Unterhaltung
DSDS erste Live-Show 2020

In der ersten Live-Show nur zu dritt: Die "DSDS"-Jury bild: screenshot rtl

Bohlen äußert sich zu Naidoo-Rauswurf – riesige Voting-Panne am Schluss

dirk Krampitz

Bei "DSDS" stand am Samstagabend vor allem eine Frage im Raum: Was sagt Dieter Bohlen zum Rauswurf von Xavier Naidoo? Die Antwort ließ etwas auf sich warten. Wer bis zum Schluss zusah, durfte Zeuge einer riesigen Panne werden.

Zweieinhalb Stunden lässt Dieter Bohlen mit der Erklärung auf sich warten. Alexander Klaws muss bei seinem Debüt als Moderator der Live-Shows von "DSDS" den Pop-Titan dreimal fragen. Erst nach diversen Vertröstungen ("Gib mir nochmal ’ne halbe Stunde, dann sag ich was dazu. Ich bin noch nicht fertig mit der Meinungsbildung.") sagt der Poptitan dann doch was zum Rauswurf von Xavier Naidoo aus der "DSDS"-Jury.

Der Sänger hatte mit einem umstrittenen Video, in dem er rechte Verschwörungstheorien bedient, für einen Skandal gesorgt. Darum ist die Jury diesmal nur zu dritt: Dieter Bohlen, Oana Nechiti und Pietro Lombardi.

Erst nachdem alle sieben Kandidaten gesungen haben, nimmt sich Bohlen sich die Zeit: "Irgendwann bevor die Sendung vorbei ist, muss ich ja was sagen: Es geht in erster Linie um unsere Kandidaten, die Sänger, und nicht um die Jury. Wir suchen hier nicht den Superjuroren", sagt er und holt erst einmal ganz groß aus, bis er auf das rassistische Video gemünzt sagt

"Ich mache das ja seit 17 Jahren. Mein Team ist nicht jemand aus der Jury, sondern die Leute, die hier alles machen. Wir machen hier eine Unterhaltungssendung, da geht es um Unterhaltung und nicht um Hass. Darum steht mein ganzes Team hinter der Entscheidung von RTL."

Dieter Bohlen

Es kommt ein neuer Juror

In dieser Sendung sitzen Bohlen, Pietro Lombardi und Oana Nechiti zu dritt hinterm Jury-Pult. Aber das wird in der kommenden Woche schon wieder anders sein. "Nächstes Mal sitzen wir wieder zu viert hier, das wird eine Überraschung für Euch, ganz toll wird es werden."

Er spricht von einem neuen "Juror", und das sei ja auch spannend für die Kandidaten, weil sie nicht wüssten, wie "er" drauf ist.

So war die Show

DSDS erste Live-Show 2020

Die Jungs bei ihrer Performance. bild: screenshot rtl

"Ihr macht soviel Krach …", staunte Bohlen am Anfang über das Publikum. Denn schon wie am Abend zuvor bei "Let‘s Dance" hat RTL das normale Studiopublikum wegen Corona verbannt. Nur der Tross von Angehörigen und Freunden der Kandidaten ist im Studio, macht aber Stimmung wie ein volles Haus. Zuerst treten die Mädels gegen die Jungs an. Die Jungs singen: "Blinding Lights" von "The Weekend", die Mädels "In meiner Erinnerung" von Silbermond.

"Für mich persönlich haben die Jungs eindeutig das Rennen gewonnen", findet Pietro Lombardi und auch Jurorin Oano Nechiti sieht das so. Dieter Bohlen hat aber eine ganz eigene Meinung: "Ich finde auch, dass die Jungs das supertoll gemacht haben. Aber jeder kennt mich. Ich bin ein absoluter Romantiker, ich habe ein großes Herz, ich fand die Frauen besser. Als Paulina angefangen hat zu singen, ist mir das richtig ans Herz gegangen. Es hat mich berührt, was ihr abgeliefert habt Mädels, ich fand Euch besser."

Die Performances

DSDS erste Live-Show 2020

Ricardo kämpft mit seinem langen Leuchtmikro. bild: screenshot rtl

Ricardo singt "There‘s nothing holding me back" von Shawn Mendes und müht sich eine Minute lang mit einem Mikrophon mit einer seltsamen Neonröhren-Verlängerung ab, bevor er die Leuchtröhre in die Ecke stellt. Oana urteilt: "Cooler Style, cooler Typ." Aber er habe das energetische Level auf der Bühne nicht konstant genug gehalten. Pietro: "Der Song ist so schwer zu singen, ein paar schiefe Töne, das weißt Du selbst, aber Respekt." Dieters Urteil: "Titel passt wie die Faust aufs Auge – Du bist ein Riesensänger."

