Rúrik Gíslason und Renata Lusin gehören bei

Rúrik Gíslason und Renata Lusin gehören bei "Let's Dance" zum engen Favoritenkreis. Das Training hinter den Kulissen wurde nun aber durch einen Ekel-Moment unterbrochen. Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius

Ekel-Moment bei "Let's Dance"-Favoriten – Star droht: "Tanze nicht mehr mit dir"

Rúrik Gíslason ist der absolute Fan-Liebling der aktuellen Staffel von "Let's Dance" und dürfte gute Chancen haben, die Show am Ende für sich zu entscheiden – gleichwohl die Jury ihn zumindest nach Ansicht einiger Zuschauer vergleichsweise streng bewertet. Doch während das Finale näher rückt, lässt sich der Ex-Profikicker den Spaß nicht nehmen. Dies beweist nun ein neuer Clip bei Instagram, der im Rahmen der Vorbereitungen auf die nächste Sendung entstand.

Zum Training brachte der 33-Jährige eine kulinarische Spezialität aus seiner Heimat Island mit, die bei Tanzpartnerin Renata Lusin allerdings gar nicht gut ankam. So war offenbar erst einmal ausgiebiges Kaugummikauen angesagt, bevor es weitergehen konnte.

Rúrik Gíslason mit Ekel-Überraschung

In seiner Instagram-Story verkündet Rúrik zunächst: "Guten Morgen liebe Leute, ich habe etwas aus Island mitgebracht, und jetzt probieren wir das." Das klingt erst einmal harmlos, doch dann der Schock: Bei der (vermeintlichen?) Delikatesse handelt es sich um verdorbenen Fisch, zum Unmut von Renata. "Du musst probieren", fordert er sie auf, aber die Profitänzerin wiegelt mit den Worten "Nein, never!" erst einmal rigoros ab.

Schließlich lässt sie sich doch noch auf die Verköstigung ein, was sie allerdings schon bald bereut. "Eklig! Bäh! Warum tun wir das, warum tun wir uns das an?", platzt es aus Renata heraus, während sie den Geschmack hastig mit alkoholfreiem Bier zu verdrängen versucht und sichtlich gegen den Würgereflex kämpft. Nach der Aktion lässt sie dann eine klare Ansage folgen und meint in Richtung Rúrik:

"Jetzt müssen wir Zähne putzen gehen, sonst tanze ich nicht mehr mit dir!"

Das Problem: Auf Nachfrage druckst Rúrik herum, offenbar hatte er keine Zahnbürste dabei. Renata ließ aber auch Kaugummi gelten, sodass die Proben kurz darauf wohl dennoch weitergehen konnten. "Ok, das reicht auch", meint sie im Video großzügig.

Renata Lusin probierte verdorbenen Fisch bei den

Renata Lusin probierte verdorbenen Fisch bei den "Let's Dance"-Proben. Bild: renata_lusin/instagram

Renata Lusin ist nicht nachtragend

Für alle Fans des Duos besteht übrigens kein Grund zur Sorge, denn obwohl sich die Profitänzerin sehr ekelte, nahm sie die Sache letztlich mit Humor. Am Ende geht es schließlich um den Triumph bei "Let's Dance", der langsam in greifbare Nähe rückt. Da sollen so ein paar Happen verdorbener Fisch nicht im Wege stehen.

Nun bleibt also abzuwarten, wie weit es für Rúrik und Renata noch geht. Ihr Favoritenstatus ist keineswegs eine Garantie, denn in der laufenden Staffel gab es in Sachen Votings bereits so manche Überraschung zum Entsetzen der Fans. Zudem steht die Jury um Joachim Llambi praktisch permanent in der Kritik.

(ju)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Interview

Gil Ofarim spricht über problematische Zeit bei "Let's Dance": "Hätte ich mir sparen können"

Gil Ofarim bringt an diesem Freitag ein neues Musikvideo heraus: Der Song "Vom Ende der Traurigkeit" entstand bereits 2019, nun wurde er überarbeitet – auch, weil Gil die Hoffnung nach monatelangen Corona-Maßnahmen und der Pandemie nicht aufgibt. Dass der dazugehörige Musikclip für Aufsehen sorgen wird, das wusste der 38-Jährige aber schon vor dem Release. Zu sehen ist er darin erstmals seit seiner "Let's Dance"-Teilnahme 2017 wieder mit seiner damaligen Tanzpartnerin Ekaterina Leonova.

Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel