Bild

screenshot zdf

Sintflutartiger Regen lässt Fernsehgarten untergehen – so reagieren Fans

Der Fernsehgarten versprüht auf dem Mainzer Lerchenberg gerne ein besonders sonniges Flair. An diesem Sonntag aber, bei der Mallorca-Party des ZDF, kam Regen dazwischen. Viel Regen.

Die Zuschauer wären wohl gerne trotz des Regens im "Fernsehgarten" geblieben, die Partystimmung ließen sie sich nicht verderben und grölten stattdessen Mallorcalieder. "Sie gehen bitte alle rein, das ist hier nicht nur Regen, gell? Es donnert eben ganz schön, Gewittereinschlag. Wir haben Drahtlostechnik", sorgte sich die Moderatorin.

Mittlerweile trendet der Vorfall schon auf Social Media. Dabei geht es vor allem um die Reaktionen der Promis, das Organisations-Chaos beim ZDF und die Zuschauer, die offensichtlich nicht mit in den Backstage-Bereich dürften, aus dem der Fernsehgarten dann weiter übertragen wurde.

Das schreibt das ZDF:

So reagierten die Fernsehgarten-Fans

Die User zeigen das nasse Außengelände:

Viele Zuschauer gaben sich einfach nur schwer verwirrt. Wir können es nachvollziehen:

Und machen sich lustig:

Was für ein Playback:

Was für ein Event:

Und viele User feiern Mickie Krause, so wie dieser hier.

Besser als "The Masked Singer"

Viele Fans äußerten aber auch Kritik, weil keiner an die Zuschauer gedacht habe beim ZDF. So wie hier:

Ein oft gebrachter Vergleich: Big Brother beim ZDF.

(mbi)

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Katja Burkard entschuldigt sich nach Fehltritt im TV – Zuschauer äußern weiter Kritik

In der vergangenen Woche zog "Punkt 12"-Moderatorin Katja Burkard einiges an Kritik auf sich, denn während einer Abmoderation in der Sendung verwendete sie ein rassistisches Wort: In einem Gespräch mit Oksana Kolenitchenko aus "Goodbye Deutschland" bezeichnete sie am Donnerstag die vielen Umzüge der Frau als "Zigeunerleben". Eben dieses sei nur mit kleineren Kindern möglich, mit größeren dann nicht mehr.

Am Freitag entschuldigte sich die Moderatorin dafür bei Instagram, nachdem der Ausdruck von …

Artikel lesen
Link zum Artikel