DSDS erste Live-Show 2020

Hat nun ihren Spitznamen von Bohlen bekommen: "Schlagerpraline Pauline", eigentlich heißt sie Paulina. bild: screenshot rtl

Paulina singt "100 Prozent" von Helene Fischer. Oana schwärmt: "Ich habe die Seele, Dein Herzklopfen gespürt." Dieter Bohlen reimt: "Du bist eine Schlagerpraline, Pauline."

Marcio singt "7 Years" von Lukas Graham. Der Brasilianer hat sich mit elf Jahren geoutet und widmet seinen Auftritt dem kleinen Jungen "der ich mal gewesen bin und will ihm sagen, es ist ok, man selbst zu sein".

Dieter Bohlen hat es gefallen: "Du hast außergewöhnliche Gefühle in deiner Stimme. Man hat gefühlt, dass du es nicht immer leicht hast. Es berührt mich, wenn du singst."

DSDS erste Live-Show 2020

Superheldin mit Strapsen: Chiara. bild: screenshot rtl

Chiara singt "In your Eyes" von Robin Schulz. "Ich habe sehr viel Talent und lasse mir nichts gefallen", tönt sie, die sich selbst als "Krawallnudel" bezeichnet. Ihr Kostüm: Eine Mischung aus Straps- und Superheldin. Pietro ganz offen: "Du hast von allen fast die beste Entwicklung, aber gesanglich bist du von allen die Schlechteste, echt viele schiefe Töne dabei, aber du bist ein Typ." Oano lobt sie hingegen als "Kämpferin, die sich da durchgeboxt" hat. Bohlen denkt wieder mehr mit den Augen als den Ohren: "Du sahst aus – wenn ich den Ton weg gemacht hätte – wow."

Joshua singt "Sex is on Fire" von den Kings of Leon. "Jetzt lernt ihr mal den anderen Joshua kennen" kündigt er an und verspricht nicht zu viel. Er rutscht auf den Knien auf der Bühne herum. Dieter Bohlen sagt: "Du bist unser Rock‘n‘Roll-Bär. Du hast richtig die Sau raus gelassen. Deine Stimme klingt so, als ob Du morgens immer einen Sack Zement gurgelst. Alles Prima." Oana findet: "Mach einfach weiter, hau alles raus, geh nicht auf Nummer sicher." Pietro hingegen ist ausschließlich begeistert: "Du bist voll an deine Grenzen gegangen. Der besten Auftritt von allen."

Der verrückteste Auftritt

DSDS erste Live-Show 2020

Lydia mit ihrem Brathähnchenkostüm. bild: screenshot rtl

Lydia singt "Like a Prayer" von Madonna. Nach eigener Aussage hat sie sich "schon als Kleine anstrengen müssen, um für Aufmerksamkeit zu sorgen". Denn ihre Schwester hat Autismus und zog viel Aufmerksamkeit auf sich. Lydia verspricht: "Ich bin verrückt und das werde ich immer bleiben". Sie tritt in einer Art Voodoo-Kostüm mit einem Pfauenrad aus acht Brathähnchen auf Bambusstöcken an. Was das aussagen soll?

"Ich bin ein starkes Mädchen, ich brauche schon einige Nahrung, damit ich kämpfen kann. Ich wollte damit symbolisieren, dass ich gerne esse." Dieter Bohlen lobt: "Gegen Madonna singst Du 1.000 mal besser – wir haben sie ja alle gesehen beim ESC. Viele Weltstars sind nicht die tollsten Sänger."

Ramon singt "Oh Mandy" von Karel Gott. Zirkuskind Ramon war insgesamt auf 44 verschiedenen Schulen. Was ihn die ganze Zeit begleitete: die Musik. Seitdem er sechs ist, singt er. Vor allem Schlager. "Ich habe immer auf sowas gewartet, dass jemand kommt, der outstanding ist. Ich kenne keinen Künstler in Deutschland oder Europa, der sowas bedient", sagt Dieter Bohlen. Pietro: "Das Wichtigste ist bei der Musik, Gefühle rüber zubringen. Ich finde, du hast echt sehr sehr schön gesungen. Und mitten ins Herz getroffen." Oano lobt: "Du siehst einfach hammermäßig aus."

