Claudia Effenberg.

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf RTL+ gestattet.
Claudia Effenberg verriet vor dem Abflug nach Australien, was ihr Mann ihr mitgegeben hat und welche scherzhafte Drohung er ausgesprochen hat.Bild: RtL
TV

Dschungelcamp: Claudia Effenberg erhält deutliche Ansage von ihrem Mann

05.01.2023, 07:3109.01.2023, 16:29

Beim "Dschungelcamp" wird es allmählich ernst: Immer mehr Stars sind in Australien gelandet. Unter ihnen auch Claudia Effenberg. Für die Designerin ist es zwar nicht die erste TV-Show, an der sie teilnimmt, doch der Dschungel dürfte auch für sie eine ganz neue Herausforderung werden.

Umso schöner für Claudia, dass sie sich auf die Unterstützung eines für sie wichtigen Menschen auch in dieser Situation verlassen kann. Ehemann Stefan steht voll und ganz hinter seiner Frau. Kurz vor ihrem Abflug nach Australien verriet Claudia nun, was ihr Mann gesagt hat, als sie die Anfrage für "Ich bin ein Star – holt mich hier raus" bekam.

Doch damit nicht genug: Claudia sagte auch, dass Stefan ihr ein süßes Abschiedsgeschenk mit in den Dschungel gegeben hat.

Dschungelcamp: Stefan Effenbergs Botschaft an seine Frau

Im Interview mit RTL sprach Claudia jetzt Klartext. Denn zuletzt hatte sie es alles andere als leicht. Wegen der Corona-Pandemie musste sie ihr Dirndl-Geschäft aufgeben. Und auch in ihrem Privatleben musste sie Rückschläge hinnehmen: 2022 starben vier Menschen aus ihrem engsten Umfeld.

Es überrascht also nicht, dass sie sich für den Dschungel vor allem eines vorgenommen hat. "Ich glaube, dass ich gerade in dieser schweren Zeit, die ich jetzt hinter mir habe, meine innere Mitte wieder finden möchte", sagt sie im Interview mit RTL.

Hier geht es zu unserem Dschungelcamp-Quiz:

Claudia ist überzeugt davon, dass ihr die Abgeschiedenheit des Camps keine Probleme bereitet. Im Gegenteil. "Ich glaube, dass es mir total guttun wird, mal kein Handy zu haben, mal für niemanden erreichbar zu sein, auch für die Familie nicht", stellt sie fest.

Dabei hat zumindest Ehemann Stefan ihr seine vollste Unterstützung ausgesprochen. "Es ist wirklich das aller erste Mal, dass mein Mann sagt: 'Ist doch geil, mach da doch mit, ist doch ne coole Nummer'", sagt Claudia. Und ihr Mann stellt sogar Ansprüche an sie.

"Er hat die Championsleague gewonnen und er hat gesagt: Wenn ich nicht mit der Krone nach Hause komme, kann ich direkt in Australien bleiben und mir da ein Haus kaufen."

Eine deutliche Ansage von Stefan, auch wenn der Ex-Fußballprofi das wohl nicht ganz ernst gemein haben dürfte.

Doch die scherzhafte Drohung ist nicht alles, was Stefan seiner Frau mit in den Dschungel gegeben hat. Denn immer, wenn sie ihren Mann vermisse, würde der ihr einen Liebesbrief schreiben, so Claudia am Flughafen. Und sie verrät:

"Ich habe eine wunderbare, ganz süße Karte bekommen von ihm, wo er geschrieben hat: 'Du bist meine Gewinnerin.'"

Ob sie die wohl als Luxusgegenstand mit ins Camp nehmen wird?

Claudia hat keine Angst vor Ekelprüfungen

Das wird sich schon ganz bald zeigen. Doch vorab hat Claudia bereits verraten, warum sie vor den Essensprüfungen wohl eher nicht zittern muss. "Heuschrecken, getrocknete, auch Käfer, Maden hab ich schon mal gegessen, lebendige sogar. Ich hab alles gegessen, mein Mann gar nichts", erzählt sie freimütig.

Gut möglich also, dass sie zumindest in dem Bereich nichts mehr wirklich schocken kann. Ob ihr das, oder doch die Liebesbotschaft ihres Ehemanns dabei helfen wird, am Ende "Königin des Dschungels" zu werden, wird sich schon ganz bald zeigen.

"Stern TV": RTL-Sendung enttäuscht Zuschauer – Inhalt zu Transgender löst Empörung aus

Die Gruppierung "Letzte Generation" sorgt nicht selten für Furore in Deutschland. Sie kleben sich auf die Straße und stören den Alltag von vielen Menschen, die nicht immer auf das Auto verzichten können. Der Aufschrei in den letzten Tagen hat aber mit Kleber nichts zu tun. Außerdem ist Transsexualität wieder ein Thema bei "Stern TV".

Zur Story