Melissa Damilia stellte sich den teils fiesen Fragen von Pauline und Romeo in einem Format bei "Late Night Berlin".
Melissa Damilia stellte sich den teils fiesen Fragen von Pauline und Romeo in einem Format bei "Late Night Berlin".Bild: Screenshot / Youtube / Late Night Berlin

"Kinder fragen Influencer": Ex-Bachelorette wird in Klaas-Show fies vorgeführt

18.05.2022, 12:30

Melissa Damilia dürfte das wohl unangenehmste Interview ihrer TV-Karriere hinter sich haben. Die ehemalige Bachelorette startete ihre Laufbahn bei "Love Island", wo sie vergeblich versuchte, die große Liebe zu finden. Und auch in der RTL-Kuppelshow fand sie nicht den gesuchten Mann fürs Leben, von Leander Sacher, dem sie 2020 ihre letzte Rose gab, trennte sie sich dieses Jahr offiziell.

Seitdem ist sie hauptberuflich Influencerin und teilt ganz standesgemäß regelmäßig Sinnsprüche, macht Selfies und geht Werbekooperationen ein. Am Dienstagabend hatte sie ihren ersten TV-Auftritt bei ProSieben: Pauline und Romeo nahmen Melissa in ihrem Format "Kinder fragen Influencer" im Rahmen der ProSieben-Show "Late Night Berlin" mit Klaas Heufer-Umlauf in die Mangel und sprachen sie auf unangenehme Weise auf ihre Profession an.

Ist Influencerin Melissa stolz auf ihren Beruf?

"Kinder fragen Influencer" ist bereits das Nachfolge-Format zu "Kinder fragen Rapper", in dem Pauline und Romeo Künstler wie Yung Hurn, Sido oder Shirin David unter anderem auf ihre nicht immer ganz jugendfreien Texte ansprachen. Neben Stefano Zarrella und Mike Heiter war in der Influencer-Version nun also Melissa dran. Und schon im Vorstellungstext wurde die Marschrichtung vorgegeben. Pauline las vor:

"Sie hat vorher als Bachelorette und als 'Love Island' gearbeitet. Melissa hat sogar fast allein ein ganzes Buch geschrieben. Das lesen wir bestimmt mal im Deutschunterricht."

Die erste Frage lautete auch sogleich, woher man Melissa überhaupt kennt und ob sie in den zwei verschiedenen TV-Formaten einen Mann gefunden habe. Melissas verdutzte Antwort: "Jein, also ich hab erst einen gefunden, aber es ist halt so wie mit Freundschaften, dann möchte man halt nicht mehr befreundet sein und so ist es auch in der Liebe. Hat nicht so gepasst."

Anschließend wollten die Kids wissen, ob die 26-Jährige stolz auf ihren Job sei: "Ich bin stolz, man kann so viele Sachen sehen, ich bin wahnsinnig dankbar, mit so vielen Firmen zusammenarbeiten zu können, ich kann viel reisen durch den Job..." Romeo unterbrach sie in ihren Ausführungen und zeigte einen Clip, in dem sie ihr neues Schlafzimmer samt Schminktisch präsentierte.

Danach herrschte unangenehme Stille. "Das war jetzt meine Wohnung. Ich nehme die Leute immer mit, wenn ich was neu einrichte und möchte eine Inspiration sein für andere." Wieder Stille auf Seiten der Kinder.

Ex-Bachelorette versteht offenbar ihre eigenen Instagram-Posts nicht

Besonders peinlich wurde es aber, als es um Melissas meist englischsprachige Sprüche ging, die sie regelmäßig auf Social Media postet. Auf den Sinn eines Bildes von einem London-Aufenthalt angesprochen, gab sie offen zu: "Da geht's im Grunde genommen um nix."

In einem anderen Posting von Melissa heißt es schlicht: "Be kind". Aber was bedeutet der Spruch eigentlich auf Deutsch? Dass "kind" mit "freundlich" in diesem Kontext übersetzt werden kann, wie es durch "Late Night Berlin" für die Zuschauer eingeblendet wurde, darauf kam sie nicht: "Wie vorsichtig, ne? Versteht ihr, was ich mein? Nein? Ich auch nicht so richtig", stammelte sie lediglich. Gepostet habe sie den Spruch aber, wie sie gegenüber Romeo verrät.

Noch schwieriger wurde es bei dem Post: "Your life is as good as your mindset". Korrekt übersetzt: "Dein Leben ist so gut wie deine Denkweise." Melissas mittlerweile verzweifelter Erklärungsversuch lautete:

"Wie deine Gedanken sind... deine Gedanken spiegeln dein Leben. Wie du mit manchen Sachen umgehst."

Melissa verschweigt ProSieben-Auftritt auf Social Media

Und auch auf Melissas Buch "Influence Yourself – Sei dein eigenes Vorbild" wurde sie schließlich angesprochen. Auf die Bitte der Kids, eine interessante Stelle vorzulesen, wählte sie folgende aus: "Ich glaube, dass dich jedes Gefühl auf den richtigen Weg bringt, ein paar Beispiele: Angst. Stell dir vor, du wärst nie ängstlich. Dann würdest du einen Berg besteigen, ohne genügend Sicherheitsvorkehrungen zu treffen und womöglich sterben."

Wiederum unterbrachen sie Romeo und Pauline – sie hatten offenbar genug gehört und verabschiedeten sich knapp von ihrem Gast: "Wir wünschen dir noch einen schönen Tag, du kannst jetzt gehen." Dass Melissa den Auftritt im TV vielleicht nicht unbedingt zu ihren besten zählt, wird wohl auch dadurch deutlich, dass sie auf ihrem Instagram kein Wort darüber verliert.

(cfl)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Oliver Pocher wütet gegen Becker-Klage: "Wegen so einem Scheiß vor Gericht"

Tennisstar Boris Becker wurde in London wegen Insolvenzverschleppung zu zweieinhalb Jahren Gefängnis ohne Bewährung verurteilt. Seine Haftstrafe trat er danach zunächst im Wandsworth Prison an, mittlerweile wurde er allerdings in ein anderes verlegt. Doch still wird es um ihn nicht. Wie zunächst die Deutsche Presse-Agentur berichtete, klagt Becker nämlich selbst gegen Comedian Oliver Pocher. Die Verhandlung soll schon Ende Juli stattfinden. Demnach wird am Landgericht Offenburg die Zivilklage verhandelt. Ein persönliches Erscheinen sei allerdings nicht notwendig. Zumindest bei dem Sportler könnte sich das natürlich als durchaus schwierig gestalten.

Zur Story