Anny Ogrezeanu begeisterte bei "The Voice" mit "I Will Always Love You".
Anny Ogrezeanu begeisterte bei "The Voice" mit "I Will Always Love You".Bild: ProSieben/SAT.1 / André Kowalski
TV

"The Voice": Kurioser Moment bei ProSieben-Show

26.08.2022, 12:14

Anny Ogrezeanu hat schon eine lange Reise bei "The Voice of Germany" hinter sich. Dieses Jahr bewarb sie sich zum sechsten Mal, nachdem sie es die fünf Male zuvor nicht einmal in die Blind Auditions geschafft hatte. Nun aber sollte sich die Beharrlichkeit der 21-Jährigen auszahlen.

Am Ende begeisterte sie alle vier Coaches, heimste aber dennoch nur zwei Buzzer ein. Stefanie Kloß entschuldigte sich sogar bei Anny.

Stefanie Kloß und Peter Maffay vergessen ihre Buzzer

Die Nachwuchssängerin hatte sich mit "I Will Always Love You" von Whitney Houston einen der schwersten Songs überhaupt ausgesucht ("'I Will Always Love You' bei 'The Voice' singen ist verboten", erklärte Mark Forster), leistete sich auf der Bühne aber kaum einen Patzer.

Das Ergebnis: Rea Garvey und Mark Forster drehten sich für sie um. Vor allem Forster zeigte sich nach dem Auftritt fassungslos darüber, dass Anny nur zwei Buzzer eingeheimst hatte und richtete Kritik an seinen Kollegen Peter Maffay:

"Du bist seit 50 Jahren auf der Bühne. Warum drückst du da nicht? Das ist doch spektakulär!"

Immerhin hatte Maffay eine Erklärung parat. Der Tabaluga-Schöpfer entgegnete: "Ich habe am Anfang eine kleine Unsicherheit gehört, als du eingestiegen bist. Und dann dachte ich, da kommt vielleicht noch mehr davon. Ich habe mich getäuscht, es war dann am Ende perfekt. Ich war so angestrengt, dir zuzuhören, dass ich den richtigen Zeitpunkt zu buzzern verpasst habe."

Kurioserweise hatte Stefanie Kloß, die sich ebenfalls nicht umgedreht hatte, ein ganz ähnliches Problem: "Ich bin in so eine komische Spirale reingekommen, habe mich ganz auf dein Vibrato konzentriert. Wenn man das hat, ist man gesegnet. Aber du musst es auch kontrollieren können. Ich habe mich blöderweise so sehr darauf konzentriert, dass es mich weg von dir gebracht hat. Ich entschuldige mich, dass ich nicht gedrückt habe." Anny schien aber mit der Auswahl an Coaches, die sie hatte, dennoch zufrieden zu sein.

Verstärkung für Mark Forster

Dumm gelaufen jedenfalls für Maffay und Kloß. Letztgenannte bereute ihre verpasste Chance übrigens so sehr, dass sie den Auftritt wiederholen wollte, um diesmal dann zu buzzern. Am Ende entschied sich Anny, in Marks Team zu gehen. "Ich freue mich extrem darauf, meine Reise bei 'The Voice' hoffentlich noch ein bisschen fortzuführen", kommentierte die Sängerin ihr Weiterkommen.

(ju)

Nach "Wetten, dass..?": Thomas Gottschalk überrascht mit besonderer Aktion

Herbert Grönemeyer wurde nach der vergangenen "Wetten, dass..?"-Ausgabe für eine besondere Aktion gefeiert. Er kündigte als Wetteinsatz an, einen Monat lang die Betriebs- und Unterhaltskosten für die Berliner Tafel zu übernehmen. Am Ende lag er mit seinem Wett-Tipp richtig – unterstützte die Tafel aber dennoch.

Zur Story