"Dancing on Ice"-Kandidat Joey Heindle und seine Partnerin Ramona, die auch im echten Leben seine Freundin ist
"Dancing on Ice"-Kandidat Joey Heindle und seine Partnerin Ramona, die auch im echten Leben seine Freundin ist
Bild: dpa / Rolf Vennenbernd

Eis-Falle, Karaoke-Nummer: 5 "Dancing on Ice"-Momente, die Sat.1 nicht zeigt

04.12.2019, 09:10

Für wohl keine andere Reality-Show rackern sich die Kandidaten aktuell derart ab, dass sogar Rippen brechen oder Sehnen reißen: Bei "Dancing on Ice" schickt Sat.1 jeden Freitagabend mehr oder weniger begabte Promis auf die Eisfläche, um die Herr-Llambi-lässt-grüßen-Jury rund um Eiskönigin Kati Witt zu überzeugen.

Diese Woche flogen gleich zwei Kandidaten raus: Für Jenny Elvers und Klaudia mit K ist Schluss bei "Dancing on Ice".

Die Show verschafft dem Sender solide Quoten, lässt den Zuschauer mitbibbern ("Die fällt doch gleich hin! Die fällt doch!") und ist auch vor Ort richtig unterhaltsam. Watson verbrachte mit Schal und Wollpulli eine Live-Sendung in der TV-Eishalle und verrät, was im TV nicht zu sehen ist.

Die Eismaschine

Bild: watson

Im Fernsehen ist nicht alles echt, die Eisfläche bei "Dancing on Ice" aber schon. Damit die nicht zu schnell im grellen Scheinwerferlicht schmilzt, wird die Studiotemperatur auf frische 18-20 Grad herunter gekühlt (was auch erklärt, warum viele Zuschauer im Saal Jacken oder Mäntel tragen).

Um beste Voraussetzungen für eine ruckelfreie Top-Kür zu schaffen, rollt während der Werbepausen Sven mit seiner Eismaschine über die Tanzfläche und gleicht jede Unebenheit auf der Oberfläche aus. Innerhalb von sieben Minuten ist das Eis wieder spiegelglatt.

Der Einheizer

Unser heimlicher Star auf dem Eis: Marco, der Anheizer.
Unser heimlicher Star auf dem Eis: Marco, der Anheizer.
Bild: watson

Trotz eher Geht-so-Bewertung der Jury klatscht das "Dancing on Ice"-Publikum frenetisch, jeder Promi wird wie ein Nationalheld gefeiert– die Stimmung im TV-Studio liegt irgendwo zwischen EM-Halbfinale und Silvestercountdown. Nein, Sat.1 verteilt im Studio keinen Gratis-Glühwein (schade eigentlich), sondern hat mit Anheizer Marco DEN Mann engagiert, der die Hütte zum Kochen bringt.

Marco bringt das Publikum bereits vor Beginn der Live-Show um 20.15 auf Betriebstemperatur, übt Klatschen, macht Gags durch die Reihen. In einer der Werbepausen lässt er sich zu einer sehr überzeugenden Karaoke-Nummer von "Sweet Transvestite" hinreißen, was eine Spontan-Party in den Rängen auslöste. Sein Programm zieht er ohne Ermüdungserscheinungen bis Mitternacht durch.

Sat.1, wir müssen reden – warum bekommt der Kollege keine eigene Show?

Nette Geste: Als Marco auffällt, dass eine junge Zuschauerin im Publikum friert, leiht er ihr bis zum Ende der Sendung seine Jacke. Wir sind ein bisschen Fan.

Die „Dancing on Ice“-Hardcore-Fans

Auch, wenn die Jury andere Kandidaten weiter vorne sieht – den größten Fanblock der Promis, die noch im Rennen sind, bringt Lina Larissa Strahl mit ins Sat.1-Studio. In der hintersten Zuschauerreihe schreien zwei Teenager-Mädels mit selbst gebasteltem Plakat nach dem "Bibi und Tina"-Star.

Auf die wird in einer Werbepause auch Anheizer Marco aufmerksam, der den beiden sein Mikro bringt, für eine noch lautere Botschaft, die auch auf der zweiten Eisfläche außerhalb des Studios zu hören ist. Funktioniert hat es: Lina und ihr Tanzpartner kommen kurz rausgeschlittert, um den Mädels zuzuwinken. Sweet!

Die Werbepausen

Und was treiben Jury und Kandidaten in den Werbepausen? Neben dem obligatorischen Nachpudern und Haare richten, vertreibt sich auch die Jury ihre Zeit mit Social Media. Katarina Witt schießt am Jurypult Selfies und nimmt Clips für ihre Storys auf, auch Kollegin Judith Williams setzt sich selbst in Szene. Kufen-Küken Jenny Elvers busselt Sohn Paul, der in der ersten Reihe neben Papa Alex Jolig und dessen Frau Britt sitzt. Die beiden Damen begrüßen sich übrigens auch mit einem Bussi auf den Mund - Patchwork at its best! Auf der zweiten Eisfläche laufen sich die Kandidaten abseits der Kameras für ihre Kür warm oder proben noch einmal die letzten Schritte.

Die Eis-Falle

Einmal von Sven blank gewienert, ist die "Dancing"-Eisfläche mehr als glatt. Trotzdem wuseln ständig Kameramänner oder Tontechniker darüber. Wie das funktioniert, ohne dass Knochen knacken? Sie tragen unter ihren Schuhen Überzieher mit Gumminoppen, die das Ausrutschen verhindern sollen. Und obwohl die Moderatoren Daniel Boschmann und Marlene Lufen auch auf Kufen flott unterwegs sind, tragen sie zwischendurch doch Mörder-Heels und Lackschuh. Damit keiner der beiden stürzt oder das Eis Schaden nimmt, stehen sie während Moderationen auf dem Eis auf einer weißen Holzplatte, die im TV nicht zu sehen ist.

Sat.1 zeigt "Dancing on Ice" immer freitags um 20.15 Uhr.

Game of Thrones: Die emotionalsten Momente der 8. Staffel

1 / 39
Game of Thrones: Die emotionalsten Momente der 8. Staffel
quelle: hbo
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
Themen

Weitsicht vor der Abwahl? Andreas Scheuer bewirbt sich um Mini-Job bei der "heute-show"

Acht Tage vor der Bundestagswahl treibt der Wahlkampf seltsame Blüten: Ein TV-Triell wie eine "Asi-Talkshow", ein Minister, der sich schon nach einem neuen Job umsieht – und eine Partei, die sich zur Motivation eines Films bedient, der Kriminalität und Morallosigkeit feiert. Die "heute-show" verwertete alle Vorlagen.

In "The Wolf of Wall Street" motiviert der von Leonardo DiCaprio gespielte Finanzguru Jordan Belfort seine Mitarbeiter mit einer aufpeitschenden Rede zu bedingungsloser Loyalität und unbändigem Einsatz für das Wohl des großen Ganzen – der Firma. Genau diesen Film hatten sich ein paar "Lurche von der Jungen Union" (O-Ton Oliver Welke, "heute-show"-Moderator) am Rande eines TV-Triells als Motivationsvideo ausgesucht und unterlegten die entfesselte Rede mit Untertiteln ("Wir. Gewinnen. Diese. …

Artikel lesen
Link zum Artikel