Die "GNTM"-Kandidatin Lenara hat eine Vorliebe für Tattoos.
Die "GNTM"-Kandidatin Lenara hat eine Vorliebe für Tattoos.Bild: ProSieben/Richard Hübner

"GNTM"-Kandidatin verrät Tattoo-Geheimnis – nicht einmal Heidi Klum weiß Bescheid

22.02.2022, 17:59

"Germany's next Topmodel" hat sich auch 2022 wieder Diversität auf die Fahne geschrieben und tatsächlich ist die Auswahl der Kandidatinnen in diesem Jahr so vielfältig wie nie. Zu ihnen zählt auch das Plus-Size-Model Lenara – sie steht für Body Positivity ein und erklärte gegenüber ProSieben schon vor dem Staffelstart: "Jeder sollte sich lieben, wie er ist."

Ein besonderer Hingucker bei der selbstbewussten Lena ("Ich bin einfach dafür geboren, ein Star zu werden") sind ihre Tattoos. Mit der "Bild" sprach die 25-Jährige jetzt näher über ihre große Leidenschaft und verriet, dass ihr beim Tattoo-Stechen schon einmal eine Panne passiert ist, die sie dann auf charmante Weise wieder ausbügelte.

"GNTM"-Kandidatin sticht sich ihre Tattoos selbst

Ihr bislang schmerzhaftestes Tattoo sei der Schmetterling auf ihrem Bauch gewesen, gibt Lenara bei der Zeitung an. "Die Sitzung dauerte circa fünf Stunden, weil wir immer wieder unterbrechen mussten. Ich konnte es kaum aushalten", erinnert sie sich. Der Schmerz kann sie aber offensichtlich nicht von ihrer Liebe zur Körperkunst abbringen – mittlerweile sticht sich die "GNTM"-Kandidatin Motive sogar selbst.

Das wiederum ist allerdings noch einmal eine besondere Herausforderung, denn natürlich kann dabei so manches schiefgehen. Tatsächlich unterlief Lena ein Malheur, von dem sie offenbar auch Heidi Klum nicht erzählt hat:

"Das darf man ja keinem erzählen. Mir ist mal beim Tätowieren die Maschine heruntergefallen und dadurch habe ich mir aus Versehen einen Punkt auf den Fuß tätowiert."

Ein solcher Fehler lässt sich zwar nicht so schnell wieder rückgängig machen, doch die gelernte Hotelfachfrau nahm es mit Humor. Ihre unkonventionelle Lösung: "Ich habe dann einfach 'ups' danebengeschrieben. Das bringt mich immer zum Lachen, wenn ich es sehe."

Andere Tattoos wiederum haben für Lenara aber auch einen sehr emotionalen Hintergrund. Als Beispiel nennt sie den Schriftzug "Mama" auf ihrem Knöchel, welcher mit Engelsflügeln verziert ist. "Meine Mama hat mich und meine zwei Geschwister allein großgezogen und es war früher nicht immer einfach. Ich wollte ihr damit zeigen: 'Ich bin dankbar und stolz auf dich'", erklärt sie zu den Hintergründen des Motivs. Als ihre Mutter das Tattoo schließlich zum ersten Male gesehen habe, fing sie sogar an zu weinen, fügt Lena hinzu.

"GNTM"-Kandidatin spricht über Depressionen

Ernst wird es im Interview schließlich, als das Thema Depressionen zur Sprache kommt – offen spricht Lenara darüber, dass sie nicht immer so selbstbewusst war, wie es heute der Fall ist. Sie suchte sich schließlich professionelle Hilfe. "Ich habe gemerkt, dass ich extrem oft in Situationen, in denen ich eigentlich etwas empfinden sollte, innerlich total leer war. Ich war lustlos, konnte kaum aus dem Bett aufstehen", so das angehende Model. Auch ihr Umfeld habe letztlich unter der Situation gelitten.

Unterstützung erhält sie jetzt unter anderem von ihrem Verlobten Nico, daneben hat sie für sich selbst gewisse Regeln aufgestellt. Demnach folgt sie bei Social Media heute nur noch Menschen, die ihrer Selbstwahrnehmung guttun.

(ju)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Boris Beckers Geldgeber spricht Klartext: "Er benutzte mich"

Seit vier Monaten sitzt Boris Becker in London inzwischen in Haft: Im April wurde der ehemalige Tennisprofi wegen Insolvenzverschleppung zu zweieinhalb Jahren Gefängnis ohne Bewährung verurteilt. Der 54-Jährige trat nach dem Urteil seine Haftstrafe im Wandsworth Prison an, Ende Mai wurde er in das Huntercombe-Gefängnis verlegt. Mindestens die Hälfte seiner Strafe muss Becker absitzen.

Zur Story