Chris Tall übernimmt temporär die Moderation von "Take me Out".
Chris Tall übernimmt temporär die Moderation von "Take me Out". rtl/frank dicks

Ersatz für Jan Köppen: Chris Tall blamiert sich als "Take Me Out"-Moderator

21.08.2022, 15:28

Am Mittwoch lief das erste von drei Sommer-Spezials von "Take Me Out". Normalerweise hilft Jan Köppen dabei, die teilnehmenden Singles miteinander zu verkuppeln, doch für die Aufzeichnung der diesjährigen XXL-Ausgaben fiel der 39-Jährige aufgrund einer Corona-Erkrankung aus. Für ihn sprang Moderator und Comedian Chris Tall ein. Doch anscheinend hat sich der Hamburger die Regeln der Show vor seinem Einsatz nicht ausführlich genug durchgelesen, denn bei seinem Debüt unterlief ihm ein gravierender Fehler.

Moderator Chris Tall verpatzt erste Buzzer-Runde

Der Ablauf bei "Take Me Out" ist im Grunde sehr simpel: Einzelne Single-Männer versuchen in drei Runden, 30 Single-Frauen von sich zu überzeugen, um in Anschluss ein Date mit einer von ihnen zu erreichen. Die Frauen können jeweils in drei Runden entscheiden, ob ihnen der Mann gefällt oder nicht. Bei Nichtgefallen drücken die Frauen auf einen Buzzer und signalisieren damit, dass sie für ein Date nicht zu haben sind.

Die erste Entscheidung fällen die Damen bereits bei der Vorstellung der Herren – doch das hatte Chris Tall offenbar nicht auf dem Schirm.

Nachdem sich nämlich der erste Kandidat Khan vorgestellt hatte, kündigte Chris bereits das erste Video an. Doch die Kandidatinnen sowie die Produktion machten den Ersatz-Moderator darauf aufmerksam, dass noch etwas Wichtiges fehlte: die Buzzer-Runde nach dem ersten Eindruck. Daraufhin wirkte Chris sichtlich irritiert und fragte verwundert nach:

"Hä? Ach so... Die können jetzt schon buzzern?"

Dem Ablauf der Show konnte Chris jedoch wenig abgewinnen. "Was? Das ist ja voll gemein", lautete ein weiterer Kommentar von ihm, nachdem er korrigiert worden war. Es sollte aber nicht die einzige Korrektur bleiben. Immer wieder bekam der Komiker im Laufe des Abends Anweisungen aufs Ohr durchgesagt.

"Take Me Out"-Fans vermissen Ralf Schmitz

Auf Twitter blieb Chris Talls Fauxpas natürlich nicht unkommentiert. "Wenn die Kandidatinnen dem Moderator die Sendung nochmal kurz live erklären müssen", meinte unter anderem ein User ironisch. Andere Zuschauende hingen sich nicht an dem Fehler auf, sondern kritisierten allgemein Chris' Moderations-Stil. "Die Moderation ist gar nicht mal so gut" und "Ich glaube, dass das Niveau heute sehr übersichtlich bleibt", lauteten zwei Beispiele in diesem Zusammenhang.

Außerdem wünschten sich viele den ersten Moderator der Show zurück. Eine Person urteilte:

"Ohne Ralf Schmitz ist 'Take Me Out' nur noch halb so gut."

Der Komiker moderierte zwischen 2013 und 2021 die Dating-Show. Vergangenes Jahr wechselte Schmitz von RTL zu Sat.1 und führt dort durch die Impro-Comedyshow "Halbpension mit Schmitz" sowie durch die Kuppel-Formate "Paar Love" und "Voll verschossen".

(swi)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"The Masked Singer": Neue App zum Abstimmen sorgt für Fan-Frust

In der mittlerweile schon siebten Staffel muss "The Masked Singer" gegen Abnutzungserscheinungen kämpfen. So gibt es beispielsweise beim Rateteam eine große Neuerung: Ruth Moschner ist dieses Jahr das einzige feste Mitglied, in jeder Sendung sind ihr neue Gäste zur Seite gestellt. Vorab sorgte dies allerdings schon für Kritik, da Moschner beim Publikum nicht unumstritten ist.

Zur Story