ort sein. Zwar fand das große Finale, bei dem Rúrik Gíslason zum Sieger gekürt wurde, noch vor leeren Reihen statt, doch zur Profi-Challenge, die traditionell zum Abschluss der Staffel über die Bühne geht, dürfen wieder Fans dabei sein.

Seit Ende Oktober hatte die Mediengruppe RTL die geltenden Corona-Regeln konsequent durchgesetzt und auf Studiopublikum verzichtet. Jetzt, wo die Inzidenz immer weiter sinkt und gleichzeitig auch immer mehr Menschen geimpft sind, können die Zuschauer langsam wieder ins Studio zurückkehren. Strenge Hygiene- und Abstandsregeln sollen dennoch gelten, wie der Sender erklärt.

07.05.2021, Nordrhein-Westfalen, Köln: Die Bühne der neunten RTL-Show von

Das "Let's Dance"-Studio blieb dieses Jahr leer – Zuschauer durften nicht dabei sein. Bild: dpa / Rolf Vennenbernd

Sicherheitskonzepte werden erarbeitet

Laut "rtl.de" werden nur Personen zugelassen, die einen vollständigen Impfschutz, einen tagesaktuellen, negativen Antigen-Schnelltest – dazu gehören keine Selbsttests – oder einen schriftlichen Genesungsnachweis vorlegen können. In Absprache dazu wolle der Sender mit dem jeweils zuständigen Gesundheitsamt Sicherheitskonzepte erstellen, "die der aktuellen Situation ständig angepasst werden", heißt es weiter.

Wie viele Personen genau am Freitag im Studio live dabei sein werden, wurde hingegen zunächst nicht bekanntgegeben. Laut "dwdl.de" sollen es etwa 150 Personen sein.

Die Moderatoren Victoria Swarovski und Daniel Hartwich mit Kai Ebel und Mickie Krause (r.). 

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.

Die Crew dürfte sich auf die Rückkehr des Publikums freuen. Bild: RTL TVNow

Bei der Profi-Challenge von "Let's Dance" treten Alexandru Ionel und Patricija Belousova, die diesjährige Gewinnerin Renata Lusin und ihr Ehemann Valentin Lusin, Evgeny Vinokurov und Nina Bezzubova, Marta Arndt und Christian Polanc, Malika Dzumaev und Zsolt Sándor Cseke, Kathrin Menzinger und Vadim Garbuzov, Christina Luft und ihr Freund und ehemaliger"Let's Dance"-Teilnehmer Luca Hänni, Alona Uehlin und Anton Skuratov, Andrzej Cibis und Victoria Kleinfelder-Cibis, Sergiu Luca und Regina Luca, Robert Beitsch, Oxana Lebedew und Katharina Lebedew an.

(jei)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Böhse Onkelz spielen verbotenen Song und Arte überträgt es live – das sagt der Sender

Wenn ein Song einer Band in Deutschland auf dem Index steht, dann darf er hierzulande nicht live gespielt werden. So ist das auch mit dem Song "Der nette Mann" von der umstrittenen Band Böhse Onkelz – trotzdem schafften die Musiker es, das Lied am vergangenen Wochenende in einem Live-Stream von Arte unterzubringen – und das Lied so trotz des Verbots in Deutschland aufzuführen. Gegenüber watson hat sich Arte zu der Sache geäußert. Doch von vorn.

Arte übertrug das französische Festival "Hellfest" …

Artikel lesen
Link zum Artikel