Amira und Oliver Pocher mussten beide weinen.
Amira und Oliver Pocher mussten beide weinen.Bild: Joshua Sammer/Getty Images

Mitten bei "Let's Dance"-Auftritt von Amira: Oliver Pocher kommen plötzlich die Tränen

02.05.2022, 06:22

In der vergangenen Woche mussten Mike Singer und Christina Luft die große "Let's Dance"-Bühne verlassen. Zuletzt erhielten sie für ihren Tango 22 Punkte. Nun kämpften noch sechs Tanzpaare um den großen Titel "Dancing Star". Die neunte Live-Show stand diesmal ganz im Zeichen der "Magic Moments". Die Stars wurden diesmal dazu aufgefordert, ihre emotionalen Augenblicke auf das Parkett zu bringen.

Zugegeben, diese hat es in der Show natürlich bereits gegeben. Besonders der Contemporary von Janin Ullmann und Zsolt Sándor Cseke wird nicht zuletzt dem einen oder anderen in Erinnerung bleiben. Hier verarbeitete die Moderatorin nämlich ihren Trennungsschmerz wegen ihrer gescheiterten Ehe mit Kostja Ullmann. Sogar Tränen flossen. Davon sollte es allerdings heute mehr geben. Dies lag allerdings besonders an Amira Pocher.

Amira zeigte sich an diesem Abend sehr emotional.
Amira zeigte sich an diesem Abend sehr emotional.Bild: Joshua Sammer/Getty Images

Amira Pocher wird nach ihrem Auftritt überrascht

Amira Pocher hatte zusammen mit Tanzpartner Massimo Sinató ihren ganz besonderen "Magic Moment". Sie verarbeitete nämlich ihre nicht vorhandene Beziehung zu ihrem Vater und das große Wiedersehen nach über 20 Jahren. Drei Jahre alt war sie, als ihr Papa ging. "Ich habe meinen Vater nach 23 Jahren kennengelernt und wiedergesehen. Es gibt permanent Fragen: Warum ist er nicht hier? Liebst du mich? Vermisst du mich? Kennst du mich überhaupt? Willst du mich sehen? Es fehlt einfach ein kompletter Teil von dir. Den habe ich immer gesucht."

Amira und Massimo gaben Vollgas.
Amira und Massimo gaben Vollgas.Bild: Joshua Sammer/Getty Images

Ihr Mann Oliver Pocher habe sie schließlich dazu gebracht, dass sie ihren Vater vor vier Jahren in Ägypten wiedersah. "Er hat die Initiative ergriffen und wir sind dahin. Meine ganze Familie stand da. Ich habe gedacht: Hier gehöre ich hin, hier komme ich her", so die 29-Jährige. Schließlich zeigte sie zu dem Song "Papaoutai" von Stromae einen Freestyle-Mix aus Contemporary, Tango, Salsa, Paso und Rumba.

Oliver Pocher zeigte sich sichtlich bewegt von Amiras "Magic Moment".
Oliver Pocher zeigte sich sichtlich bewegt von Amiras "Magic Moment".Bild: screenshot rtl

Schnell kamen dem Komiker, der im Studio saß, die Tränen. Auch Motsi Mabuse zeigte sich ergriffen von dem Auftritt. Amira umarmte danach ihren Liebsten, auch sie musste weinen. Nach der Performance meinte Massimo zunächst: "Ich bin so unfassbar stolz auf dich, Amira. Es hat lange gedauert, bis ich diese harte Schale geknackt habe. Du hast vier Tänze gelernt in vier Tagen. Du bist eine Mutter mit so viel Emotionen."

Massimo war sehr stolz auf Amira.
Massimo war sehr stolz auf Amira.Bild: Joshua Sammer/Getty Images

Motsi freute sich ebenso über Amiras Leistung und sagte: "Ich habe für mich heute den ersten 'Magic Moment' erlebt. Dankeschön, dass du deine Geschichte erzählst, deine Verletzlichkeit gezeigt hast. Tanzen ist so wichtig und so ein Ventil. Man hat alles gespürt, was du gemacht hast. Sensationell, bombastisch." Jorge González kam ebenso aus dem Schwärmen nicht mehr heraus: "Ich habe noch Gänsehaut, ich habe eine neue Amira gesehen. Danke, dass du Emotionen gegeben hast, das brauchen wir von dir." Dass Oliver Pocher weinen musste, habe er nicht gedacht.

Motsi Mabuse war ebenso gerührt.
Motsi Mabuse war ebenso gerührt.Bild: screenshot rtl

Auch von Joachim Llambi gab es viel Lob: "Ich muss ganz ehrlich sagen: Nach der Matz war ich gerührt, weil du dich geöffnet hast. Wir haben immer eine starke, taffe Amira gesehen, die keine Schwächen zeigen will. Die, die richtig gut sind, geben auch das nach außen. Das ist die Stärke, deswegen war dieser 'Magic Moment' so stark. Das Emotionale kann man nicht mehr toppen. Das ist das, was man hier sehen will. Da sind kleine Fehler nicht mehr so wichtig. Dass tänzerisch nicht alles 100 Prozent war, das sehen wir, aber diese Emotionen ist das , was die Sendung ausmacht. Am Ende ist das 'Let's Dance.'"

Hier ist Amiras Vater zu sehen.
Hier ist Amiras Vater zu sehen.bild: screenshot rtl

Für Amira gab es schließlich von der Jury 30 Punkte. Moderatorin Victoria Swarovski sagte zu ihr plötzlich: "Leider kann dein Papa nicht da sein." Dafür gab es jedoch zur großen Überraschung eine emotionale Videobotschaft von ihm: "Hallo Amira, wie geht es dir Schatzi? Ich weiß, dass ich 20 Jahre nicht mit dir gewesen bin. Ich habe mir gewünscht, immer mit dir zu sein. Ich bin froh, dass du mit Oliver bist. Ich habe gesehen, dass du gut tanzen kannst. Ich wünsche dir aus Ägypten viel Glück. Ich liebe dich, ich vermisse dich so."

Amira und Victoria lagen sich in den Armen.
Amira und Victoria lagen sich in den Armen.bild: screenshot rtl

Während die Aufnahme abgespielt wurde, brach Amira in Tränen aus. Auch Victoria Swarovski musste weinen: "Ich heule auch schon wie ein Schlosshund", meinte sie. Mit diesem Auftritt sicherten sich Amira und Massimo das Ticket in die zehnte Live-Show. Übrigens, die Mutter zweier Söhne war nicht die einzige Person mit der höchsten Punktzahl. Auch Zirkusartist René Casselly und Moderatorin Janin Ullmann holten sich die 30 Punkte. Sie kamen mit ihrer starken Leistung ebenso weiter. Bastian Bielendorfer, der nur 13 Punkte bekam, musste die Show verlassen.

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Pietro Lombardi: Ex Sarah Engels kommentiert seine neue Liebe – mit kleinem Seitenhieb

Seit vergangener Woche ist es offiziell: Pietro Lombardi und Laura Maria Rypa sind wieder ein Paar. Zuvor hatte es monatelang Gerüchte um ein Liebes-Comeback der beiden gegeben, nun ist das Rätselraten um den Beziehungsstatus des ehemaligen "DSDS"-Siegers vorbei. Die beiden schmieden sogar schon Zukunftspläne und planen einen Umzug.

Zur Story