Die Stimmung zwischen Mola und seinem Kontrahenten Mike im "Sommerhaus" ist angespannt.
Die Stimmung zwischen Mola und seinem Kontrahenten Mike im "Sommerhaus" ist angespannt.Bild: RTL

"Sommerhaus der Stars": Mola macht gegen Mike mobil – und sich selbst unbeliebt

15.10.2021, 17:16

Tag fünf im "Sommerhaus der Stars" begann für den Großteil der Bewohner mit Katerstimmung: Die war aber weniger dem tiefen Blick ins Glas geschuldet, sondern wieder einmal – wenig überraschend – auf Mike Cees-Monballijn zurückzuführen. "Wer den Teufel heraufbeschwört, kriegt ihn auch zu Gesicht", hatte er am Vortag Theologiestudentin Adelina Zilai angedroht. Zu viel des Guten, waren sich die Promis einig.

"In ihm brodelt das Böse. Er hat so einen Hass", beklagte sich Zilai vor der Kamera. "Dat is so toxisch", analysierte zudem ihr Lebensgefährte Mola Adebis erneut die Beziehung zwischen seiner Ex Michelle Monballijn und ihrem neuen Ehemann. Das Paar kapselte sich in der fünften Folge erneut völlig von der Gruppe ab: Während Michelle vorwiegend mit versteinertem Gesicht auf einer Liege zu sehen war, sorgte ihr Partner mit kruder Tier-Metaphorik für schiere Ratlosigkeit.

Mike Cees-Monballijn setzt auf Halbwahrheiten aus der Tierwelt

"Ich bin kein Rudeltier. Wir sind unser Rudel, fertig", erklärte Cees-Monballijn etwa, um anhand eines bekannten Rudeltiers konkreter zu werden: "In der Löwenwelt ist das so, dass wenn ein neuer Löwe kommt, der beißt die anderen Kinder weg, und so seh' ich das hier drin." Für seine Frau hatte er zur Abwechslung mal ein Lob übrig:

"Michelle macht das inzwischen auch ganz gut, dass sie nur beobachtet. Wie das Katzen halt so machen: Die beobachten, und irgendwann schnappen sie zu."

Die anderen Hausbewohner fanden unterdessen auf spiritueller Ebene zueinander: Gemeinsames Yoga – initiiert vom naturverbundenen Sascha Girndt – sorgte für harmonische Stimmung unter den Promis. Dass alle Beteiligten am Vortag noch die Nase gerümpft hatten, als sie Jana Pallaske und ihren Partner beim Morgengruß beobachteten, entging den Monballijns nicht: "Alles Marionetten", urteilte Michelle, und für Mike stand fest: "Realness lost!"

Kein Rudeltier: "Sommerhaus der Stars"-Teilnehmer Mike Cees-Monballijn.
Kein Rudeltier: "Sommerhaus der Stars"-Teilnehmer Mike Cees-Monballijn. Bild: RTL

Beziehungsstress: Mola Adebisi ätzt gegen Adelina Zilai

Das erste Spiel, bei dem mit überdimensionalen Silikonlippen ein Gedicht auswendig aufgesagt werden musste, entschieden Ben Melzer und Sissi Hofbauer für sich, was sie vor einer Nominierung bewahrte. Adebisi zeigte sich bei dem Spiel fassungslos in Anbetracht von Zilais mangelnder Expertise beim Vortrag: "Als Theologiestudentin muss du ganze Predigten auswendig lernen, also, vier Sätze, das sollte man hinkriegen", motzte er, nachdem sie sich das Gedicht partout nicht merken konnte – und mutmaßte, im "Sommerhaus" bald die Koffer packen zu müssen. "Du wirst niemals predigen", prophezeite er seiner Partnerin angesäuert.

Angesichts der mageren Performance fuhr der ehemalige Viva-Moderator Adebisi schwere Geschütze auf: Er stachelte die Gruppe vor der Nominierung zu möglichen Strategieentscheidungen an, um sich selbst vor einer Exit Challenge zu retten. Sein Plan: Ein anderes Paar sollte zusätzlich nominiert werden, das im Stechen gegen die Monballijns bessere Chancen hätte als er und Zilai, damit die Außenseiter das Haus verlassen müssen.

Neben dem Versuch der "Wahlbeeinflussung" wurde Adebisi nicht müde, seine Freundin vorzuführen: So spottete er nicht nur in großer Runde darüber, dass sie sich nach dem Rauchen nie waschen würde, sondern äffte auch umringt von den anderen Bewohnern ihren Laufstil beim "Alphabetrutschen"-Spiel nach. Dabei verletzte er sich das Bein.

"I am wrong" statt "Romantik"

Bei dem Spiel, das in klassischer "Sommerhaus"-Manier Matheaufgaben unter Berücksichtigung von Punkt- vor Strichrechnung mit einer Rutschpartie und einem Buchstabenrätsel vereinte, gewannen Pallaske und Girndt, wodurch sie sich vor einer Nominierung schützen konnten. Die Monballijns scheiterten bei dem Spiel hingegen kläglich – und das, obwohl Mike eigenen Aussagen zufolge rutschen kann "wie ein Skorpion". Auf das korrekte Lösungswort "Romantik" kamen die beiden nicht, stattdessen zimmerten sie den zutreffenden, aber nicht gefragten Satz "I am wrong" (statt "Romantik") auf das Podest.

Mola machte sich im Sommerhaus über seine eigene Freundin Adelina lustig.
Mola machte sich im Sommerhaus über seine eigene Freundin Adelina lustig.Bild: RTL

Adebisi, der sich nach der fiesen Nachahmung seiner Angetrauten nur noch humpelnd durch die Promi-Residenz bewegen konnte, zog mit seinem Benehmen unterdessen Pallaskes Zorn auf sich, die sofort das Gespräch mit Zilai suchte. "Mich macht das sauer, wie er dich behandelt", eröffnete die spirituelle Schauspielerin der Studentin. "Das ist ein Schmäh", wiegelte Zilai daraufhin ab, "alles gut". Dies ließ Pallaske nicht gelten: "Mola hat sie vor allen blamiert, wie schlecht sie das gemacht hätte, und das finde ich echt scheiße", sagte sie vor der Kamera.

Mola Adebisis Taktik bei der Nominierung geht nicht auf

Bei der Nominierung lösten sich schließlich sämtliche Strategien in Luft auf: Mike und Michelle heimsten alle Stimmen ein. Selbst nominierten die zwei hingegen Adebisi und Zilai – womit besiegelt war, dass die beiden Paare in einer Exit Challenge am Tag sechs gegeneinander ins Stechen ziehen müssen.

Da half auch die unerwartete Solidaritätsgeste von Almklausi und Maritta Krehl nicht weiter, die wegen Adebisis verletztem Bein freiwillig gegen die Monballijns antreten wollten: Beide nominierten Paare nahmen das Angebot nicht an. Die zutreffendste Einordnung gelang am Ende dann der stets von ihrem Partner belächelten Zilai: "Ich halte das Sommerhaus echt nicht aus – dieses Psycho-Gewurschtel, schlechteste Idee."

Lola Weippert zeigt sich freizügig im Netz, doch den Fans gefällt etwas anderes an ihr

Aktuell kommt man Lola Weippert nicht vorbei: Sie moderiert verschiedene RTL-Formate wie "Temptation Island" oder zusammen mit Chris Tall "Das Supertalent". Darüber hinaus nahm sie dieses Jahr an der 14. Staffel von "Let's Dance" teil und tanzte an der Seite von Profitänzer Christian Polanc.

Zur Story