09.01.2023, Berlin: Louis Klamroth, neuer Moderator der ARD-Polit-Sendung "Hart aber fair", nach der Sendung im Studio Berlin. Louis Klamroth ist der Nachfolger von F. Plasberg. Plasberg war ...
Louis Klamroth ist der "Hart aber fair"-Nachfolger von Frank Plasberg.Bild: dpa / Carsten Koall
TV

"Hart aber fair": Sender wusste nichts von Klamroths Neubauer-Beziehung

19.01.2023, 17:33

Seit Anfang 2023 wird "Hart aber fair" von Louis Klamroth moderiert, der in die Fußstapfen von Frank Plasberg tritt. Bereits Wochen zuvor sorgte ein privates Detail des 33-Jährigen für Furore, denn er bestätigte in einem Interview eine Liebesbeziehung zu der Klima-Aktivistin Luisa Neubauer. Da er nun durch eine politische Talk-Show führt, ist das nicht unproblematisch, sondern ein potentieller Interessenkonflikt.

Nun bestätigte eine Sendersprecherin gegenüber der "Bild", dass Klamroth sein Privatleben aus den Verhandlungen mit dem WDR herausgehalten hatte. Dies wiederum könnte noch Konsequenzen haben.

WDR wusste nichts von Klamroths Beziehung

Klamroth wurde offiziell am 17. August 2022 als neuer "Hart aber fair"-Moderator vorgestellt. Zu diesem Zeitpunkt wussten die Sender-Verantwortlichen nichts von seiner Liebe zu Luisa Neubauer. In einer Stellungnahme heißt es:

"Das Privatleben von Herrn Klamroth war in den Gesprächen zwischen dem WDR und ihm vor Bekanntgabe der Zusammenarbeit kein Thema."

Erst "Ende August" sei der Sender von Klamroth über dessen Beziehung informiert worden. Möglicherweise heikel ist das insofern, als die ARD sogenannte "Compliance Standards" aufgestellt hat.

Unter dem Punkt "Unsere Standards" sind unter anderem "wesentliche Themen" angeführt, zu denen es Regelwerke gibt. Darunter wieder fällt konkret auch die "Trennung von Dienstlichem und Privatem" beziehungsweise "Interessenkollisionen".

Insoweit überrascht es nicht, dass diesen Monat beispielsweise die Vorgänge rund um die Klima-Proteste in Lützerath (hier war auch Luisa Neubauer persönlich zugegen) bei "Hart aber fair" unter den Tisch fielen. Nach Angaben des WDR ist es jedenfalls ausgeschlossen, dass Neubauer in der Sendung auftritt, solange Klamroth moderiert.

"Hart aber fair": Konsequenzen für Klamroth?

Klamroths Vertrag soll erst einmal nur bis Ende 2023 laufen. Ob er verlängert wird, scheint jetzt durchaus fraglich, da der Moderator während der Verhandlungen seine Beziehung zu Neubauer nicht zur Sprache brachte.

In einem Interview mit "DWDL" versicherte Klamroth jedenfalls vorab seine Neutralität. "Journalistische Unabhängigkeit ist mein Grundsatz", erklärte er hier. Er und die Redaktion würden weiter für "sorgfältige Recherche, kritisches Nachfragen, Überparteilichkeit, Unabhängigkeit und natürlich Transparenz" stehen.

09.01.2023, Berlin: Louis Klamroth, neuer Moderator der ARD-Polit-Sendung "Hart aber fair", nach der Sendung im Studio Berlin. Louis Klamroth ist der Nachfolger von F. Plasberg. Plasberg war ...
Louis Klamroth versicherte seine Neutralität vor seiner ersten "Hart aber fair"-Sendung.Bild: dpa / Carsten Koall

Zugleich stellte er aber im Hinblick auf seine Liebesbeziehung klar: "Da ich mit einer Person des öffentlichen Lebens zusammen bin, hat das Publikum aus meiner Sicht einen Anspruch darauf, das zu wissen. Deshalb ist es mir wichtig, an der Stelle transparent zu sein."

Themen
Dschungelcamp: Bester Freund von Gigi lüftet Liebes-Geheimnis

Im Dschungelcamp hat Gigi es gerade alles andere als leicht. Nicht nur das wenige Essen macht ihm zu schaffen. Der Reality-TV-Veteran vermisst vor allem einen Menschen gerade unglaublich: Seine "Perle", wie er sie nennt. "Sie wünscht sich immer, dass ich mehr Emotionen zeige", verriet Gigi kürzlich im Dschungeltelefon und wurde dabei ganz emotional. "Junge, sei mal stark jetzt“, ermahnte er sich selbst, wurde aber letztlich doch von seinen Gefühlen übermannt. Er muss vor laufender Kamera weinen.

Zur Story