Bild
screenshot zdf
TV

Sintflutartiger Regen lässt Fernsehgarten untergehen – so reagieren Fans

28.07.2019, 13:4628.07.2019, 15:20

Der Fernsehgarten versprüht auf dem Mainzer Lerchenberg gerne ein besonders sonniges Flair. An diesem Sonntag aber, bei der Mallorca-Party des ZDF, kam Regen dazwischen. Viel Regen.

  • So sehr schüttete es auf einmal, dass Moderatorin Andrea Kiewel in ein überdachtes Studio flüchten musste.
  • Das ganze Gelände des Fernsehgartens musste geräumt werden. Immerhin waren 6.000 Gäste vor Ort.
  • In einem überdachten Studio ging die Sendung weiter, ohne Zuschauer, die draußen bleiben mussten. Dabei gingen Moderatorin Kiewel auch drei Gäste verloren: Caro, Lorenz Büffel und Tim Toupet liefen im unübersichtlichen Treiben versehentlich dem TV-Publikum hinterher. Aber Hauptsache Mickie Krause behielt die Nerven.

Die Zuschauer wären wohl gerne trotz des Regens im "Fernsehgarten" geblieben, die Partystimmung ließen sie sich nicht verderben und grölten stattdessen Mallorcalieder. "Sie gehen bitte alle rein, das ist hier nicht nur Regen, gell? Es donnert eben ganz schön, Gewittereinschlag. Wir haben Drahtlostechnik", sorgte sich die Moderatorin.

Mittlerweile trendet der Vorfall schon auf Social Media. Dabei geht es vor allem um die Reaktionen der Promis, das Organisations-Chaos beim ZDF und die Zuschauer, die offensichtlich nicht mit in den Backstage-Bereich dürften, aus dem der Fernsehgarten dann weiter übertragen wurde.

So reagierten die Fernsehgarten-Fans

(mbi)

Themen
"7 vs. Wild": "Hast das legendär gemacht" – Knossi äußert sich zu Novas Aus

Für viele kam das nicht überraschend: Nova ist die erste Teilnehmerin, die "7 vs. Wild" verlässt. Die Twitch-Streamerin zieht die Reißleine und kehrt der Insel den Rücken. "Ich glaube, ich bin am Ende meiner Kräfte angekommen", erklärt Nova den Fans. Sie deutet an, dass das Format einfach nicht das Richtige für sie war. "Ich wünschte, ich hätte mehr performt und mehr gemacht, aber ich bin in keine Survival-Maus", offenbarte sie.

Zur Story