"Traumschiff"-Kapitän Florian Silbereisen verbindet seinen Kapitänsstart mit Ex Helene Fischer.
"Traumschiff"-Kapitän Florian Silbereisen verbindet seinen Kapitänsstart mit Ex Helene Fischer.
Bild: ZDF/Dirk Bartling/Imago/Montage Watson

Florian Silbereisens "Traumschiff"-Aufstieg begann ausgerechnet mit Ex Helene Fischer

04.01.2020, 13:01

Er hat den alten Kahn wieder auf Tour gebracht: Überragende 7,49 Millionen Zuschauer verfolgten Cäpt'n Floris "Traumschiff"-Einstand am zweiten Weihnachtsfeiertag, noch einmal 300.000 mehr sahen den zweiten Stopp des ZDF-Liners mit neuer Besatzung am Neujahrstag.

Florian Silbereisen hat – trotz reichlich Spott im Vorfeld – die angestaubte Serie in neue Höhen katapultiert. Ironischerweise sahnte der Entertainer seine Top-Premierenquote nur einen Tag nach der großen ZDF-Weihnachtsshow seiner Verflossenen Helene Fischer ab, die "nur" 5,93 Millionen Zuschauer für sich begeistern konnte.

Und noch etwas im ZDF-Kosmos verbindet das seit mittlerweile einem Jahr getrennte Ex-Schlager-Dreamteam: Silbereisens Weg ans "Traumschiff"-Steuerrad.

Im ZDF-Interview erinnerte sich Flori alias Kapitän Max Parger: "Begonnen hat alles, als Helene Fischer und ich Silvester 2015/16 den legendären 'Traumschiff'-Produzenten Wolfgang Rademann besucht haben. Damals sagte er plötzlich: Du musst auf's 'Traumschiff' kommen, mein Junge!"

Florian Silbereisen und Helene Fischer besuchten "Traumschiff"-Produzenten

Tragischerweise war dies die letzte Unterhaltung zwischen den beiden – nur vier Wochen später starb Rademann.

Doch dann sei es 2018 "plötzlich sehr schnell" gegangen. Florian Silbereisen erinnert sich: "Nachdem sich Sascha Hehn vom 'Traumschiff' verabschiedet hat, gab es die ersten Gespräche. Wir haben viel diskutiert, über die Rolle des Kapitäns, über die Zukunft der Serie und immer wieder über Inhalte, über spannende Geschichten und überraschende Drehbücher."

Zu seinem "Traumschiff"-Erfolg hat Ex-Freundin Helene Fischer Silbereisen übrigens gratuliert, wie er im "Bild"-Interview erklärte. "Genauso wie ich ihr zu ihrer fantastischen Show am ersten Weihnachtstag gratuliert habe! Wir haben uns in all den Jahren immer gegenseitig die Daumen gedrückt. Das wird sich auch in Zukunft nicht ändern."

(ab)

"Die Höhle der Löwen": Maschmeyer watscht Kofler nach Sekten-Vergleich ab - und droht ihm im TV

Es ging eigentlich um eine Weltsensation: Papier, das als Tapete die Heizung ersetzen kann. Doch wegen eines kleinen Details kriegten sich Carsten Maschmeyer und Georg Kofler bei "Die Höhle der Löwen" auf Vox ziemlich in die Haare ...

Der Pitch von Kohpa in Folge zwei der neuen Staffel "Die Höhle der Löwen" startete vielversprechend mit einer steilen Behauptung: "Papier leitet Strom." Die Gründer hatten mit Kohpa ein nachhaltiges Papier mit recycelten Kohlenstofffasern entwickelt. Der Vorteil der neuen Technologie: "Kohpa Therm ist das erste Heizpapier, was es auf dem Markt gibt."

Den Beweis lieferten Papieringenieur Walter Reichel und sein Kollege Peter Helfer natürlich direkt mit einer Demonstration zum Anfassen. "Dann …

Artikel lesen
Link zum Artikel