Wie war Moderator Alexander Klaws?

Alexander Klaws war der erste Sieger bei Deutschland sucht den Superstar. Nachdem Oliver Geissen, der von 2015 bis 2019 moderiert hat, überraschend seinen Abschied genommen hat, führt nun Alexander Klaws durch die Live-Shows. Und er macht seine Sache souverän. Vielleicht eine Spur zu brav. Aber vermutlich ist genau das gewünscht.

Oliver Geissen soll mit seinen frechen Sprüchen am Ende nicht mehr so gut mit der Jury harmoniert haben. "Allein dafür hat sich die Rückkehr gelohnt", schwärmt Alexander Klaws am Ende, als er mit der DSDS-Veteranin Juliette Schoppmann, Juror und Ex-DSDS-Kandidat Pietro Lombardi und Dieter Bohlen am goldenen Flügel "We have a Dream" singt. Und Dieter Bohlen lobt ihn: "So schwer, so einen Abend zu moderieren. Du warst so nervös, du hast das echt gut gemacht."

Bild

Am Ende singt Bohlen am goldenen Flügel mit seinen ehemaligen DSDS-Kandidaten. bild: screenshot rtl

Und am Schluss: Eine riesige Voting-Panne

Allerdings ist das mit dem Timing und der Dramaturgie ziemlich mangelhaft: Die Telefonabstimmung wird ohne jede Dramaturgie eingeblendet. Ganz schnell verkündet Klaws, dass Ricardo raus ist. Nur 2,7 Prozent der Zuschauer riefen für ihn an. Die anderen sechs singen in der kommenden Woche weiter.

Und dann leistet sich RTL dabei auch noch eine Riesen-Panne: Ganz am Schluss ist in der Grafik des Votings zu sehen, welcher Kandidat wie viel Prozent der Stimmen bekommen hat. So sehen wir, dass die überwältigende Mehrheit (51,2 Prozent) für Ramon angerufen hat. Ein Kandidat kommentierte kurz vorher noch: "Der erste Platz ist aber sehr weit weg." Und genau da liegt das Problem. Das ist zwar noch keine Vorentscheidung im Hinblick auf das Endergebnis. Dennoch nimmt das dem weiteren Verlauf doch einiges an Spannung. Das fiel wohl auch in der Regie der Sendung auf: Die überblendete den Patzer schnell mit dem "DSDS"-Logo.

Bild

Das war so sicher nicht geplant: Alle Kandidaten sind mit ihren jeweiligen Prozentzahlen zu sehen. Bild: screenshot tvnow

Das sagt RTL zur Panne

Auch einigen Twitter-Nutzern fiel auf, dass da wohl ein Fehler passiert war. "Damit ist die nächste Show klar – und der Sieger auch!" beschwerte sich einer.

Auf Nachfrage von watson äußerte sich der Sender RTL zur Voting-Panne und bezeichnete die Transparenz bei den Voting-Ergebnissen als "Neuerung", wie auch die 5 Prozent Stimmanteil bei den Juroren. Weiter teilte der Sender mit:

"Die Spannung ist nicht raus, da in jeder Sendung die Würfel neu gemischt werden. Die Zuschauer können entscheiden und somit können sie Woche für Woche das Ergebnis ändern."

Allerdings habe es technische Probleme bei der Darstellung der Grafik gegeben. "Diese bitten wir zu entschuldigen", so RTL.

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Capital Bra bringt eigene Pizza heraus – Supermärkte wussten von nichts

In der Corona-Krise schieben sich die Deutschen noch mehr Tiefkühl-Pizza in den Ofen als ohnehin schon. Kein Wunder: Das Produkt hält lange, lässt sich fix und ohne Kochkünste zubereiten und ist gerade in diesen unsicheren Zeiten ein absolutes Comfort-Food. Derzeit besonders beliebt: Salami – der absolute Klassiker.

Als erster Star-Rapper weltweit (so die Eigenwerbung) ist jetzt auch Capital Bra ins Pizza-Game eingestiegen. Auf Instagram präsentierte er seinen Fans seine neue Kreation: die …

Artikel lesen
Link zum Artikel