Bild

Goleo-Moment im deutschen TV: Günther Jauch fummelt an seiner Jeans herum. bild: rtl now

Und dann macht sich Günther Jauch einfach die Hose auf

Dirk krampitz

Nach zwei Jahren Pause ist Oliver Pocher zurück als Moderator der Quiz-Show "5 gegen Jauch". Und das feiert er mit einem großen Auftritt: "Hello Again" singt er zum Comeback im Howard-Carpendale-Look mit blonder Perücke und weißem Schal – und live, wie man sehr gut hören kann.

"Ich komme mir ein bisschen vor wie Florian Silbereisen. Helene Fischer wird weinen, wenn sie das sieht zu Hause. Sie wird sagen, 'Ich habe alles falsch gemacht.'" Ähnlich bedenklich ging es weiter.

Oliver Pocher, nach eigener Auskunft mittlerweile "41 und 78 Kilo" verkleidet sich gern, zieht im Laufe der Sendung auch noch ein Cancan-Kleid an. Schließlich tritt an diesem Freitag das Personal von "Let's Dance" gegen Jauch an: Ex-Handballer und Staffel-Gewinner Pascal Hens, Langstreckenläuferin Sabrina Mockenhaupt, Dschungelkönigin Evelyn Burdecki, Juror Joachim Llambi und Profitänzer Massimo Sinató.

Bild

Die Gegner von Günther Jauch. Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius

Eigentlich seien es ja diesmal "6 gegen Jauch", witzelt Pocher, denn Mockenhaupt ist schwanger. "Bin ich der Vater?", fragt Pocher. Haha! Trockene Antwort von Mockenhaupt: "Ne, zum Glück nicht."

Günther Jauch macht sich die Hose auf

Der freche Pocher und der stets korrekte Jauch harmonieren wunderbar. Pocher erzählt, sie hätten mal zusammen einen Animationsfilm ("Im Rennstall ist das Zebra los") synchronisiert. Jauch sprach im Film das Zebra "Stripes", Pocher laut eigener Aussage "eine Scheißhausfliege". Diese Rollenverteilung sei auch noch heute so.

Allerdings fällt Günther Jauch in dieser Sendung etwas aus seiner Rolle: Bei der Frage nach der Aufschrift auf einem Jeansetikett, fummelt sich Jauch spontan seine Hose auf.

Natürlich muss Oliver Proll... äh Pocher da nachziehen. Er präsentiert seine Weihnachtsboxershorts. Jochen Llambi entgeistert: "Haben Sie das wirklich gemacht Herr Jauch? Sie können nächstes Jahr bei den Chippendales mitmachen."

"5 gegen Jauch": Pocher beleidigt alle

Die Stimmung ist von Anfang an gut bei der Sendung. Oliver Pocher hat Oberwasser und beleidigt fröhlich Kinderkandidaten ("Haben wir auch ein Kind, dass das kann?"), das Publikum ("Glühwein auch hier, wo die Hässlichen sitzen") oder auch die Frisur einer Züchterin von sogenannten "Minipli-Meerschweinchen". "Wie heißt das Meerschweinchen, was Sie auf dem Kopf haben? Ich höre dann von ihrem Anwalt. Kleiner Spaß."

Hinter Pocher in Höchstform bleibt sogar Dschungelkönigin und Gag-Lieferantin wider Willen, Evelyn Burdecki, zurück. Aber einige schöne Momente hat sie doch. Etwa bei der Frage, welcher Baum ein Nadel- und welcher ein Laubbaum sei. "Lärche hört sich nach Wasser an. Esche ist eher etwas Trockenes wegen der Asche." Was das mit Laub oder Nadel zu tun hat, ist niemandem, vermutlich nicht mal ihr selbst, wirklich klar. Aber ihr Motto lautet ja: "Einfach sagen nicht denken, oft besser." Und so hält sie das spanische Weihnachtslied "Feliz Navidad" für ein italienisches und darf sich die ganze Sendung von Oliver Pocher Sticheleien anhören. Sieht sie aber nicht so eng: "Hört sich alles so gleich an. Wir sind alles eine Welt."

Es ist eine knapp vierstündige Sendung, aber insgesamt doch recht kurzweilig. Weil es nette Spiele und abseitige Informationen gibt: So erfährt der Zuschauer bei einer Aufgabe, dass Dieter Bohlen als Elfjähriger offenbar noch ein soziales Gewissen hatte: Mit der selbstkomponierten Nummer "Viele Bomben fallen, doch keiner ändert was" sei er damals bei einem Talentwettbewerb angetreten und überraschenderweise "ziemlich kläglich gescheitert".

Wenig überraschend hingegen das Ende: Evelyn Burdecki hatte neulich schon in Jauchs Jahresrückblick ausgeplaudert, dass sie gewinnen würde. Und so schlagen die fünf Promis Jauch, der zu vorsichtig gesetzt hatte, bei der letzten Frage.

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Wie im Märchen": Dieser "Let's Dance"-Profi ist schon der zweite, der sich nach der Staffel verlobt

Dieses Jahr scheinen die Funken bei den "Let's Dance"-Stars so richtig zu sprühen. Am 28. Mai ging die mittlerweile 14. Staffel des RTL-Tanzformats zu Ende, das amtierende Siegerpaar besteht aus der Profitänzerin Renata Lusin und dem ehemaligen Fußballprofi Rúrik Gíslason.

Doch wie in jeder Staffel interessierte die Zuschauer auch, was abseits des Tanzparketts passierte – eventuell auch, welches der Profi-Promi-Paare sich während der Proben vielleicht verliebte. Immerhin ging 2020 mit Luca …

Artikel lesen
Link zum Artikel