Unterhaltung
Bild

Bild: Getty Images/imago images / Starface/watson-montage

"Das ist irgendwie falsch": Ein Stück Berliner Mauer in Heidis Garten sorgt für Ärger

Die einen schenken Gutscheine. Die anderen basteln. Und dann gibt es die Leute, die einfach ein Stück Geschichte zum Geburtstag hergeben.

Klingt gut, oder? Die Rede ist von Heidi Klum und Tom Kaulitz. Und das Stück Geschichte ist diesem Fall ein Stück Berliner Mauer.

Das Geschenk aber löste eine kleine Debatte aus: Ist Tom Kaulitz mit diesem Geschenk an Heidi Klum zu weit gegangen?

Um dieses Stück Mauer geht es

Dazu schrieb Heidi am Mittwoch: "Heute ist ein besonderes Geschenk von meinem Ehemann eingetroffen... ein Stück der Berliner Mauer, die die Stadt 28 Jahre lang geteilt hat."

Tom sei in Ostdeutschland geboren worden, vier Wochen bevor die Mauer fiel. Er habe in Freiheit aufwachsen können. Dann wurde Heidi politisch: "Jeden Morgen werde ich dieses wunderschöne Stück in meinem Garten betrachten mit dem Wissen, dass Mauern nicht gebaut werden brauchen... sie müssen fallen."

Das Model bekam viel positiven Zuspruch für das Instagram-Posting. Einige Follower stellten aber die Frage: Muss das sein? "Die Mauer gehört ins Museum", schreibt eine Nutzerin. "Weil du reich bist, erlaubst du dir ein Stück Geschichte wegzunehmen und es in deinen Garten zu stellen. Was, wenn jeder das täte?", meint eine andere.

Sarah Kuttner kritisiert Heidi Klum und Tom Kaulitz

Die Moderatorin Sarah Kuttner hatte kein Verständnis für das Geschenk:

"Das ist irgendwie... falsch", schrieb sie noch. Um dann die Frage an Twitter zu richten:

Viele Nutzer sahen es ähnlich.

Übrigens: Es ist kein normales Stück Mauer

Auf dem Mauer-Geschenk hat der in Berlin lebende französische Künstler Thierry Noir Kaulitz und Klum verewigt. "Ich habe die beiden Seiten des Mauerstücks bemalt", sagte der 61-Jährige am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. Kaulitz habe ihn gebeten, das Segment zu bearbeiten. "Eine Seite der Mauer zeigt Heidi", sagte Noir, "die andere Seite zeigt Tom, wie er gerade Gitarre spielt."

Unklar ist: Handelt es sich bei dem Mauerteil um ein Originalsegment?

Die Authentizität sei anhand des Videos nicht feststellbar, sagte der Baukoordinator der Stiftung Berliner Mauer der dpa. Dafür seien auch eine Vermessung und eine Materialprobe notwendig. Es könne sich eventuell um ein Segment der Grenzmauer 75 handeln, wofür auch erkennbare Nutzungsspuren und Schäden sprächen.

Diese Variante wurde von 1975 an als vierte Generation der Mauer verwendet. Der Experte verwies gleichzeitig darauf, dass seit Jahren Nachgüsse von Grenzmauersegmenten angeboten werden.

(ll/mit dpa)

Lena über Ehrlichkeit auf Instagram

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Torwart-Zoff: Hoeneß hat mit einer Sache recht – doch er wird dem FC Bayern schaden

Link zum Artikel

Dagmar Michalsky wurde mit 58 schwanger – bei Lanz spricht sie von "neun Monaten Horror"

Link zum Artikel

Lena rappt über Sex mit sich selbst bei "Gemischtes Hack"

Link zum Artikel

Diese Szenen zeigen: Nicht mal die Experten sind von der Hartz-IV-Show "Zahltag" überzeugt

Link zum Artikel

Barça-Keeper vor Linie: Wieso der VAR bei größter BVB-Chance nicht eingriff

Link zum Artikel

"Steh auf" – Rammstein-Sänger verstört Fans mit Video

Link zum Artikel

Tiere: 11 Fotos, die zeigen, wie lustig es in der Natur manchmal zugeht

Link zum Artikel

Helene Fischer verdient an "Herzbeben" – Songwriterin verrät, was sie für den Hit bekam

Link zum Artikel

"Hart aber Fair": Altmaier warnt vor "Klimapolizei" – und wird von Aktivistin verspottet

Link zum Artikel

Nach Höcke: ZDF will auch künftig über das berichten, was "AfD nicht gerne im Fokus sieht"

Link zum Artikel

Hai pirscht sich an ahnunglosen Surfer heran: Dann kommt Hilfe – von oben!

Link zum Artikel

Brief ans Jobcenter: Hört auf, meine über 60-jährige Mutter in Jobs zu drängen

Link zum Artikel

Gottschalk über Helene Fischer und Florian Silbereisen: "Hatte immer schlechtes Gefühl"

Link zum Artikel

Bei Pressekonferenz nach BVB-Sieg: Favre merkt nicht, dass Mikro schon an ist

Link zum Artikel

Luke Mockridge macht Andrea Kiewel in seiner Show ein Angebot – die blockt ab

Link zum Artikel

Kontakt mit 2 Bundesliga-Stars – warum der FCB trotz allem keinen Lewandowski-Backup holte

Link zum Artikel

Luke Mockridge traf Kiwi kurz vor ZDF-Auftritt: Er täuschte beim "Fernsehgarten" alle

Link zum Artikel

Krankenschwester warnt bei Maischberger: "Wir laufen auf eine riesige Katastrophe zu"

Link zum Artikel

Luke Mockridge über die Folgen seines ZDF-Auftritts: "Meine Eltern erhielten Hassbriefe"

Link zum Artikel

Hartz-IV-Show "Zahltag": Wie die Sendung falsche Hoffnungen schürt

Link zum Artikel

Alleinerziehend mit Hartz IV: Achtjährige sammelt Flaschen, um Taschengeld zu bekommen

Link zum Artikel

"Zahltag": Buschkowsky erklärt, warum ein Geldkoffer Hartz-IV-Empfängern nicht hilft

Link zum Artikel

2 Handelfmeter? Darum gab es für die DFB-Elf gegen Nordirland keinen Videobeweis

Link zum Artikel

In Berlin gab es eine Notlandung mit mehreren Verletzten

Link zum Artikel

Helene Fischer und Thomas Seitel: Polizei spricht von Einsatz auf ihrem Anwesen

Link zum Artikel

7 Zitate, die zeigen, wie "bürgerlich" Alexander Gauland wirklich ist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Helene Fischer im ZDF: Eines ihrer Outfits löst eine Debatte aus – Sender reagiert

Schlagersängerin Helene Fischer hat eine Debatte über eins ihrer Outfits ausgelöst. Vermutlich hätte es diese Diskussion jedoch nie gegeben – wenn nicht eine ZDF-Journalistin sich eingeschaltet hätte. Und zwar so meinungsstark und ausdauern, dass das ZDF sich mittlerweile selbst zu der Sache geäußert hat.

Doch von vorne. Am Samstagabend war Helene Fischer im ZDF zu sehen. Der Sender zeigte nämlich die Highlights aus ihrem Konzert im Hamburger Volksparkstadion vom vergangenen Jahr: "Helene …

Artikel lesen
Link zum Artikel