Die neue "DSDS"-Jury besteht aus Florian Silbereisen, Ilse DeLange und Toby Gad.
Die neue "DSDS"-Jury besteht aus Florian Silbereisen, Ilse DeLange und Toby Gad.Bild: RTL/ Stefan Gregorowius

RTL verkündet Pläne für "DSDS": So verläuft die Staffel mit Florian Silbereisen

29.12.2021, 11:38

Mit der nächsten Staffel nimmt RTL bei "DSDS" eine Rundumerneuerung vor, denn dieses Jahr trennte sich der Sender von Chef-Juror Dieter Bohlen – auch beim "Supertalent" ist der Pop-Titan nicht mehr mit dabei. Ersetzt wird er nun von Florian Silbereisen, dem fortan Toby Gad und Ilse DeLange zur Seite stehen. Nun soll wieder Ruhe in die Sendung kommen, nachdem zuletzt Michael Wendler mit kruden Verschwörungstheorien für Negativschlagzeilen gesorgt hatte. Kurzzeitig war er ebenfalls Teil der Jury gewesen, doch schließlich wurde er sogar nachträglich aus schon aufgezeichneten Episoden entfernt.

All dies hatte auch strukturelle Veränderungen zur Folge: Beispielsweise gab es 2021 nur zwei Live-Shows, in denen Thomas Gottschalk für Bohlen einsprang. Nun berichtet "dwdl.de", dass im nächsten Jahr alles wieder anders werden soll.

Mit Silbereisen: So geht "DSDS" bei RTL weiter

2022 startet "DSDS" etwas später als sonst, genauer gesagt am 22. Januar. Die gute Nachricht: Dafür haben die Fans am Ende auch mehr von der Staffel. Angedacht sind insgesamt nämlich 21 Episoden, und damit zwei mehr als im Vorjahr. Auf 13 Casting-Ausgaben folgen vier Recall-Folgen, bevor es richtig ans Eingemachte geht: Gekrönt wird die Staffel planmäßig von vier Live-Shows, was eine willkommene Aufstockung bedeutet.

Die neue "DSDS"-Jury ist schon voller Tatendrang.
Die neue "DSDS"-Jury ist schon voller Tatendrang.Bild: dpa / Matthias Bein

Hauptsächlich wird "DSDS" im neuen Jahr samstags zur Primetime über die Bühne gehen, anfangs gibt es daneben aber auch noch zwei Ausstrahlungen am Dienstagabend: einmal am 25. Januar und einmal am 1. Februar. Das große Finale ist für den Mai anvisiert.

Für die Castings wurde extra ein gläserner Kubus entworfen, in dem sich die Talente beweisen konnten – die Aufzeichnung dieses Abschnitts des Formats fand bereits im Sommer unter dem Motto "'DSDS' nah am Publikum, nah an den Fans" statt. Interessierte Passanten konnten die Darbietungen hautnah miterleben.

"DSDS" vor der Feuerprobe

Ohne Bohlen und mit Silbereisen soll "DSDS" familienfreundlicher werden, jedoch bleibt abzuwarten, ob der TV-Dauerbrenner in der Gunst des Publikums auch ohne den einstigen Modern-Talking-Star bestehen kann. "Das Supertalent" erlebte 2021 mit seiner neuen Jury einen Quoten-Einbruch und fiel in Konkurrenz zu "The Masked Singer" am Samstag regelmäßig durch. Die Rechnung mit Lukas Podolski als Bohlen-Ersatz ging hier nicht auf, zumal der Star-Kicker aufgrund einer Corona-Infektion auch direkt erst einmal passen musste.

Nun liegen die Hoffnungen von RTL vor allem auf Florian Silbereisen. Er soll "DSDS" zu neuem Glanz verhelfen und sieht sich natürlich einem gewissen Druck ausgesetzt. Vorab ließ er zu seiner Herangehensweise durchblicken: "Ich kann streng sein und ich werde als Juror auch streng sein müssen, denn ein falsches Lob hilft keiner Kandidatin und keinem Kandidaten weiter."

(ju)

Themen
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Let's Dance": Joachim Llambi neckt Bastian Bielendorfer – "Du kannst wirklich gar nichts"

Die "Let's Dance"-Staffel 2022 ist seit vergangenem Freitag beendet, René Casselly ging als "Dancing Star" hervor. Nicht in die Endrunde geschafft hatte es hingegen Bastian Bielendorfer, er musste sich in Show neun verabschieden. In der letzten Sendung gab es mit dem Comedian allerdings noch einmal ein überraschendes Wiedersehen, er unterstützte Mathias Mester und Renata Lusin bei deren Freestyle-Tanz: einer Schlümpfe-Nummer, mit der die Profis Oana Nechiti und Erich Klann anschließend hart ins Gericht gingen.

Zur Story